1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisreduziertes Windows, wenn man…

Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

    Autor: Texaner 04.03.05 - 12:40

    DIe Nullen aus Redmond könnten ja, wenn sie denn wollten, ein sicheres Schutzmechanismus gegen Raubkopien erstellen und damit das Probelm selber lösen. Dann wären sie aber die Bösen. Lieber verteilt Billyboy ein bißchen Taschengeld an soziale Einrichtungen und profieliert sich als der Ritter der Enterbten. Denunzieren sollen die Anderen. Dann sind sie die Bösen.

  2. Re: Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

    Autor: Mexikaner 04.03.05 - 13:23

    Texaner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DIe Nullen aus Redmond könnten ja, wenn sie denn
    > wollten, ein sicheres Schutzmechanismus gegen
    > Raubkopien erstellen und damit das Probelm selber
    > lösen.

    Und sich dann nochmal das elende Gejammer anhören wie seinerzeit bei Einführung der Produktaktivierung??????

    > Dann wären sie aber die Bösen. Lieber
    > verteilt Billyboy ein bißchen Taschengeld an
    > soziale Einrichtungen und profieliert sich als der
    > Ritter der Enterbten.

    Sehr qualifizierter Kommentar !
    Im Gegensatz zu vielen anderen, die Geld genug hätte, daß sie spenden könnten, tut er es auch

    > Denunzieren sollen die Anderen. Dann sind sie die Bösen.

    Völlig legitim. Du kannst auch Privatmenn ne Belohnung zur Ergreifung eines Straftäters aussetzen

    Aber es ist ja schick geworden, alles was MS tut sofort schlecht zu reden


  3. Re: Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

    Autor: Poseidon 04.03.05 - 13:34

    Texaner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DIe Nullen aus Redmond könnten ja, wenn sie denn
    > wollten, ein sicheres Schutzmechanismus gegen
    > Raubkopien erstellen und damit das Probelm selber
    > lösen. Dann wären sie aber die Bösen. Lieber
    > verteilt Billyboy ein bißchen Taschengeld an
    > soziale Einrichtungen und profieliert sich als der
    > Ritter der Enterbten. Denunzieren sollen die
    > Anderen. Dann sind sie die Bösen.
    >
    >
    Naja, Denunziant... ist eigentlich ein häßliches Wort. Ich vertrete allerdings irgendwie schon die Ansicht, daß man für seine Mühe und Arbeit auch ein Geld bekommen sollte.
    Jeder, der mich durch seine illegale Tätigkeit um die Früchte meiner Arbeit bringt ist mir natürlich ein Dorn im Auge.
    Wenn mir also einer sagt "Hör mal, da ist einer, der verkauft Deine Leistung und steckt sich das Geld in seine Tasche." bin ich natürlich sauer und werde was gegen ihn tun.
    MS ist da für mich zunächst erst mal eine Firma wie jede andere.
    Klar, einen BMW kann man nicht einfach kopieren und in der 235. Kopie verkaufen, aber mit Software geht das eben so schön.
    Wäre das Unrechtsbewußtsein beim Menschen besser ausgeprägt, müßte kein Hersteller irgendwelches Geld in die Erfindung immer neuer Schutzmechanismen stecken, was vielleicht sogar dem Produktpreis zugute kommen würde, vielleicht...
    Jemand, der auf Unrecht hinweist ist in Deutschland immer gleich der Böse.
    Stimmt ja eigentlich nicht, wenn ich nicht drauf hinweise kann noch mehr Unrecht geschehen, man dehne dieses Verhalten einfach mal auf Kindesmißbrauch oder ähnlich geartete Straftaten aus.
    Indem wir keine "Denunzianten" sein wollen, begünstigen wir das Geschäft der Raubkopierer eigentlich sogar aktiv.
    Es ist wie beim Holocaust, durch das Schweigen hat sich die damalige Generation mitschuldig gemacht.
    Das trägt die Welt uns bis heute nach, aber das führt hier etwas zu weit.


  4. Re: Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

    Autor: :-) 04.03.05 - 13:53

    Wenn man das Problem einmal konsequent durchdenkt, dann läuft es auf folgendes hinaus:

    Man kauft eine Programm CD, die aber nur läuft, wenn man dem Hesteller eine PC-Nummer des eigenen Rechners mitteilt. Dann erhält man eine Nummer, die die CD auf diesen Rechner freischaltet. Klingt einfach...

    Was aber, wenn der PC Schrott ist und ein neuer her muß? Dann brauche ich von einer autorisierten Person einen Entsorgungsnachweis. Mit diesem Nachweis und der Bekanntgabe der Nummer des neuen PCs erhalte ich dann eine neue Zulassung. Klingt nach Aufwand...

    Aber alles andere ist Augenwischerei!

  5. Re: Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

    Autor: Bibabuzzelmann 04.03.05 - 17:09

    Ja Ja, das Geld und die Diener der Matrix ^^
    Dachte die Musik und Filmindustrie fängt damit als erstes an, aber naja, dann eben der Bill :)
    Da ich eh keinem traue, hab ich damit keine Probleme *g


  6. Re: Die Drecksarbeit läßt man lieber von anderen erledigen

    Autor: Pixelfreak 04.03.05 - 19:41

    An sowas wird schon lange gebastelt. Schau dir mal die TCPA-FAQ an...

    http://moon.hipjoint.de/tcpa-palladium-faq-de.html



    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man das Problem einmal konsequent durchdenkt,
    > dann läuft es auf folgendes hinaus:
    >
    > Man kauft eine Programm CD, die aber nur läuft,
    > wenn man dem Hesteller eine PC-Nummer des eigenen
    > Rechners mitteilt. Dann erhält man eine Nummer,
    > die die CD auf diesen Rechner freischaltet. Klingt
    > einfach...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. Teknor Germany GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  4. AUTHADA GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 138,98€ (inkl. 20€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. mit 1.649€ Tiefpreis auf Geizhals
  3. Black Wednesday mit bis zu 20 Prozent Rabatt auf Monitore, Mäuse, Controller, Gaming-Seats...
  4. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, 7 Days To Die für 8,99€, Call of Duty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de