1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Many-Core - Prozessoren mit…

Die Zukunft....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft....

    Autor: Test 04.03.05 - 16:31

    Im Jahr 2015 wir die Beryphid "Technik" alles in den Schatten stellen.Somit sind dezentrale bzw. zentrale Rechenoperationen im Cluster-Bit-RZ eingebunden und kommunizieren exzessiv schon vor ab sodass die Daten im Stadius verarbeitet werden.Die Rechenoperationen werden so gewaltig sein dass Computergrafiken/Spiele/Anwendungen nur noch mittels Sofware-Optimierung "erhöht" werden können weil das Potential der Hardware-Engine einfach nicht ausgeschöpft werden kann.
    Billionen von gleichzeitigen Anfragen,die die gesamte Speicherbandbreite im Gesamten transferieren und abfragen können,werden zu keinerlei Verlangsamung des Systems führen.
    Somit werden u.a. auch die gefürchteten DDOS-Attacken wirkungslos werden,wenn diese neuen PC's im Hosting bereich zum Einsatz kommen.
    Ausserdem wird der Strombedarf soweit optimiert dass max. 0,02 WATT benötigt werden bei vollster Auslastung.
    Die Grösse des System erreicht Kugelschreiber-Format.
    Anbindungen werden nur noch mittels gebündelter Glasfaser vorgenommen.


    ....

  2. Re: Die Zukunft....

    Autor: Applebred 05.03.05 - 14:11

    Test schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Jahr 2015 wir die Beryphid "Technik" alles in
    > den Schatten stellen.Somit sind dezentrale bzw.
    > zentrale Rechenoperationen im Cluster-Bit-RZ
    > eingebunden und kommunizieren exzessiv schon vor
    > ab sodass die Daten im Stadius verarbeitet
    > werden.Die Rechenoperationen werden so gewaltig
    > sein dass Computergrafiken/Spiele/Anwendungen nur
    > noch mittels Sofware-Optimierung "erhöht" werden
    > können weil das Potential der Hardware-Engine
    > einfach nicht ausgeschöpft werden kann.
    > Billionen von gleichzeitigen Anfragen,die die
    > gesamte Speicherbandbreite im Gesamten
    > transferieren und abfragen können,werden zu
    > keinerlei Verlangsamung des Systems führen.
    > Somit werden u.a. auch die gefürchteten
    > DDOS-Attacken wirkungslos werden,wenn diese neuen
    > PC's im Hosting bereich zum Einsatz kommen.
    > Ausserdem wird der Strombedarf soweit optimiert
    > dass max. 0,02 WATT benötigt werden bei vollster
    > Auslastung.
    > Die Grösse des System erreicht
    > Kugelschreiber-Format.
    > Anbindungen werden nur noch mittels gebündelter
    > Glasfaser vorgenommen.
    >
    > ....


    Verdammt...und ich dachte immer ich wüsste was kommt...was mach ich jetz mit meinem 0,04 Watt Sixty-Core-Prozessor!? Schei$e Mann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09