Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein iPhone mehr gegen Bargeld

Was treibt Apple da?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was treibt Apple da?

    Autor: Docci 29.10.07 - 09:01

    Also Apple macht sich langsam den Ruf kaputt. So wie die mit ihrem iPhone umgehen, Preise ändern, nur über bestimmte Provider, nur 2 pro Käufer, ...

    Die sollen froh sein, wenn das überhaupt noch jemand kaufen will :-(

  2. Re: Was treibt Apple da?

    Autor: 9Live-Moderator 29.10.07 - 10:02

    Docci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also Apple macht sich langsam den Ruf kaputt. So
    > wie die mit ihrem iPhone umgehen, Preise ändern,
    > nur über bestimmte Provider, nur 2 pro Käufer,
    > ...
    >
    > Die sollen froh sein, wenn das überhaupt noch
    > jemand kaufen will :-(

    Eben! Die Mitbewerber bieten ähliche Telefone ohne diese Nutzungsrestriktionen an.
    Und wenn Apple das künstliche gehypte iFön nicht für Geld verkaufen will, sollen sie es eben behalten.

    Die Welt braucht das Teil nicht, aber Apple braucht zufriedene Kunden!

  3. Re: Was treibt Apple da?

    Autor: Aakadasch 29.10.07 - 10:10

    9Live-Moderator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Docci schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also Apple macht sich langsam den Ruf kaputt.
    > So
    > wie die mit ihrem iPhone umgehen, Preise
    > ändern,
    > nur über bestimmte Provider, nur 2
    > pro Käufer,
    > ...
    >
    > Die sollen froh
    > sein, wenn das überhaupt noch
    > jemand kaufen
    > will :-(
    >
    > Eben! Die Mitbewerber bieten ähliche Telefone ohne
    > diese Nutzungsrestriktionen an.
    > Und wenn Apple das künstliche gehypte iFön nicht
    > für Geld verkaufen will, sollen sie es eben
    > behalten.
    >
    > Die Welt braucht das Teil nicht, aber Apple
    > braucht zufriedene Kunden!
    >
    >


    Apple ist das genialste Unternehmen der Welt aber iPhone und Apple TV verstehe ich nicht. Wer braucht so ein Gerät? Ich denke, der Hype wäre ziemlich angebracht, wenn das iPhone wie ein normales Handy verkauft würde... Aber so? Nein, danke Apple!

  4. Re: Was treibt Apple da?

    Autor: haselangläuft 29.10.07 - 10:52

    Den Ruf?

    Ok, was war denn der Ruf den Apple früher hatte?

    Man war mit dem Macintosh-Computern angetreten um das bessere Computersystem anzubieten.

    Davon sind wir heute weit weg.

    Seit Egomane Jobs erkannt hat dass man mit Lifestyle und Content mehr Geld verdienen kann (was für die meisten keien neue Erkentnis ist).

    Setzte Apple früher auf Leute die das Durchdachtere bevorzugen, sind es heute eher Leute die angeben wollen mit etwas teurem und exklusivem.

  5. Re: Was treibt Apple da?

    Autor: Quizznight 29.10.07 - 10:55


    > Die Welt braucht das Teil nicht, aber Apple
    > braucht zufriedene Kunden!

    Als ehemaliger Mac-only-User (heute nutze ich auch "normale PCs neben meinen Macs) staune ich heute aber womit die neuen Generationen an Mac-Usern schon zufrieden sind. Das hat man wohl von all den Switchern. Die sind von Microsoft schon einiges gewohnt die kann man auch als Apple-Kunden so behandeln. Es war klug diese devote Kundschaft für Apple zu gewinnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  3. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43