1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hackintosh: MacOS X Leopard auf dem PC

Macintosh – TEST IT!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macintosh – TEST IT!

    Autor: DrFu79 30.10.07 - 16:40

    > Gebt Apple ein Chance! Informiert Euch Auch
    > wenn
    > es im Endeffekt nicht das optimale
    > System ist, ihr
    > werdet es nicht bereuen.
    >
    > Jaja DrFu79 ausprobieren kostet ja nur knapp 2000€

    wieder falsch. Was soll dieses getrolle, Leute !?

    Hallo Leute, hallo Golem-Redaktion,

    Also hier ein paar Tipps von langjährigem Apple-Nutzer – wer nen aktuellen Mac testen möchte, es geht auch günstig! Hier vier Test-Angebote für jeden Geldbeutel, XP oder Vista läuft da auch ...

    1. einen neuen Mac Mini für 564 Euro.
    http://www.dnet24.de/xt/product_info.php?ref=95&products_id=0000000621289
    dann noch einen 1GB Speicherriegel für 34,90 dazu:
    http://www.cyberport.de/item/6992/1084/0/65926/1-gb-ddr2-667mhz-pc5300-so-dimm---imac-intel--macbook--macbook-pro--mac-mini-.html
    Die Kiste sieht unscheinbar aus, hat aber dann mit 1,5 GB RAM und dem Core (2) Duo wirklich eine für die meisten Dinge brauchbare Leistung. Okay, Intel-Onboard-Grafik, ist aber nicht weiter schlimm, Vista läuft auch drauf.
    Alle bereits vorhandene Hardware kann weiterbenutzt werden, Bildschirm, PC-Tastatur und Maus, Drucker etc. Das wird alles automatisch erkannt.

    2. Ein Macbook -

    neu ab 950 Euro bei eBay.de oder auch aus den USA bei ebay.com bestellen -

    ab 640 Euro beim jetzigen günstigen Dollarkurs plus Versand!

    wieder 35 für zusätzlichen Speicher investieren, System auf Deutsch umstellen (liegt bei) und los gehts! Gut, die Tastatur ist amerikanisch. Kann man aber auch jederzeit problemlos umstellen, Tasten kann man auch durchwechseln. Eine günstige Methode, Macs auszuprobieren.

    3. einen iMac –

    auf die oben beschrieben Weise aus den USA bestellen. 20"-Bildschirm und ein verhältnismäßig gutes Design (drücken wir es mal so neutral wie möglich aus), gibt es so neu schon für unter 800 Euro zzgl. Versand und nochmal 80 Euro für einen zusätzlichen 2 GB-Speicherriegel.
    Tastatur ist dann englisch, kann bei Bedarf getuascht werden, oder man nimmt seine eigene PC-Tastatur.
    Das ist die "Luxus-Test-Variante", auf der auch Vista wirklich sehr gut läuft und auch aktuelle Spiele möglich sind. Für alle anderen Games und PC-Applikationen reicht der Core 2 Duo, die Radeon HD 2400 XT und die 3-4 Gigabyte Ram vollkommen aus. Wer auch Crysis zocken will, legt nochmal 200 Euro mehr für den größeren Bruder drauf (schneller Prozessor, Grafikkarte, Festplatte, Blabla, das übliche eben), dann sollte das auch halbwegs möglich sein.

    Generell der Tipp: Kauft bei den jetzigen Kursen in den USA, z.B. bei eBay, ein. Es gibt bei Apple garantiert keine Probleme mit der EULA und den Landeseinstellungen, die Tastatur ist eben abweichend, kann man aber, wenn man sie nicht will, weiterverticken.

    4. MAXI-SPAR-TIPP:
    Einen "Mac Mini" mit intel Core Duo aus den USA neu (also noch mit Core Duo) oder refurbished kaufen. Sieht wirklich nett aus, läßt sich schnell verstecken, wenn die PC-Kumpel mal vorbeikommen *g* und gibt es AB 380 EURO zzgl. Versand bei eBay. XP und Vista laufen auch drauf (letzteres angeblich sogar ganz gut).

    Vielleicht hilft das dem einen oder anderen weiter.

  2. Re: "Für alle anderen Games..."

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 30.10.07 - 16:46

    DrFu79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spiele möglich sind. Für alle anderen Games und
    > PC-Applikationen reicht der Core 2 Duo, die Radeon
    > HD 2400 XT und die 3-4 Gigabyte Ram vollkommen
    > aus.

    "Aktuelle Spiele" auf einer 2400 XT?? o.O.





    In 640*480 vielleicht...

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: "Für alle anderen Games..."

    Autor: DrFu79 30.10.07 - 17:02


    Ja genau, für alle anderen Games.

    Ich hab ja schon geschrieben, das es nix für Hardcore-Gamer ist. Und das erwähnte Crysis ist ja wohl ein Titel, der einen WIRKLICH schnellen Rechner braucht.
    Andere Spiel BRAUCHEN das nicht wirklich, nur eine Handvoll Titel, die sehr viel Wert auf Grafik legen.

    Nach Deiner Argumentation könnte ja niemand mit einem zwei Jahre alten PC spielen ...

    Crysis auf dem Macbook PRO macht allerdings schon Spaß.
    Aber hier gehts ja erstmal ums TESTEN ...

    Warum versuchst Du eigentlich immer, ein Haar in der Suppe zu finden !?
    Hier gehts jetzt wirklich eher ums Prinzip. Es gibt immer was, was man aussetzen kann.

  4. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: Senf 31.10.07 - 03:00

    Die Idee, bei dem derzeitigen Dollarkurs in den USA einzukaufen, ist natürlich verlockend. Aber was ist mit der Garantie? Und mit der VAT/MwSt? Ich kann ja schlecht bei 5 groben Pixelfehlern im iMac die Kiste für 80 Euro Frachtkoksten wieder inne USA zurückschicken? Hast Du Erfahrung damit? Und.. kann man die USA-Hardware ganz regulär Umsatzsteuerlich geltend machen?

    Gruß,
    Senf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.07 03:00 durch Senf.

  5. Re: Zeta – TEST IT!

    Autor: Zetaaaaaa 31.10.07 - 04:10

    Wieso sollte sich jemand den Schrott kaufen wollen? Das Zeugs kannst du in die Tonne treten, da läuft ja nicht mal Zeta drauf.
    Kein Wunder das niemand einen Apple kaufen will denn ohne das gelbe Zeta sind die Teile wertlos und unbrauchbar. Das gute Zeta kann sogar 3 Filme auf einmal. Jawohl!
    Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaa


    DrFu79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Gebt Apple ein Chance! Informiert Euch
    > Auch
    > wenn
    > es im Endeffekt nicht das
    > optimale
    > System ist, ihr
    > werdet es nicht
    > bereuen.
    >
    > Jaja DrFu79 ausprobieren
    > kostet ja nur knapp 2000€
    >
    > wieder falsch. Was soll dieses getrolle, Leute !?
    >
    > Hallo Leute, hallo Golem-Redaktion,
    >
    > Also hier ein paar Tipps von langjährigem
    > Apple-Nutzer – wer nen aktuellen Mac testen
    > möchte, es geht auch günstig! Hier vier
    > Test-Angebote für jeden Geldbeutel, XP oder Vista
    > läuft da auch ...
    >
    > 1. einen neuen Mac Mini für 564 Euro.
    > www.dnet24.de
    > dann noch einen 1GB Speicherriegel für 34,90
    > dazu:
    > www.cyberport.de
    > Die Kiste sieht unscheinbar aus, hat aber dann mit
    > 1,5 GB RAM und dem Core (2) Duo wirklich eine für
    > die meisten Dinge brauchbare Leistung. Okay,
    > Intel-Onboard-Grafik, ist aber nicht weiter
    > schlimm, Vista läuft auch drauf.
    > Alle bereits vorhandene Hardware kann
    > weiterbenutzt werden, Bildschirm, PC-Tastatur und
    > Maus, Drucker etc. Das wird alles automatisch
    > erkannt.
    >
    > 2. Ein Macbook -
    >
    > neu ab 950 Euro bei eBay.de oder auch aus den USA
    > bei ebay.com bestellen -
    >
    > ab 640 Euro beim jetzigen günstigen Dollarkurs
    > plus Versand!
    >
    > wieder 35 für zusätzlichen Speicher investieren,
    > System auf Deutsch umstellen (liegt bei) und los
    > gehts! Gut, die Tastatur ist amerikanisch. Kann
    > man aber auch jederzeit problemlos umstellen,
    > Tasten kann man auch durchwechseln. Eine günstige
    > Methode, Macs auszuprobieren.
    >
    > 3. einen iMac –
    >
    > auf die oben beschrieben Weise aus den USA
    > bestellen. 20"-Bildschirm und ein verhältnismäßig
    > gutes Design (drücken wir es mal so neutral wie
    > möglich aus), gibt es so neu schon für unter 800
    > Euro zzgl. Versand und nochmal 80 Euro für einen
    > zusätzlichen 2 GB-Speicherriegel.
    > Tastatur ist dann englisch, kann bei Bedarf
    > getuascht werden, oder man nimmt seine eigene
    > PC-Tastatur.
    > Das ist die "Luxus-Test-Variante", auf der auch
    > Vista wirklich sehr gut läuft und auch aktuelle
    > Spiele möglich sind. Für alle anderen Games und
    > PC-Applikationen reicht der Core 2 Duo, die Radeon
    > HD 2400 XT und die 3-4 Gigabyte Ram vollkommen
    > aus. Wer auch Crysis zocken will, legt nochmal 200
    > Euro mehr für den größeren Bruder drauf (schneller
    > Prozessor, Grafikkarte, Festplatte, Blabla, das
    > übliche eben), dann sollte das auch halbwegs
    > möglich sein.
    >
    > Generell der Tipp: Kauft bei den jetzigen Kursen
    > in den USA, z.B. bei eBay, ein. Es gibt bei Apple
    > garantiert keine Probleme mit der EULA und den
    > Landeseinstellungen, die Tastatur ist eben
    > abweichend, kann man aber, wenn man sie nicht
    > will, weiterverticken.
    >
    > 4. MAXI-SPAR-TIPP:
    > Einen "Mac Mini" mit intel Core Duo aus den USA
    > neu (also noch mit Core Duo) oder refurbished
    > kaufen. Sieht wirklich nett aus, läßt sich schnell
    > verstecken, wenn die PC-Kumpel mal vorbeikommen
    > *g* und gibt es AB 380 EURO zzgl. Versand bei
    > eBay. XP und Vista laufen auch drauf (letzteres
    > angeblich sogar ganz gut).
    >
    > Vielleicht hilft das dem einen oder anderen
    > weiter.


  6. Re: "Für alle anderen Games..."

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 31.10.07 - 09:28

    DrFu79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab ja schon geschrieben, das es nix für
    > Hardcore-Gamer ist. Und das erwähnte Crysis ist ja
    > wohl ein Titel, der einen WIRKLICH schnellen
    > Rechner braucht.
    > Andere Spiel BRAUCHEN das nicht wirklich, nur eine
    > Handvoll Titel, die sehr viel Wert auf Grafik
    > legen.

    Wieso Crysis? Die Benchmarks sind von Quake 4 und Prey. Beide gibt es mittlerweile für 10€ auf dem Grabbeltisch. Nicht eben aktuelle Titel, meinst Du nicht?

    Außerdem sind mittlerweile so ziemlich alle Spiele in 3D, nicht wahr?

    > Nach Deiner Argumentation könnte ja niemand mit
    > einem zwei Jahre alten PC spielen ...

    Welche Argumentation? Meine GraKa ist auch über 2 Jahre alt (GF 7800GT) und trotzdem x-fach schneller als diese crappige HD 2400 XT.

    > Warum versuchst Du eigentlich immer, ein Haar in
    > der Suppe zu finden !?

    Wenn die Argumentation Aussagen beinhaltet, die falsch sind, kippt numal die ganze Argumentation.

    > Hier gehts jetzt wirklich eher ums Prinzip. Es
    > gibt immer was, was man aussetzen kann.

    Das Prinzip ist: Die HD 2400 XT ist keine Karte, die sich für Spiele eignet. Du weist sie aber als solche aus, damit der Eindruck entsteht, man könne sehr günstig an einen spieletauglichen Apple gelangen. Dies habe ich wiederlegt.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: Flying Circus 31.10.07 - 09:38

    DrFu79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1. einen neuen Mac Mini
    > dann noch einen 1GB Speicherriegel dazu

    ... und die Garantie ist im Eimer. Der Mac Mini ist nicht sonderlich trivial zu öffnen. Wer da keine Spuren hinterläßt, ist gut.

    > 2. Ein Macbook -
    > wieder 35 für zusätzlichen Speicher investieren

    ... und mit etwas Pech ist die Garantie im Eimer. Oder weißt Du, wie kulant Apple in solchen Fällen ist?

    > 3. einen iMac –
    > auf die oben beschrieben Weise aus den USA
    > bestellen. 20"-Bildschirm

    Die haben Probleme mit dem Display, zumindest einige bis viele. Wenn, dann lieber 24"

    > zusätzlichen 2 GB-Speicherriegel.

    Wie oben, Garantie. Was sagt Apple dazu?

    > Radeon HD 2400 XT

    ist keine Spielerkarte.

    Nichts gegen Dich, nichts gegen Apple, aber als "Spielekisten" würde ich Macs nicht vermarkten.
    Nein, ich hab wirklich nichts gegen Apple. Das 15"-MacBook Pro würde mir schon gefallen, meinem Geldbeutel aber nicht ;-)

    Zumal ich mich hüten würde, an den Dingern selbst rumzuschrauben.

  8. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 31.10.07 - 09:42

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nichts gegen Dich, nichts gegen Apple, aber als
    > "Spielekisten" würde ich Macs nicht vermarkten.
    > Nein, ich hab wirklich nichts gegen Apple. Das
    > 15"-MacBook Pro würde mir schon gefallen, meinem
    > Geldbeutel aber nicht ;-)

    Danke schön. Genau das meine ich bzw. geht es mir eben auch :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  9. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: Flying Circus 31.10.07 - 09:46

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke schön. Genau das meine ich bzw. geht es mir
    > eben auch :)

    Gerne. :-)

    Wobei, der Mac Pro wäre eventuell sogar geeignet, wenn ich lese, was man da für Hardware kaufen kann. Allerdings auch nicht gerade billig. Und auf die Grafikkarte kommts ja auch noch an ... aber ansonsten - so 16GB RAM ist bestimmt nicht schlecht bei den Spielen der nächsten Jahre ;-)

  10. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: TOb 31.10.07 - 09:50

    Recht habt ihr. Aber einen Speicherriegel in einen Mac Mini oder ein Macbook zu bauen ist keine Kunst. Da muss man sich schon richtig blöde anstellen, damit man da etwas zerkrazt etc.

    Ein Gamer PC ist ein Apple Rechner nicht, was aber nicht bedeutet, dass man gut darauf Spiele spielen kann. Denke, dass wird noch ein Aufgabenfeld von Apple sein. Gerade die Koorperationen mit den Spielfirmen lässt Gamer hoffen, bald auch einen Mac als Gamer PC zu haben.

    Ich zocke nicht. Daher ist das mir egal. Habe vor 4 Jahren gewechselt und freu mich immer wieder daran.
    Wer mit einem Windows-PC arbeiten will --> tu es. Wer damit glücklich wird.. Ich empfele seit meinem Switch nur noch Apple.
    Testen und schmecken

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nichts gegen Dich, nichts gegen Apple, aber
    > als
    > "Spielekisten" würde ich Macs nicht
    > vermarkten.
    > Nein, ich hab wirklich nichts
    > gegen Apple. Das
    > 15"-MacBook Pro würde mir
    > schon gefallen, meinem
    > Geldbeutel aber nicht
    > ;-)
    >
    > Danke schön. Genau das meine ich bzw. geht es mir
    > eben auch :)
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Hey Man, Nice Shot.


  11. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: DrFu79 31.10.07 - 09:56

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DrFu79 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. einen neuen Mac Mini
    > dann noch einen
    > 1GB Speicherriegel dazu
    >
    > ... und die Garantie ist im Eimer. Der Mac Mini
    > ist nicht sonderlich trivial zu öffnen. Wer da
    > keine Spuren hinterläßt, ist gut.
    >
    > > 2. Ein Macbook -
    > wieder 35 für
    > zusätzlichen Speicher investieren
    >
    > ... und mit etwas Pech ist die Garantie im Eimer.
    > Oder weißt Du, wie kulant Apple in solchen Fällen
    > ist?

    klar .. und wie ist es mit der Garantie, wenn man irgend einen anderen Laptop aus der Branche selbst aufrüstet? Oder gar selbst zusammenbaut ??

    Ich habe bei einem alten Powerbook G4 17" schon die Festplatte ausgebaut und von der Platine ein verschmortes Kabel runtergekratzt – es ist wirklich nicht einfach auseinanderzubauen, aber selbst ich als DAU-Techniker habs hinbekommen.

  12. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 31.10.07 - 10:07

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wobei, der Mac Pro wäre eventuell sogar geeignet,
    > wenn ich lese, was man da für Hardware kaufen
    > kann. Allerdings auch nicht gerade billig. Und auf
    > die Grafikkarte kommts ja auch noch an ... aber
    > ansonsten - so 16GB RAM ist bestimmt nicht
    > schlecht bei den Spielen der nächsten Jahre ;-)

    Urgs, nicht mein Thema aktuell. Ich hatte ja kurz überlegt auf 3GB aufzurüsten (XP32 - weil gerade günstig [Vista will ja keiner haben] und in Hoffnung auf etwas bessere Performance beim Witcher), aber scheint auf dieser Plattform zu einem echten Drama werden zu können (i.e.: muss nicht, kann aber). Jetzt bleibe ich doch lieber auf 2GB bis der Rechner auseinanderfällt oder 64 Bit endlich mal salonfähig wird (und außerdem kommt für den Witcher ja auch ein entsprechender Patch *g*);)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  13. Es sind nicht nur Games

    Autor: Blork 31.10.07 - 10:14

    Die resourcenhungrig sind.

    Auch Anwendungsprogramme nutzen durchaus auch die Grafikkarte.

    Beispiel: Mac Pro Quad 2,66 3Gig und NVIDIA GeForce 7300 GT VS. (1280x1024)

    AMD Athlon 3800+ 3 Gig, x2 und NVIDIA 7800 GTX. (1920x1600)

    In so ziemlich jeder Anwendung (Photoshop, vor allem InDesign, Illustrator Cinema 4D etc) ist die gefühlte Geschwindigkeit DEUTLICH höher.

    Wenn es dann um reine Rechenleistung geht spare ich mir bei nem PS Filter ein paar Sekunden. Cinema 4D ist beim rendern schneller, das ist klar, dafür scrollt ein komplexes Layout in voller Auflösung schneller.


    Der Quad hat vor 2 Monaten ca 2700 € gekostet und der AMD vor 1,5 Jahren 1299 (Machine From Hell)

    Klar, der hat nicht so ein "schickes" Alu-Gehäuse, aber wenn ich ein schönes Gehäuse haben möchte kaufe ich mir einen Rechner mit schönem Gehäuse.



    Zusammengefasst kann man wohl sagen dass man mit einem PC unter Windows einfach mehr machen kann und das für weniger Geld.


    Ich möchte nun gar nicht erst davon anfangen dass es auf nem PC einfach ne Demoszene gibt und fast jedes kleine Tool, Programm, Spielchen etc zunächst fürn PC rauskommt.


  14. Re: Es sind nicht nur Games /3GB

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 31.10.07 - 10:19

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AMD Athlon 3800+ 3 Gig, x2 und NVIDIA 7800 GTX.
    > (1920x1600)

    3GB unter XP32? Mit /3GB Parameter? Keine Probleme? :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  15. Re: Es sind nicht nur Games /3GB

    Autor: Blork 31.10.07 - 10:21

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > AMD Athlon 3800+ 3 Gig, x2 und NVIDIA 7800
    > GTX.
    > (1920x1600)
    >
    > 3GB unter XP32? Mit /3GB Parameter? Keine
    > Probleme? :)


    Was denn für Probleme?

  16. Re: Es sind nicht nur Games /3GB

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 31.10.07 - 10:29

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was denn für Probleme?

    XP kann ja von Haus aus nur max. 2GB pro Applikation zuweisen. Mit dem /3GB Schalter wären es dann immerhin 3GB, allerdings sollen hierbei speziell (GraKa-)Treiber immer wieder gerne Probleme machen, nachdem was man so ließt.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  17. Re: Es sind nicht nur Games /3GB

    Autor: Blork 31.10.07 - 10:33

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was denn für Probleme?
    >
    > XP kann ja von Haus aus nur max. 2GB pro
    > Applikation zuweisen. Mit dem /3GB Schalter wären
    > es dann immerhin 3GB, allerdings sollen hierbei
    > speziell (GraKa-)Treiber immer wieder gerne
    > Probleme machen, nachdem was man so ließt.


    Also in meiner Konfiguration nicht. Wie äußern sich die Probleme?

    ICh habe neulich mal Bioshock gezockt und Photoshop CS3 aus versehen nicht ausgemacht. 2,65 Gig waren verbraucht (War nen großes Bild offen), aber Bioshock lief gewohnt "flüssig".

    Ich setze das flüssig mal in Anführungen, da ich nciht zu den Menschen gehöre die glauben mehr als 24 Bilder pro Sekunde kann man nicht unterscheiden :-)

  18. Re: Es sind nicht nur Games /3GB

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 31.10.07 - 10:36

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also in meiner Konfiguration nicht. Wie äußern
    > sich die Probleme?

    Abstürze.

    > ICh habe neulich mal Bioshock gezockt und
    > Photoshop CS3 aus versehen nicht ausgemacht. 2,65
    > Gig waren verbraucht (War nen großes Bild offen),
    > aber Bioshock lief gewohnt "flüssig".

    Also hast Du /3GB gesetzt? Ansonsten ginge das ja auch ohne, denn die 2GB Begrenzung gilt ja nur pro Appilaktion.

    > Ich setze das flüssig mal in Anführungen, da ich
    > nciht zu den Menschen gehöre die glauben mehr als
    > 24 Bilder pro Sekunde kann man nicht unterscheiden
    > :-)

    Ich glaube das zwar schon, aber was soll ich sagen, ich spiele in der 1920er mit einer 7800GT ,)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  19. Re: Macintosh – TEST IT!

    Autor: Flying Circus 31.10.07 - 10:44

    DrFu79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klar .. und wie ist es mit der Garantie, wenn man
    > irgend einen anderen Laptop aus der Branche selbst
    > aufrüstet?

    Frag den Hersteller. Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Ist halt eine Abwägungssache: mehr Leistung gegen einen eventuellen Garantieverlust.

    > Oder gar selbst zusammenbaut ??

    Du baust Laptops selbst zusammen? Nicht wirklich, oder?
    Falls Du einen "normalen" PC meinst - dann hast Du höchstens auf die einzelnen Komponenten eine Garantie. Eher Gewährleistung.

    > Ich habe bei einem alten Powerbook G4 17" schon
    > die Festplatte ausgebaut und von der Platine ein
    > verschmortes Kabel runtergekratzt – es ist
    > wirklich nicht einfach auseinanderzubauen, aber
    > selbst ich als DAU-Techniker habs hinbekommen.

    Schön. Wenn die Garantie eh flöten ist, ist das auch kein Thema.

    Ich hab' meinen T23 auch selbst aufgerüstet - da das gute Stück aber ca. 8 Jahre alt ist (Gebrauchtkauf), war mit Garantie eh nichts mehr zu wollen.

  20. Re: Es sind nicht nur Games /3GB

    Autor: Blork 31.10.07 - 10:46


    > Abstürze.

    Hab isch nischt. Ich muss sagen die Machine läuft nun seit dem Kauf fehlerfrei. Einzig Win musste ich mal reinstallen weil ich nie Lust hatte den Rechner runterzufahren und die 1000 Programme immer einzeln zu beenden. ICH habe immer ausgeschaltet. Gut, daraus habe ich gelernt :-)



    > Also hast Du /3GB gesetzt? Ansonsten ginge das ja
    > auch ohne, denn die 2GB Begrenzung gilt ja nur pro
    > Appilaktion.


    Weis ich ehrlich gesagt nicht mehr. wenn dann schon vor 1,5 Jahren.



    > Ich glaube das zwar schon, aber was soll ich
    > sagen, ich spiele in der 1920er mit einer 7800GT
    > ,)


    1920 er mit nem Big Daddy in nem großen Raum und ein paar Gegnern ist eine Diashow.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  2. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme