Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maus mit Taschenrechner-Rücken

Bei mir leigt die Maus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei mir leigt die Maus...

    Autor: feierabend 05.11.07 - 08:57

    ... etwa 10cm von dem Ziffernblock der Tastatur entfernt.
    Kann mir keine Anwendung vorstellen, bei der ich nen Rechner in der Maus haben muss.

    Zumal man den Zuffernblock auch seperat kaufen kann.
    Mit USB-Verlängerung kann ich dann alles mit Rechner Tasten pflastern!
    Vom Kühlschrank bis zum Nachttisch!!

    Wer braucht dann noch diese unpraktischen autonomen "Taschenrechner" mit eigenem Display und son blödsinn...

  2. Überschrift + Bild?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 05.11.07 - 09:04

    feierabend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... etwa 10cm von dem Ziffernblock der Tastatur
    > entfernt.
    > Kann mir keine Anwendung vorstellen, bei der ich
    > nen Rechner in der Maus haben muss.
    >
    > Zumal man den Zuffernblock auch seperat kaufen
    > kann.
    > Mit USB-Verlängerung kann ich dann alles mit
    > Rechner Tasten pflastern!
    > Vom Kühlschrank bis zum Nachttisch!!
    >
    > Wer braucht dann noch diese unpraktischen
    > autonomen "Taschenrechner" mit eigenem Display und
    > son blödsinn...

    Text gelesen?

    Die Maus mit dem Keypad soll die Eingabe von Ziffern vor allem an Notebooks ohne eigenen Ziffernblock erleichtern und die Anschaffung eines separaten Ziffernblocks, den es von vielen Herstellern als Extra-Tastatur gibt, unnötig machen...

    Ob das auch für jeden Sinn macht, ist natürlich eine andere Geschichte und soll auch ein anderes mal erzählt werden...

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Überschrift + Bild?

    Autor: feierabend 05.11.07 - 09:09

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > feierabend schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... etwa 10cm von dem Ziffernblock der
    > Tastatur
    > entfernt.
    > Kann mir keine
    > Anwendung vorstellen, bei der ich
    > nen Rechner
    > in der Maus haben muss.
    >
    > Zumal man den
    > Zuffernblock auch seperat kaufen
    > kann.
    >
    > Mit USB-Verlängerung kann ich dann alles mit
    >
    > Rechner Tasten pflastern!
    > Vom Kühlschrank bis
    > zum Nachttisch!!
    >
    > Wer braucht dann noch
    > diese unpraktischen
    > autonomen
    > "Taschenrechner" mit eigenem Display und
    > son
    > blödsinn...
    >
    > Text gelesen?
    >
    > Die Maus mit dem Keypad soll die Eingabe von
    > Ziffern vor allem an Notebooks ohne eigenen
    > Ziffernblock erleichtern und die Anschaffung eines
    > separaten Ziffernblocks, den es von vielen
    > Herstellern als Extra-Tastatur gibt, unnötig
    > machen...
    >
    > Ob das auch für jeden Sinn macht, ist natürlich
    > eine andere Geschichte und soll auch ein anderes
    > mal erzählt werden...
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Hey Man, Nice Shot.

    Ganz ehrlich, ich hab debn Text nicht gelesen ;)

    Aber ein Taschenrechner mach für mich immer noch erheblich mehr Sinn. Die gibt es ja nun in allen Größen und Formen.

    Zumal fast jede Notebook Tastatur auch ein Ziffernblock besitzt. Man muss meist nur eine Taste drücken um ihn zu aktivieren.

  4. Re: Bei mir leigt die Maus...

    Autor: 9Life-Moderator 05.11.07 - 09:45

    feierabend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... etwa 10cm von dem Ziffernblock der Tastatur
    > entfernt.
    > Kann mir keine Anwendung vorstellen, bei der ich
    > nen Rechner in der Maus haben muss.

    Wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst, so liegt dies sicher an Deiner begrenzten Phantasie.
    Zwar fällt mir spontan auch kein sinnvoller Verwendungszweck ein, jedoch kann so etwas schon Sinn machen, wenn z.B. Platzmangel in Werkhallen oder an Serverschränken, dies erfordern.

    Einfach mal die eigenen Massstäbe nicht auf alle Situationen anwenden und schon entsannt es sich. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  3. BWI GmbH, Meckenheim, Bonn
  4. Abena GmbH, Zörbig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  2. 32,99€
  3. 39,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
        Einigung auf EU-Ebene
        Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

        Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

      2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
        Bus Simulator angespielt
        Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

        Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

      3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
        Telekom
        Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

        Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


      1. 18:42

      2. 16:40

      3. 16:20

      4. 16:00

      5. 15:50

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:20