1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Mit Windows ist kein…

Tip: XP Virtualisieren und neu anfangen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tip: XP Virtualisieren und neu anfangen!

    Autor: motzerator 04.11.07 - 14:30

    Hi

    Die Abwärtskompatibilität haben die doch schon mit dem Vista nicht im Griff. Da währe mir ein völlig neuer Kernel lieber. Entworfen mit folgenden Prämissen:

    1. Keinerlei Bufferüberläufe mehr möglich. Am besten komplette Trennung von Daten und Programmspeicher, auch wenn das eine neue PC Architektur erfordert.

    2. Ein embedded Windows XP für die alten Sachen, das muss natürlich unheimlich auf Tempo getrimmt sein und natürlich profitiert man dort nicht im geringsten von der neuen Sicherheit.

    3. Das Ganze muss schnell sein. Richtig schnell. Ideal währe es, wenn das Virtual XP gut läuft aber Software im "Native Mode" noch deutlich leistungsfähiger ist. Dann wird man auch die alten Zöpfe gerne abgeben.

    Chris

  2. Re: Tip: XP Virtualisieren und neu anfangen!

    Autor: 486dx4-160 04.11.07 - 16:30

    Hat Apple ja auch schon vorexerziert beim Umstieg von OS9 auf X.


  3. Re: Tip: XP Virtualisieren und neu anfangen!

    Autor: CPU designer 04.11.07 - 21:00

    motzerator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi
    >
    > Die Abwärtskompatibilität haben die doch schon mit
    > dem Vista nicht im Griff. Da währe mir ein völlig
    > neuer Kernel lieber. Entworfen mit folgenden
    > Prämissen:
    >
    > 1. Keinerlei Bufferüberläufe mehr möglich. Am
    > besten komplette Trennung von Daten und
    > Programmspeicher, auch wenn das eine neue PC
    > Architektur erfordert.
    >
    > 2. Ein embedded Windows XP für die alten Sachen,
    > das muss natürlich unheimlich auf Tempo getrimmt
    > sein und natürlich profitiert man dort nicht im
    > geringsten von der neuen Sicherheit.
    >
    > 3. Das Ganze muss schnell sein. Richtig schnell.
    > Ideal währe es, wenn das Virtual XP gut läuft aber
    > Software im "Native Mode" noch deutlich
    > leistungsfähiger ist. Dann wird man auch die alten
    > Zöpfe gerne abgeben.
    >
    > Chris


    das mit dem embedded windows XP gibt es doch bereits. jedenfalls sehe ich das bei diversen hochfrequenz messgeräten von rohde&schwarz oder agilent. aber das mit "unheimlich auf tempo getrimmt" bleibt eine illusion.
    ich verstehe die hersteller einfach nicht, warum die für messgeräte so einen riesigen moloch wie windows XP embedded verwenden, wo doch linux so hervorragende anpassungs-möglichkeiten bietet und das ohne jegliche lizenzgebühren zahlen zu müssen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fidelity Investments, Kronberg im Taunus
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. AKDB, München
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum Ost

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 11,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24