1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › J&W-Mainboards kommen nach…

Produktauswahl auf Webseite

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Produktauswahl auf Webseite

Autor: 1st1 29.10.07 - 14:41

Ich finde seit einigen Jahren die Produktauswahl-Listen auf den Webseiten der Boardhersteller so blöd, so jetzt auch bei J&W. Die sortieren da nach Sockel oder Chipsätzen. Naja, es mag ja noch sein, dass man mal nach nem Board für AMD oder Intel CPUs sucht, aber mir ist das inzwischen eigentlich so egal, mich interessiert viel mehr der Formfaktor oder die Zielgruppe/Anwendung für das Board, welche Schnittstellen es hat, das sind erstmal die Primär-Kriterien, nach denen ich suche. So muss ich mich erstmal durch die Chipsätze klicken, bis ich erstmal was gefunden habe, was für mein Gehäuse passt. Letztens war ich mal seit langem wieder auf der MSI-Seite, die Produktauswahl sowas von grottenschlecht gemacht, ja da gabs Produkte in den Spielzeugkategorien (so Multimedia-Zeugs), da konnte ich mir aus der Bezeichnung und den technischen Daten überhaupt nicht herleiten, was man mit dem Ding überhaupt macht. Keine Infotexte, sondern nur Specs in einem Formular, was wohl ursprünglich nur für Mainboard-Daten gebastelt wurde, und dann historisch gewachsen ist. Ein völliges Rätsel für mich.


Neues Thema


Thema
 

Nur 2 Sockel (775 & 940)!?

PC-Opa | 29.10.07 - 13:22
 

Re: Nur 2 Sockel (775 & 940)!?

PC Jünger | 29.10.07 - 14:00
 

Re: Nur 2 Sockel (775 & 940)!?

PC-Opa | 29.10.07 - 17:03
 

Re: Nur 2 Sockel (775 & 940)!?

boemer | 29.10.07 - 14:01
 

Re: Nur 2 Sockel (775 & 940)!?

1st1 | 29.10.07 - 14:31
 

J&W

1st1 | 29.10.07 - 14:33
 

Produktauswahl auf Webseite

1st1 | 29.10.07 - 14:41

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d) Business Transformation Consulting (PBTC)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring bei München
  2. Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) 1st und 2nd Level Support
    Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  3. IT Servicetechniker Service Desk (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm (Home-Office möglich)
  4. Senior Data Scientist (m/w/d) im Chief Data Office
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. ab 59,99€
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
    Elon Musk
    Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

    Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
    Eine Glosse von Dirk Kunde

    1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
    2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
    3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk