Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: AMDs Phenom erlaubt…

Ich versteh nicht ganz warum man

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: Sonneblumenkernöl 02.11.07 - 12:41

    Kern 1 100%
    Kern 2 75%
    Kern 3 25%
    Kern 4 35,375%

    fahren sollte?

    Jemand 'ne Idee?

  2. Re: Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: dasdasdas 02.11.07 - 12:51

    Sonneblumenkernöl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kern 1 100%
    > Kern 2 75%
    > Kern 3 25%
    > Kern 4 35,375%
    >
    > fahren sollte?
    >
    > Jemand 'ne Idee?




    Man hat nen programm/spiel das nur ein kern benutzt/braucht. Man lädt das Setup für "games" und da wird 1 kern übertaktet und die anderen heruntergefahren, um energy/wärme zu sparen

  3. Re: Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: GG 02.11.07 - 12:58

    dasdasdas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sonneblumenkernöl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kern 1 100%
    > Kern 2 75%
    > Kern 3
    > 25%
    > Kern 4 35,375%
    >
    > fahren
    > sollte?
    >
    > Jemand 'ne Idee?
    >
    > Man hat nen programm/spiel das nur ein kern
    > benutzt/braucht. Man lädt das Setup für "games"
    > und da wird 1 kern übertaktet und die anderen
    > heruntergefahren, um energy/wärme zu sparen
    >


    also:

    Kern 1 150%
    Kern 2 30%
    Kern 3 ...
    Kern 4

    zum Beispiel ... (wenn ich den Vorschreiber richtig verstanden habe ;-)

  4. Re: Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: daazrael 02.11.07 - 12:59

    Sonneblumenkernöl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kern 1 100%
    > Kern 2 75%
    > Kern 3 25%
    > Kern 4 35,375%
    >
    > fahren sollte?
    >
    > Jemand 'ne Idee?

    Wenn man den Artikel gelesen hat ist die Frage eigentlich ganz einfach. Die Kerne werden im Beispiel des Artikels z.B. wie folgt betrieben.

    Kern 1 130%
    Kern 2 130%
    Kern 3 50%
    Kern 4 50%

    oder

    Kern 1 160%
    Kern 2 50%
    Kern 3 50%
    Kern 4 50%


    Warum das Ganze? Nun, es gibt Anwendungen die nur auf einem oder maximal 2 Kernen laufen. Denen bringen 4 Kerne dann herzlich wenig, sie würden aber von einem deutlich schnelleren Kern profitieren.

    Gruss DaAzrael

  5. Re: Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: GrinderFX 02.11.07 - 13:49

    daazrael schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sonneblumenkernöl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kern 1 100%
    > Kern 2 75%
    > Kern 3
    > 25%
    > Kern 4 35,375%
    >
    > fahren
    > sollte?
    >
    > Jemand 'ne Idee?
    >
    > Wenn man den Artikel gelesen hat ist die Frage
    > eigentlich ganz einfach. Die Kerne werden im
    > Beispiel des Artikels z.B. wie folgt betrieben.
    >
    > Kern 1 130%
    > Kern 2 130%
    > Kern 3 50%
    > Kern 4 50%
    >
    > oder
    >
    > Kern 1 160%
    > Kern 2 50%
    > Kern 3 50%
    > Kern 4 50%
    >
    > Warum das Ganze? Nun, es gibt Anwendungen die nur
    > auf einem oder maximal 2 Kernen laufen. Denen
    > bringen 4 Kerne dann herzlich wenig, sie würden
    > aber von einem deutlich schnelleren Kern
    > profitieren.
    >
    > Gruss DaAzrael


    Der 160% kern ist wohl eher ein fantasiewert.

  6. Re: Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: Ground0 02.11.07 - 13:57

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > daazrael schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sonneblumenkernöl schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kern 1 100%
    > Kern 2
    > 75%
    > Kern 3
    > 25%
    > Kern 4 35,375%
    >
    > fahren
    > sollte?
    >
    > Jemand 'ne
    > Idee?
    >
    > Wenn man den Artikel gelesen hat
    > ist die Frage
    > eigentlich ganz einfach. Die
    > Kerne werden im
    > Beispiel des Artikels z.B.
    > wie folgt betrieben.
    >
    > Kern 1 130%
    >
    > Kern 2 130%
    > Kern 3 50%
    > Kern 4 50%
    >
    > oder
    >
    > Kern 1 160%
    > Kern 2
    > 50%
    > Kern 3 50%
    > Kern 4 50%
    >
    > Warum das Ganze? Nun, es gibt Anwendungen
    > die nur
    > auf einem oder maximal 2 Kernen
    > laufen. Denen
    > bringen 4 Kerne dann herzlich
    > wenig, sie würden
    > aber von einem deutlich
    > schnelleren Kern
    > profitieren.
    >
    > Gruss DaAzrael
    >
    > Der 160% kern ist wohl eher ein fantasiewert.
    >
    Wenn ich das Bild anschaue wohl nicht ;)


  7. Re: Ich versteh nicht ganz warum man

    Autor: Joe2345 04.11.07 - 00:32

    GrinderFX schrieb:

    > Der 160% kern ist wohl eher ein fantasiewert.

    Zum einen ging es nur um eine Verdeutlichung des Konzepts hinter dieser Idee, zum anderen wäre ich mir da an Deiner Stelle nicht so sicher:

    Ein enormes Problem der Hochtaktung der 4-Kern-Prozessoren liegt nicht bei der Signallaufzeit oder in der Schaltgeschwindigkeiten einzelner Prozessoren, sondern in der Abführung der entstehenden Wärme.

    Betrachte die Netburst-Architektur, die knapp 4 GHz erreichte, dabei aber auch 125 Watt verbriet. Wenn man davon 4 Cores in einem Gehäuse unterbrächte wären 500 Watt durch den Prozessorkühkler abzuführen, kein triviales Unterfangen.

    Man müsste den Takt also auf ca 2 GHz beschränken, um den Verbrauch auf mainstreamtaugliche Werte zu drücken - obwohl die Cores jeder für sich das doppelte könnten. Würde man nun zwei oder gar 3 Cores vollständig deaktivieren, könnten man die verbleibenden wieder mit 4 GHz betreiben.

    Es bleibt abzuwarten, auf welche Frequenzen man einen "Phenom X1" bringen kann, seriöse Aussagen dazu sind ausserhalb von AMDs Firmenwänden nicht machbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  2. AKDB, München, Bayreuth
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. (-55%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

  1. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

  2. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

  3. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
    Hyperloop Pod Competition
    Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

    SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.


  1. 16:19

  2. 15:42

  3. 15:31

  4. 15:22

  5. 15:07

  6. 14:52

  7. 14:39

  8. 14:27