1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QSC reduziert Prognose für 2007

qsc bringt's einfach nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. qsc bringt's einfach nicht mehr

    Autor: jake 31.10.07 - 09:57

    ich habe den verein mittlerweile verlassen. am anfang waren die richtig gut, aber mittlerweile sind sie auch nicht mehr besser als ein durchschnittlicher dsl-provider - dafür aber deutlich teurer.

  2. Re: qsc bringt's einfach nicht mehr

    Autor: ende finito 31.10.07 - 10:37

    jake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe den verein mittlerweile verlassen. am
    > anfang waren die richtig gut, aber mittlerweile
    > sind sie auch nicht mehr besser als ein
    > durchschnittlicher dsl-provider - dafür aber
    > deutlich teurer.


    Die sind immer noch der einzigste Privatkunden-S(H)-DSL-Provider.

    Aber die Technik ist schon lange überholt :-(
    6000/6000 ist unbezahlbar. Und wenn man mehr braucht, kann man nur auf Asynchrones DSL Wechseln, wo die Uploadraten nicht wirklich berauschend sind.

    Und die Latenzen sind bei ADSL2+ noch geringerer, hab ich so als nebenbei Spieler noch festgestellt.

  3. Re: qsc bringt's einfach nicht mehr

    Autor: Tobsen 31.10.07 - 10:52

    Was viele nicht wissen ist, dass in den Vermittlungsstellen der T-COM sprich in der Kollokation anderer Mitbewerber fast nur QSC-Anschlüsse sich befinden und diese durch QSC an Freenet, Hansenet und wie sie alle heißen vermietet werden und somit nur QSC eigentlich den Netzaufbau betreibt und sich die anderen einmieten - Natürlich gibt es Regionen mit Außnahmen aber zum größten Teil ist alles QSC. Das das nicht mehr funzt mit QSC liegt nur daran das die DSL Trennungsbedingungen im Kabel zum Hausübergabepunkt nicht mehr eingehalten werden können und es dadurch nur zu Problemen/Beeinflussungen führt.

    Und so wie ich es weiß, möchte QSC auch zum größten Teil demnächst auf H05 - sprich SDSL Leitungen umstellen -Hat mir zumindest jemand mal an der Hotline erzählt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  4. make better GmbH, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis 21. Januar)
  2. 124€ inkl. Direktabzug (Vergleichspreis 149€)
  3. (u. a. mit Speicherangeboten, z. B. Crucial BX500 1 TB für 77€, SanDisk Ultra NVMe SSD 1 TB...
  4. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing