1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Songbird 0.3 - Media-Player…

Gutes Programm, grauenhafter Skin

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Gutes Programm, grauenhafter Skin

Autor: SebastianX 31.10.07 - 12:13

Ich hab Songbird zum ersten Mal als Version 0.1 verwendet, die Entwicklung hat sich leider massiv verzögert, unter anderem, weil die Mozilla Foundation meiner Ansicht nach nicht genug in die Mozilla Plattform bzw. XULRunner investiert. (Es wird nur noch das entwickelt, was mit dem Firefox sowieso entwickelt wird, aber es gibt keine XULRunner-Builds mehr und es wird auch nicht genug an Plattform-spezifische Bugs gearbeitet.)
Ein Ökosystem rund um die Mozilla Plattform wäre gut für Mozilla, da es langfristig nicht nur die Anzahl der Entwickler für die Plattform steigert (Songbird, Flock und andere entwickeln ja auch am Mozilla Quellcode.), sondern auch die Marktposition von Mozilla und damit Firefox verstärkt.
Es kann auch schnell zu einem weiteren finanziellen Standbein für Mozilla werden. (Durch kommerziellen Support für Firmen wie Songbird.)

Aber jetzt zu Songbird selbst:

Das Programm ist echt gut geworden und hat einige Vorteile gegeüber iTunes, vor allem die Unterstützung von Tabs gefällt mir, auch wenn sie noch nicht optimal umgesetzt wurde.
Die Add-On-Infrastruktur ist ziemlich nützlich und flexibilisiert das Programm in Richtung anderer MP3-Player. Mein iPod wird bereits vollständig unterstützt, auch wenn Songbird leider iTunes-DRM nicht unterstützt.

Was ein echtes Manko ist, ist der Standard-Skin. Dieses schwarze Etwas gehört echt schleunigst weggeworfen. Es hat schon einen Grund, dass iTunes einen hellen Standard-Skin hat. Und sie müssen bzw. sollen nicht iTunes kopieren, um einen hellen Skin zu entwickeln. Das geht auch anders.
Aber so - es ist wirklich ein Grauen, sich das Programm anzusehen. Und wie meistens sind die Skins von privaten Entwicklern ihrerseits ziemlich hässlich. Jetzt verwende ich im Endeffekt erst recht einen Skin, der iTunes emuliert. Schade eigentlich.

Sogar Videos werden unterstützt - prima!

Kleinere Mankos in der Funktionalität nehme ich ihnen nicht übel, immerhin ist die Seite eine 0.3. Klug wäre es meiner Ansicht nach, bald eine Version 1.0 raus zu schicken, die kleine Probleme behebt. Dann können sie sich für die Version 2.0 auf all die Dinge konzentrieren, die in ihrer Vision noch integriert sind, aber in der Zwischenzeit schon mal Mitglieder sammeln.
Denn gut ist das Programm allemal.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Gutes Programm, grauenhafter Skin

SebastianX | 31.10.07 - 12:13

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  2. SAP-Anwendungsbetreuer Inhouse FI/HR (m/w/d)
    Österreichisches Verkehrsbüro AG, Wien (Österreich)
  3. IT Consultant Business Automation (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  4. Manager (w/m/d) IT Systeme/QC
    STADA Arzneimittel AG, Bad Vilbel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers Blu-ray für 6,39€, Captain Marvel Blu-ray für 9...
  2. (u. a. Fire TV Stick 4K für 24,99€, Echo Dot. (4. Gen.) für 29,99€, Fire HD 10 Tablet für 79...
  3. Die Top Deals der Black Friday Woche bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.
  4. (u. a. be quiet Shadow Rock Slim CPU-Kühler für 29,99€, Cooler Master V850 Platinum 850-Watt-PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Software: 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
Software
20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe

Der Entwickler Justin Etheredge über zu große Systeme, zu kleine Ziele, die Bescheidenheit von Entwicklern und den Mythos des Superprogrammierers.
Von Justin Etheredge

  1. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken
  2. Verteilte Systeme Die häufigsten Probleme mit Microservices
  3. Mendix-CTO Johan den Haan "Der durchschnittliche Entwickler ist kein Experte"

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021