1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisreduziertes Windows, wenn man…

Nur Marketingstunt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur Marketingstunt

    Autor: tachauch 04.03.05 - 12:34

    Also wenn die Ortsangabe an sich reicht, kann da ja jeder "Shanghai Markt, Ecke Imbissbude" reinschreiben und kriegt die ach so hohe Vergünstigung. Also ohne Überprüfung ist es eine stinknormale Preissenkung. (Ich finde nichtmal den "neuen" Preis sehr günstig).
    Wer da tatsächlich dann jemanden reinschreibt, hätte den auch so melden wollen.
    Aber der Massenmarkt scheint überall von naivem Käuferverhalten gekennzeichnet zu sein.

    Ist die chin. Homeversion nicht sowieso die Reduced Version (aka Entwicklungsländerversion)?

  2. Rechenbeispiel

    Autor: Manfred1001 04.03.05 - 15:35

    Microsoft ist wohl total neben der Kappe. Die realität sieht ganz anderst aus. Als ich das letzte mal in China war gab es WINDOWS im Strassenhandel (direkt vor WALMART) für 8 RMB = 80 Cent! Meine chinesischen Kollegen meinten das wäre teuer, sie kaufen WINDOWS für 5 RMB = 50 Cent, wohlgemerkt gepresste CD inkl schöner Plastikhülle! Wer verpfeift einen Händler wo er WINDOWS für unter 1 Euro gekauft hat um dann ein Original für 700 RMB bzw. 1500 RMB zu kaufen?
    Man muß noch dazu sagen dass die WINDOWS oder OFFICE CDs/DVDs meisten mehrere Versionen (compilations) z.B 2000/XP enthalten und keine registrierung/freischaltung benötigen.
    Selbst gut verdienende Chinesen geben niemals das Geld für ein Original aus, wenn es 100mal mehr kostet als die bequemere Kopie.
    Nun kann sich jeder selbst überlegen ob er bei diesen Verhältnissen zum Denunzianten wird.

  3. IP hat in China nen schweren Stand

    Autor: tachauch 04.03.05 - 17:12

    > Als ich das
    > letzte mal in China war gab es WINDOWS im
    > Strassenhandel (direkt vor WALMART) für 8 RMB = 80
    > Cent! [...]
    > Nun kann sich jeder selbst überlegen ob er bei
    > diesen Verhältnissen zum Denunzianten wird.
    Aber damit kann, darf und will Microsoft auch nicht konkurrieren. Sie müssen einerseits versuchen die gefühlten Kosten des Orginals zu senken aber andererseits können sie die nie so klein kriegen, das sich Raubkopieren nicht mehr ökonomisch lohnen würde.
    Also müssen sie versuchen, ein Orginal höherwertig erscheinen zu lassen bzw. Raubkopien mit Strafen, Viren und sonstigen Unanehmlichkeiten in Verbindung zu bringen.
    Aber das geht alles nicht so kurzfristig wie so eine Marketingaktion. Ich glaube auch, dass die hier in Europa mehr Beachtung findet als dort.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. RWE AG, Essen
  4. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 49,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
    Elektromobilität 2020/21
    Nur Tesla legte in der Krise zu

    Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
    Razer Book 13 im Test
    Razer wird erwachsen

    Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
    2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
    3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle