1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP: OpenVMS hat eine Zukunft

Eine bash für OpenVMS wäre genial

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine bash für OpenVMS wäre genial

    Autor: yeti 30.10.07 - 17:36

    Dann wäre es viel leichter Apps, die unter Linux laufen zu portieren.

    Ich habe einmal Qt2 auf OpenVMS zum laufen gebracht.
    Das schwierigste Kapitel dabei war die OpenVMS eigene Syntax von Dateinamen.
    X11 hat VMS ja auch und die Drucker werden in Qt ja prinzipiell als Postscriptdrucker betrachtet.
    Die Unsterstützung von Qt auf VMS hängt also stark an den Dateinamen.

    Da sollte HP neben DCL eben noch bash anbieten.
    In dieser Umgebung könnte man Dateinamen nach unix Art ansprechen.

    Ich denke, so ein Schritt würde wieder Leben in das etwas träge gewordene VMS bringen.

  2. Re: Eine bash für OpenVMS wäre genial

    Autor: Steppenwolf 30.10.07 - 18:15

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann wäre es viel leichter Apps, die unter Linux
    > laufen zu portieren.
    >
    > Ich habe einmal Qt2 auf OpenVMS zum laufen
    > gebracht.
    > Das schwierigste Kapitel dabei war die OpenVMS
    > eigene Syntax von Dateinamen.
    > X11 hat VMS ja auch und die Drucker werden in Qt
    > ja prinzipiell als Postscriptdrucker betrachtet.
    > Die Unsterstützung von Qt auf VMS hängt also stark
    > an den Dateinamen.
    >
    > Da sollte HP neben DCL eben noch bash anbieten.
    > In dieser Umgebung könnte man Dateinamen nach unix
    > Art ansprechen.
    >
    > Ich denke, so ein Schritt würde wieder Leben in
    > das etwas träge gewordene VMS bringen.
    >

    Naja, kann man auch anders sehen. Einer der größten Vorteile von OpenVMS war für mich bisher, dass Unix-/Linux-Programme eben NICHT ohne Weiteres darauf laufen :-)



  3. Re: Eine bash für OpenVMS wäre genial

    Autor: yeti 30.10.07 - 18:25

    Steppenwolf schrieb:
    > Naja, kann man auch anders sehen. Einer der
    > größten Vorteile von OpenVMS war für mich bisher,
    > dass Unix-/Linux-Programme eben NICHT ohne
    > Weiteres darauf laufen :-)

    Da bleibt ja noch genug.
    - Für die sichere Kommunikation nimmt man DECnet oder VOTS (OSI)
    - TCP/IP geht ja auch, ist aber zu weit verbreitet
    - AST's und Event Flags kennt eigentlich auch kein anderes System
    - pthread's sind auch da, sowie Shared Memory und Mailboxen
    - Der TPU ist sogar dem vim überlegen, könnte aber endlich mal Synatx Highlighting vertragen
    - MMS und MMK könnten meinetwegen durch make ersetzt werden
    - Aber VMS hat den besten mir bekannten Fortran Dialekt

    Aber Qt4 unter OpenVMS wär schon geil :-)

  4. Re: Eine bash für OpenVMS wäre genial

    Autor: rapidcoder 30.10.07 - 19:55

    Im neuen OpenSource Kit ist doch die bash dabei?
    Die setzen wir auch ein ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
  2. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  3. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  4. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ und 169€ bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 199€ Saturn und 224,99€ Cyberport)
  2. 49€ (Vergleichspreis ca. 68€)
  3. (u. a. Fractal Design Define S2 Black für 99,90€ + 6,99€ Versand statt ca. 140€ inkl...
  4. (u. a. Biomutant für 33,49€, Frostpunk für 6,49€, Uno für 4,99€, Police Simulator: Patrol...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de