Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Many-Core - Prozessoren mit…

Die Zukunft....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft....

    Autor: Test 04.03.05 - 16:31

    Im Jahr 2015 wir die Beryphid "Technik" alles in den Schatten stellen.Somit sind dezentrale bzw. zentrale Rechenoperationen im Cluster-Bit-RZ eingebunden und kommunizieren exzessiv schon vor ab sodass die Daten im Stadius verarbeitet werden.Die Rechenoperationen werden so gewaltig sein dass Computergrafiken/Spiele/Anwendungen nur noch mittels Sofware-Optimierung "erhöht" werden können weil das Potential der Hardware-Engine einfach nicht ausgeschöpft werden kann.
    Billionen von gleichzeitigen Anfragen,die die gesamte Speicherbandbreite im Gesamten transferieren und abfragen können,werden zu keinerlei Verlangsamung des Systems führen.
    Somit werden u.a. auch die gefürchteten DDOS-Attacken wirkungslos werden,wenn diese neuen PC's im Hosting bereich zum Einsatz kommen.
    Ausserdem wird der Strombedarf soweit optimiert dass max. 0,02 WATT benötigt werden bei vollster Auslastung.
    Die Grösse des System erreicht Kugelschreiber-Format.
    Anbindungen werden nur noch mittels gebündelter Glasfaser vorgenommen.


    ....

  2. Re: Die Zukunft....

    Autor: Applebred 05.03.05 - 14:11

    Test schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Jahr 2015 wir die Beryphid "Technik" alles in
    > den Schatten stellen.Somit sind dezentrale bzw.
    > zentrale Rechenoperationen im Cluster-Bit-RZ
    > eingebunden und kommunizieren exzessiv schon vor
    > ab sodass die Daten im Stadius verarbeitet
    > werden.Die Rechenoperationen werden so gewaltig
    > sein dass Computergrafiken/Spiele/Anwendungen nur
    > noch mittels Sofware-Optimierung "erhöht" werden
    > können weil das Potential der Hardware-Engine
    > einfach nicht ausgeschöpft werden kann.
    > Billionen von gleichzeitigen Anfragen,die die
    > gesamte Speicherbandbreite im Gesamten
    > transferieren und abfragen können,werden zu
    > keinerlei Verlangsamung des Systems führen.
    > Somit werden u.a. auch die gefürchteten
    > DDOS-Attacken wirkungslos werden,wenn diese neuen
    > PC's im Hosting bereich zum Einsatz kommen.
    > Ausserdem wird der Strombedarf soweit optimiert
    > dass max. 0,02 WATT benötigt werden bei vollster
    > Auslastung.
    > Die Grösse des System erreicht
    > Kugelschreiber-Format.
    > Anbindungen werden nur noch mittels gebündelter
    > Glasfaser vorgenommen.
    >
    > ....


    Verdammt...und ich dachte immer ich wüsste was kommt...was mach ich jetz mit meinem 0,04 Watt Sixty-Core-Prozessor!? Schei$e Mann...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50