1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit um die Zukunft von…

Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Zuck 02.11.07 - 17:40

    Dass sie von all dem keine Ahnung haben ist ihnen doch inzw. seit neuestem selbst klar geworden.

    https://www.golem.de/0711/55771.html

    Mehr als einen konzeptlosen Haufen Kram zusammenzubacken kann man dort doch nicht. Vorausschauend und sauber etwas entfernen ist dort eifnach unbekannt.

  2. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Steppenwolf 02.11.07 - 17:53

    Zuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass sie von all dem keine Ahnung haben ist ihnen
    > doch inzw. seit neuestem selbst klar geworden.
    >

    Na, die Leute bei Microsoft haben genau hiervon mehr Ahnung als jeder andere auf diesem Planeten.

    Und warum sollte der Hersteller des derzeit mit Abstand erfolgreichsten Web-Browsers sich nicht in die Weiterentwicklung der Web-Standards einmischen?

  3. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: ManInThe Middle 02.11.07 - 17:54

    Wohl kaum. Bei einem Browser-Marktanteil von immer noch über 250% müssen sie wohl mitziehen, damit ES4 nicht bloß ein netter Versuch bleibt.

    Werden sie aber nicht. WebApps sind ein direkter Angriff auf die Desktopherrschaft. Wenn schon WebApps, dann sollen sie wenigsten in einer Microsofttechnologie (SilverLight, C#) geschrieben und an Windows gebunden sein.
    Wär ja noch schöner, wenn jeder dahergelaufener Macie oder Unixer, dieselben Applikationen in seinem Firefox, Opera oder Safari benutzen könnte.

    Deswegen werden sie jede Erweiterung von EcmaScript torpedieren.


  4. Typisch

    Autor: MS-Mitarbeiter 02.11.07 - 18:36

    ManInThe Middle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wohl kaum. Bei einem Browser-Marktanteil von immer
    > noch über 250% müssen sie wohl mitziehen, damit
    > ES4 nicht bloß ein netter Versuch bleibt.
    >
    > Werden sie aber nicht. WebApps sind ein direkter
    > Angriff auf die Desktopherrschaft. Wenn schon
    > WebApps, dann sollen sie wenigsten in einer
    > Microsofttechnologie (SilverLight, C#) geschrieben
    > und an Windows gebunden sein.
    > Wär ja noch schöner, wenn jeder dahergelaufener
    > Macie oder Unixer, dieselben Applikationen in
    > seinem Firefox, Opera oder Safari benutzen
    > könnte.
    >
    > Deswegen werden sie jede Erweiterung von
    > EcmaScript torpedieren.

    Jo das hab ich mir bei lesen des Artikels auch gedacht.
    Innovationsfreundichkeit sieht anders aus.


  5. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Foobar1234 02.11.07 - 19:20

    Steppenwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zuck schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass sie von all dem keine Ahnung haben ist
    > ihnen
    > doch inzw. seit neuestem selbst klar
    > geworden.
    >
    > Na, die Leute bei Microsoft haben genau hiervon
    > mehr Ahnung als jeder andere auf diesem Planeten.
    >
    > Und warum sollte der Hersteller des derzeit mit
    > Abstand erfolgreichsten Web-Browsers sich nicht in
    > die Weiterentwicklung der Web-Standards
    > einmischen?
    >
    >

    Abstand erfolgreichsten Web-Browser das stimmt so mal ueberhaupt nicht. Es ist vielleicht der am meist benutzte Browser das liegt aber einfach daran das er bei Windows dabei ist und an sonst nichts!

  6. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: wie geht das denn 02.11.07 - 19:27

    Wow, über 250%? :D

  7. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: ManInTheMiddle 02.11.07 - 19:31

    > Wow, über 250%? :D
    >
    Gefühlte 250%


  8. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Klappeschlange 02.11.07 - 20:30

    Foobar1234 schrieb:
    > Abstand erfolgreichsten Web-Browser das stimmt so
    > mal ueberhaupt nicht. Es ist vielleicht der am
    > meist benutzte Browser das liegt aber einfach
    > daran das er bei Windows dabei ist und an sonst
    > nichts!

    Das ist deine bescheidene Vermutung und sonst nichts. Die Millionen IE-Anwender könnten ja ohne Probleme einen anderen supertollen Browser runterladen und installieren und dann nicht mehr IE einsetzen. Das passiert aber nicht wie dein Beitrag bestätigt.

  9. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Flying Circus 02.11.07 - 20:47

    Klappeschlange schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Millionen IE-Anwender könnten ja ohne
    > Probleme einen anderen supertollen Browser
    > runterladen und installieren und dann nicht mehr
    > IE einsetzen.

    Viele, die ich kenne, können genau das nicht - ihnen fehlt das Know-How dafür.
    Abgesehen davon, der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

  10. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: hiroshi 02.11.07 - 20:52

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klappeschlange schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Millionen IE-Anwender könnten ja
    > ohne
    > Probleme einen anderen supertollen
    > Browser
    > runterladen und installieren und dann
    > nicht mehr
    > IE einsetzen.
    >
    > Viele, die ich kenne, können genau das nicht -
    > ihnen fehlt das Know-How dafür.

    Ja dann hilf ihnen doch, Mensch!

    > Abgesehen davon, der Mensch ist ein
    > Gewohnheitstier.

    Und außerdem sehr anpassungsfähig.

  11. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: ___Michael___ 02.11.07 - 20:54

    Klappeschlange schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Foobar1234 schrieb:
    > > Abstand erfolgreichsten Web-Browser das
    > stimmt so
    > mal ueberhaupt nicht. Es ist
    > vielleicht der am
    > meist benutzte Browser das
    > liegt aber einfach
    > daran das er bei Windows
    > dabei ist und an sonst
    > nichts!
    >
    > Das ist deine bescheidene Vermutung und sonst
    > nichts. Die Millionen IE-Anwender könnten ja ohne
    > Probleme einen anderen supertollen Browser
    > runterladen und installieren und dann nicht mehr
    > IE einsetzen. Das passiert aber nicht wie dein
    > Beitrag bestätigt.

    Na klar Oma Getrude wird sich nen alternativen Browser runterladen. Die ist gerade mal froh, dass sie weiß wie sie ins Netz kommt. Du glaubst doch nicht, dass die Mehrheit der Nutzer soviel Kompetenz besitzt? Sicher können das 90% der Jugendlichen und jungen Erwachsenen aber etliche haben davon sicher keine Ahnung. Außerdem würden sie auch nur Alternativen laden, wenn sie ihre Merkmale unterscheiden könnten. Kaum einer wird was it Tabbed Browseing anfangen können. usw. Zudem wissen die meisten auch nicht, dass es alternativen gibt. Vorher denn? Wer das Internet nur zum chatten, bestellen, etc. nutzt wird kaum auf alternative Browser stoßen.

  12. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Flying Circus 02.11.07 - 20:55

    hiroshi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja dann hilf ihnen doch, Mensch!

    Woraus schließt Du, daß ich das nicht tue? Denkst Du, ich laß die mit dem IE surfen? Das ändert nichts daran, daß sie nicht wissen, wo sie solche Programme herbekommen. Und installieren können sie sie auch nicht.

    > Und außerdem sehr anpassungsfähig.

    Manche und manchmal. ;-)

  13. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: hiroshi 02.11.07 - 21:02

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hiroshi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja dann hilf ihnen doch, Mensch!
    >
    > Woraus schließt Du, daß ich das nicht tue?

    Das will ich dir auch geraten haben.

    > Denkst
    > Du, ich laß die mit dem IE surfen?

    Wer weiß wozu du alles fähig bist.

    > Das ändert
    > nichts daran, daß sie nicht wissen, wo sie solche
    > Programme herbekommen. Und installieren können sie
    > sie auch nicht.

    Ja dann immer ran ans Werk!

  14. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: kein FF 02.11.07 - 21:25

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Woraus schließt Du, daß ich das nicht tue? Denkst
    > Du, ich laß die mit dem IE surfen?
    Aber dann bitte nicht das andere große Sicherheitsloch Firefox!

    > Das ändert nichts daran, daß sie nicht wissen, wo sie solche
    > Programme herbekommen.
    Wenn sie selbst dass nicht wissen, dann haben sie auch nichts im Internet zu suchen...

    >Und installieren können sie sie auch nicht.
    Das meinst Du jetzt hoffentlich nicht unter Windows...



    Lass es Dir sagen:
    Du hast einen echt beknackten Bekanntenkreis, ihr kennt Euch wohl von der Hilfsschule?

  15. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Lukas Beyer 03.11.07 - 00:46

    > Und installieren können sie sie auch nicht.

    Wie kommst du darauf, dass jemand der keine Software installieren kann (Doppelklick...) aus Firefox einen nennenswerten Mehrwert gegenüber dem IE zieht?

  16. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Steppenwolf 03.11.07 - 06:58

    Foobar1234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abstand erfolgreichsten Web-Browser das stimmt so
    > mal ueberhaupt nicht. Es ist vielleicht der am
    > meist benutzte Browser das liegt aber einfach
    > daran das er bei Windows dabei ist und an sonst
    > nichts!

    WARUM der Internet Explorer seit nunmehr 10 Jahren der mit weitem Abstand erfolgreichste Browser ist, ist in diesem Zusammenhang mal unerheblich. Deine These, dass das lediglich am Bundling mit Windows liegt ließe sich leicht widerlegen, aber egal ... wichtig ist, dass nach wie vor 7 von 10 (manche sagen sogar noch mehr) Internetbenutzern ihn verwenden. Und das ist nunmal deutlich mehr als alle anderen Browser zusammen.

    Mit dieser großen Marktanteil hat Microsoft auch eine entsprechende Verantwortung und der möchten Sie hier nachkommen ... und das ist meiner Meinung nach auch in Ordnung so.

  17. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Steppenwolf 03.11.07 - 07:09

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klappeschlange schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Die Millionen IE-Anwender könnten ja ohne
    > > Probleme einen anderen supertollen Browser
    > > runterladen und installieren und dann
    > > nicht mehr IE einsetzen.
    >
    > Viele, die ich kenne, können genau das nicht -
    > ihnen fehlt das Know-How dafür. Abgesehen davon, der
    > Mensch ist ein Gewohnheitstier.

    Ich kenne deinen Bekanntenkreis nicht und darum kann ich über deren Fähigkeiten nicht viel sagen. Für die überwältigende Mehrheit der Internetbenutzer dürfte dein Agument allerdings schon lange mehr als eindeutig widerlegt sein.

    So kann ich selbst an vielen PCs sehen, deren Benutzer auch als "unfähig zur Installation von Firefox" bezeichnet wurden, wie sie den Internet Explorer 7, Opera, Open Office oder den Windows Client zu Google Earth jeweils *manuell* heruntergeladen und *manuell* installiert haben. So viel schwieriger kann die Installation von FF doch nicht sein, oder?

    Am mangelnden Können der Anwender liegt es mit Sicherheit nicht, dass der Firefox nicht weiter verbreitet ist.

  18. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: ja 03.11.07 - 16:33

    Lukas Beyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Und installieren können sie sie auch nicht.
    >
    > Wie kommst du darauf, dass jemand der keine
    > Software installieren kann (Doppelklick...) aus
    > Firefox einen nennenswerten Mehrwert gegenüber dem
    > IE zieht?

    Es geht wohl weniger um das eigentliche Installieren als um das vorherige Informieren, OB es Alternativen gibt, WELCHE Alternativen es gibt und WO man sie bekommt. Und das Problem existiert; ich kenne auch mehrere Leute, die es haben.

    Der Mehrwert ist uebrigens Sicherheit (keine Diskussion darueber, der IE 6 ist einfach Schrott (und den IE 7 haben sie nicht)) und ein kleinerer Marktanteil des IE, was wiederum Konkurrenz und somit Fortschritt foerdert.

  19. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: RaaA 03.11.07 - 21:50

    ManInThe Middle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werden sie aber nicht. WebApps sind ein direkter
    > Angriff auf die Desktopherrschaft. Wenn schon
    > WebApps, dann sollen sie wenigsten in einer
    > Microsofttechnologie (SilverLight, C#) geschrieben
    > und an Windows gebunden sein.
    >

    Stichwort Jscript ;) MS kocht da zwar eine eigende Suppe, aber ohne Javscript/Jscript läuft in den großen Buisnesslösungen mit Webfrontend/Outlook-integration garnix.

    Weiterhin macht es MS realtiv geschickt das diese Webfrontends nur mit IE laufen, folglich binden wir die "unbedarften" User auf Arbeit an den IE. Und wer dort Firefox Testet wird feststellen das nur der IE produktive arbeit zulässt.

  20. Re: Kann sich Microsoft da einfach mal raushalten?

    Autor: Sicherheitsminister 03.11.07 - 22:25

    ja schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Der Mehrwert ist uebrigens Sicherheit

    Augenroll!
    FF sicherer als IE? Träumer! Pest oder Cholera...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. TGW Software Services GmbH, Teunz
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, Call of Duty : Black Ops Cold War - Cross...
  2. (u. a. Bosch Professional, Monitore, Gaming-Chairs & Samsung-Fernseher zu Bestpreisen)
  3. (u. a. Robas Lund DX Racer 5 für 169,74€, Nitro Conceps S300 186,90€)
  4. (u. a. Samsung 970 Evo PCIe-SSD 1TB für 98,45€, Logitech G502 Hero Gaming-Maus für 34,12€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31