1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QX9650: Intels 45nm…

zu teuer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

zu teuer

Autor: Igni 29.10.07 - 09:52

Intels derzeitiges Spitzenmodell QX6850 mit 4 Kernen, 3 Ghz, FSB1333 und 8 MB L2-Cache wurde auf der IDF mit einem gleich getakteten Yorkfield QX9650 mit 12 MB L2-Cache, FSB1333 verglichen.
Der Leistungszuwachs in der Übersicht:
- Photoshop CS: 7 Prozent
- Cinebench: 8 Prozent
- Adober After Effect: 10 Prozent
- Half-Life 2: Lost Coast: 13 Prozent
- DivX 6.6.1 (SSE4-optimiert): 63 Prozent

Damit liegen die Leistungszuwächse bei gleichem Takt bei den meisten Anwendungen in einem Bereich von 10 bis 20 Prozent. Bei SSE4 optimierten Benchmarks kann Intel dagegen deutliche Leistungszuwächse der neuen 45nm-Generation verbuchen.

Quelle: computerbase.de


Hmm kann ich irgendwie nicht unterstützen bei 10 bis 20 Prozent mehr leistung bei gleichem Tackt bringt das nichts. Kaufe mir lieber einen Q6600 und tackte den auf 3 Ghz habe ich so einiges an Geld gespart.


Neues Thema


Thema
 

zu teuer

Igni | 29.10.07 - 09:52
 

Re: zu teuer

senfderdritte | 29.11.07 - 15:34

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. IT-Systembetreuerin/IT-Syste- mbetreuer (m/w/d)
    FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH, Hamburg
  3. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. 51,13€ statt 79,99€
  3. 48,95€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de