1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Techniker rücken nun auch am…

Fehlinformation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehlinformation

    Autor: Kunde 26.10.07 - 09:51

    Bei der Information, Telekom Techniker würden auch am Samstag ausrücken, handelt es sich um eine gezielte Desinformation durch die Telekom.

    Techniker der Telekom rücken nicht aus. Und ganz besonders nicht zu einem vorher fest vereinbarten Termin.
    Was aber nicht heißt, daß sie nicht ins Protokoll schreiben würden, sie hätten niemanden angetroffen.
    Was auch nicht heißt, sie würden -sich des eigenen durch Faulheit bedingten Nichterscheinens bewußt- einen Ersatztermin vereinbaren.
    Was auch nicht heißt, daß man irgendein Wort der Entschuldigung hören würde - "nein, das war ein anderer Mitarbeiter... ...ja, wir heißen ALLE Kleinhuberschmidtchenmüller".

    Nein.
    Einen Telekom-Techniker bekommt man nur zu sehen, wenn dieser gerade auf dem Weg zu seinem Stammlokal am Haus des Auftraggebers vorbeifahren muß und das nötige Kleingeld für besagtes Lokal fehlt.

    Studien der Telekom haben ergeben, daß deren Techniker meist am Samstag ihre Stammkneipen aufsuchen und somit am Samstag eine höhere Bearbeitungsquote möglich ist als unter der Woche.

    Wer nun etwa glaubt, nicht seinen kompletten Jahresurlaub in die Warterei auf einen Telekom-Techniker stecken zu müssen, der möge es
    einfach ausprobieren....

  2. Re: Fehlinformation

    Autor: ><o(((°> 26.10.07 - 11:16

    Ach, so ist das. Natürlich kannst du deine Aussage durch gute Quellen, also nicht Bildzeitung, belegen, sonst hättest du ja nicht so viel Wissen der Öffentlichkeit mitgeteilt.

    <°)))o><

    Kunde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der Information, Telekom Techniker würden auch
    > am Samstag ausrücken, handelt es sich um eine
    > gezielte Desinformation durch die Telekom.
    >
    > Techniker der Telekom rücken nicht aus. Und ganz
    > besonders nicht zu einem vorher fest vereinbarten
    > Termin.
    > Was aber nicht heißt, daß sie nicht ins Protokoll
    > schreiben würden, sie hätten niemanden
    > angetroffen.
    > Was auch nicht heißt, sie würden -sich des eigenen
    > durch Faulheit bedingten Nichterscheinens bewußt-
    > einen Ersatztermin vereinbaren.
    > Was auch nicht heißt, daß man irgendein Wort der
    > Entschuldigung hören würde - "nein, das war ein
    > anderer Mitarbeiter... ...ja, wir heißen ALLE
    > Kleinhuberschmidtchenmüller".
    >
    > Nein.
    > Einen Telekom-Techniker bekommt man nur zu sehen,
    > wenn dieser gerade auf dem Weg zu seinem
    > Stammlokal am Haus des Auftraggebers vorbeifahren
    > muß und das nötige Kleingeld für besagtes Lokal
    > fehlt.
    >
    > Studien der Telekom haben ergeben, daß deren
    > Techniker meist am Samstag ihre Stammkneipen
    > aufsuchen und somit am Samstag eine höhere
    > Bearbeitungsquote möglich ist als unter der
    > Woche.
    >
    > Wer nun etwa glaubt, nicht seinen kompletten
    > Jahresurlaub in die Warterei auf einen
    > Telekom-Techniker stecken zu müssen, der möge es
    > einfach ausprobieren....

  3. Re: Fehlinformation

    Autor: Arno Nym 26.10.07 - 11:21

    Ich seh schon die Schlagzeile

    "BILD deckt auf: SO arbeitet die Telekom wirklich"


    ><o(((°> schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach, so ist das. Natürlich kannst du deine Aussage
    > durch gute Quellen, also nicht Bildzeitung,
    > belegen, sonst hättest du ja nicht so viel Wissen
    > der Öffentlichkeit mitgeteilt.
    >
    > <°)))o><
    >
    > Kunde schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei der Information, Telekom Techniker würden
    > auch
    > am Samstag ausrücken, handelt es sich um
    > eine
    > gezielte Desinformation durch die
    > Telekom.
    >
    > Techniker der Telekom rücken
    > nicht aus. Und ganz
    > besonders nicht zu einem
    > vorher fest vereinbarten
    > Termin.
    > Was
    > aber nicht heißt, daß sie nicht ins Protokoll
    >
    > schreiben würden, sie hätten niemanden
    >
    > angetroffen.
    > Was auch nicht heißt, sie würden
    > -sich des eigenen
    > durch Faulheit bedingten
    > Nichterscheinens bewußt-
    > einen Ersatztermin
    > vereinbaren.
    > Was auch nicht heißt, daß man
    > irgendein Wort der
    > Entschuldigung hören würde
    > - "nein, das war ein
    > anderer Mitarbeiter...
    > ...ja, wir heißen ALLE
    >
    > Kleinhuberschmidtchenmüller".
    >
    > Nein.
    > Einen Telekom-Techniker bekommt man nur
    > zu sehen,
    > wenn dieser gerade auf dem Weg zu
    > seinem
    > Stammlokal am Haus des Auftraggebers
    > vorbeifahren
    > muß und das nötige Kleingeld für
    > besagtes Lokal
    > fehlt.
    >
    > Studien der
    > Telekom haben ergeben, daß deren
    > Techniker
    > meist am Samstag ihre Stammkneipen
    > aufsuchen
    > und somit am Samstag eine höhere
    >
    > Bearbeitungsquote möglich ist als unter der
    >
    > Woche.
    >
    > Wer nun etwa glaubt, nicht
    > seinen kompletten
    > Jahresurlaub in die
    > Warterei auf einen
    > Telekom-Techniker stecken
    > zu müssen, der möge es
    > einfach
    > ausprobieren....


  4. Re: Fehlinformation

    Autor: Do_not_feed_the_Troll 26.10.07 - 11:30

    Freitag ist doch Trolltag, oder?


    Arno Nym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich seh schon die Schlagzeile
    >
    > "BILD deckt auf: SO arbeitet die Telekom
    > wirklich"
    >
    > ><o(((°> schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach, so ist das. Natürlich kannst du deine
    > Aussage
    > durch gute Quellen, also nicht
    > Bildzeitung,
    > belegen, sonst hättest du ja
    > nicht so viel Wissen
    > der Öffentlichkeit
    > mitgeteilt.
    >
    > <°)))o><
    >
    > Kunde schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Bei der Information, Telekom
    > Techniker würden
    > auch
    > am Samstag
    > ausrücken, handelt es sich um
    > eine
    >
    > gezielte Desinformation durch die
    >
    > Telekom.
    >
    > Techniker der Telekom
    > rücken
    > nicht aus. Und ganz
    > besonders
    > nicht zu einem
    > vorher fest vereinbarten
    >
    > Termin.
    > Was
    > aber nicht heißt, daß sie
    > nicht ins Protokoll
    >
    > schreiben würden,
    > sie hätten niemanden
    >
    > angetroffen.
    >
    > Was auch nicht heißt, sie würden
    > -sich des
    > eigenen
    > durch Faulheit bedingten
    >
    > Nichterscheinens bewußt-
    > einen
    > Ersatztermin
    > vereinbaren.
    > Was auch nicht
    > heißt, daß man
    > irgendein Wort der
    >
    > Entschuldigung hören würde
    > - "nein, das war
    > ein
    > anderer Mitarbeiter...
    > ...ja, wir
    > heißen ALLE
    >
    > Kleinhuberschmidtchenmüller".
    >
    > Nein.
    > Einen Telekom-Techniker bekommt man
    > nur
    > zu sehen,
    > wenn dieser gerade auf dem
    > Weg zu
    > seinem
    > Stammlokal am Haus des
    > Auftraggebers
    > vorbeifahren
    > muß und das
    > nötige Kleingeld für
    > besagtes Lokal
    >
    > fehlt.
    >
    > Studien der
    > Telekom haben
    > ergeben, daß deren
    > Techniker
    > meist am
    > Samstag ihre Stammkneipen
    > aufsuchen
    > und
    > somit am Samstag eine höhere
    >
    > Bearbeitungsquote möglich ist als unter
    > der
    >
    > Woche.
    >
    > Wer nun etwa
    > glaubt, nicht
    > seinen kompletten
    >
    > Jahresurlaub in die
    > Warterei auf einen
    >
    > Telekom-Techniker stecken
    > zu müssen, der möge
    > es
    > einfach
    > ausprobieren....
    >
    >


  5. Nur Lärm weckt Tote

    Autor: Kunde 26.10.07 - 23:40

    Ich wüßte nicht, was mich oder irgendjemanden sonst auf dieser Welt dazu bewegen sollte, sich verpflichtet zu fühlen, Dir etwas belegen zu müssen, Fishy.

    Such Dir ne Freundin, dann hast Du was zu tun und mußt nicht
    versuchen, hier die Forenpolizei zu spielen.

    Mögest Du 10 Schiffsladungen Gold geschenkt bekommen, Fishy...
    ... und möge dieses Gold immer noch nicht reichen, um Deine Arztrechnung zu bezahlen.


    > ><o(((°> schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Ach, so ist das. Natürlich
    > kannst du deine
    > Aussage
    > durch gute
    > Quellen, also nicht
    > Bildzeitung,
    >
    > belegen, sonst hättest du ja
    > nicht so viel
    > Wissen
    > der Öffentlichkeit
    >
    > mitgeteilt.
    >
    > <°)))o><
    >

  6. Re: Nur Lärm weckt Tote

    Autor: Shit 27.10.07 - 08:33

    ah, Du bist sicher Dauerkunde beim Nervenarzt...


    Kunde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wüßte nicht, was mich oder irgendjemanden
    > sonst auf dieser Welt dazu bewegen sollte, sich
    > verpflichtet zu fühlen, Dir etwas belegen zu
    > müssen, Fishy.
    >
    > Such Dir ne Freundin, dann hast Du was zu tun und
    > mußt nicht
    > versuchen, hier die Forenpolizei zu spielen.
    >
    > Mögest Du 10 Schiffsladungen Gold geschenkt
    > bekommen, Fishy...
    > ... und möge dieses Gold immer noch nicht reichen,
    > um Deine Arztrechnung zu bezahlen.
    >
    > > ><o(((°> schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > Ach, so ist das. Natürlich
    > kannst
    > du deine
    > Aussage
    > durch gute
    >
    > Quellen, also nicht
    > Bildzeitung,
    >
    > belegen, sonst hättest du ja
    > nicht so
    > viel
    > Wissen
    > der Öffentlichkeit
    >
    > mitgeteilt.
    >
    > <°)))o><
    >
    >


  7. Re: Fehlinformation

    Autor: Thorsten_ 27.10.07 - 11:27

    Wie gut, dass die Telekom schon seit jahren Samstagsdienst macht. Die mitarbeiter müssen jeden zweiten Samstag ran. Die neuerung hierbei ist, dass man statt nur Störungsdienst nun auch den Bereitstellungsprozess am Samstag ermöglicht. Dies war bisher nur in Ausnahmefällen so, da Samstags immer Störungsbeseitigung vor ging.

    Wenn du schon irgend einen Mist schreibst, dann informier dich vorher. Und wie du hier über die Leute redest ist unter aller sau. Die STs der DTAG arbeiten unter der Woche in schichten ab 7 bis 20 Uhr und am Samstag bis 18 Uhr. Sogar an heiligabend und Silvester kannst den Service in Anspruch nehmen.

    Kunde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der Information, Telekom Techniker würden auch
    > am Samstag ausrücken, handelt es sich um eine
    > gezielte Desinformation durch die Telekom.
    >
    > Techniker der Telekom rücken nicht aus. Und ganz
    > besonders nicht zu einem vorher fest vereinbarten
    > Termin.
    > Was aber nicht heißt, daß sie nicht ins Protokoll
    > schreiben würden, sie hätten niemanden
    > angetroffen.
    > Was auch nicht heißt, sie würden -sich des eigenen
    > durch Faulheit bedingten Nichterscheinens bewußt-
    > einen Ersatztermin vereinbaren.
    > Was auch nicht heißt, daß man irgendein Wort der
    > Entschuldigung hören würde - "nein, das war ein
    > anderer Mitarbeiter... ...ja, wir heißen ALLE
    > Kleinhuberschmidtchenmüller".
    >
    > Nein.
    > Einen Telekom-Techniker bekommt man nur zu sehen,
    > wenn dieser gerade auf dem Weg zu seinem
    > Stammlokal am Haus des Auftraggebers vorbeifahren
    > muß und das nötige Kleingeld für besagtes Lokal
    > fehlt.
    >
    > Studien der Telekom haben ergeben, daß deren
    > Techniker meist am Samstag ihre Stammkneipen
    > aufsuchen und somit am Samstag eine höhere
    > Bearbeitungsquote möglich ist als unter der
    > Woche.
    >
    > Wer nun etwa glaubt, nicht seinen kompletten
    > Jahresurlaub in die Warterei auf einen
    > Telekom-Techniker stecken zu müssen, der möge es
    > einfach ausprobieren....


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. 46,99€
  3. (u. a. Anno 1800 ab 29,99€, Ghost Recon Breakpoint ab 19,80€, Rainbow Six Siege ab 8,00€)
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen