1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › P2P-Studie: Filesharer kaufen mehr…

So doof ist nicht mal die musikindustrie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: Kommentator 05.11.07 - 12:28

    löl


    klar, wer die musik umsonst bekommt kauft sich gerne nochmal dasselbe für viel geld :-D

    löl echt, das glaubt keine sau ^^


    klingt natürlich toll, ich zapf auch im garten sprit, tank aber gerne nochmal für günstige 1,50 ... um der lieben industrie wegen ^^ löl

  2. Re: *seufz*

    Autor: Muhaha 05.11.07 - 12:32

    Kommentator schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > klar, wer die musik umsonst bekommt kauft sich
    > gerne nochmal dasselbe für viel geld :-D

    Mausebärchen, nur weil Du nicht weiter als bis zu Deiner eigenen Nasenspitze denken kannst, heisst das noch lange nicht, dass alles ausserhalb dieses Horizontes Blödsinn ist :)

  3. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: dideldei 05.11.07 - 12:35

    Kommentator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klar, wer die musik umsonst bekommt kauft sich
    > gerne nochmal dasselbe für viel geld :-D

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

  4. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: Ihr NameX 05.11.07 - 12:37

    dideldei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kommentator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > klar, wer die musik umsonst bekommt kauft
    > sich
    > gerne nochmal dasselbe für viel geld
    > :-D
    >
    > Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse
    > halten.

    wieso, er hat doch recht!

  5. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: Muhaha 05.11.07 - 12:38

    Ihr NameX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > wieso, er hat doch recht!

    Warum? Nur, weil auch Du nicht weiter als bis zu Deiner eigenen Nasenspitze denken kannst?

  6. Er hat absolut recht

    Autor: spot 05.11.07 - 12:39

    Jedenfalls deckt sich sein Kommentar zu 100% mit den Abläufen in der realen Welt.

  7. Wie wäre es mit Argumenten,

    Autor: spot 05.11.07 - 12:40

    statt persönlichen Angriffen?

  8. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: Ihr NameX 05.11.07 - 12:40

    Muhaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr NameX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > wieso, er hat doch recht!
    >
    > Warum? Nur, weil auch Du nicht weiter als bis zu
    > Deiner eigenen Nasenspitze denken kannst?
    >

    verrat mir wo mein denkfehler ist? weil er beim "sharen" über unentdeckte perlen stolpert? das ist blauäugig.

    die meisten ziehen sich das was sie wollen und fertig.



  9. Re: Er hat absolut recht

    Autor: ME_Fire 05.11.07 - 12:42

    spot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedenfalls deckt sich sein Kommentar zu 100% mit
    > den Abläufen in der realen Welt.

    In meiner Realität aber nicht. Ich habe mir schon öfters einen Film oder eine CD gekauft, weil ich sie zuvor über Filesharing probesehen oder probehören konnte.

    Irgendwann hab ich mal mit dem Filesharing aufgehört und auch etwa gleichzeitig damit aufgehört CDs zu kaufen.
    Vermutlich ist mir vor lauter Retortenbands, UnCDs und Schikanen einfach die Lust an der Musik vergangen.


  10. trolle wollen keine argumente

    Autor: alternative 05.11.07 - 12:43

    die wollen nur lange unsinnsthreads.

  11. Re: Argumente? Gerne!

    Autor: Muhaha 05.11.07 - 12:43

    Argumente liefert zB. die Studie. Gegenargumente sind bisher nicht zu sehen. Nur dumpfes Geschwurbel


  12. Re: Er hat absolut recht

    Autor: Blah 05.11.07 - 12:47

    Es gibt sicherlich Personen, die sich etwas runterladen und es dann noch mal kaufen, wenn es ihnen gefällt. Das ist aber eine Minderheit. Die meisten laden sich die Dinge runter die sie wollen, sehen/hören/spielen sie, und kommen danach nie auf die Idee sich ein Orginal zu kaufen.

  13. Re: Er hat absolut recht

    Autor: Josh 05.11.07 - 12:48

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedenfalls deckt sich sein Kommentar zu 100%
    > mit
    > den Abläufen in der realen Welt.
    >
    > In meiner Realität aber nicht. Ich habe mir schon
    > öfters einen Film oder eine CD gekauft, weil ich
    > sie zuvor über Filesharing probesehen oder
    > probehören konnte.
    >
    > Irgendwann hab ich mal mit dem Filesharing
    > aufgehört und auch etwa gleichzeitig damit
    > aufgehört CDs zu kaufen.
    > Vermutlich ist mir vor lauter Retortenbands, UnCDs
    > und Schikanen einfach die Lust an der Musik
    > vergangen.
    >
    >

    Lust an der Musik ist ein gutes Stichwort. Wenn man alles haben kann, sofort und ohne Kosten dann weiß man es nicht mehr so zu schätzen als wenn man nicht unbegrenzt viel beschaffen kann.

    Jeder hat schon einmal auf einen Wunsch hin gespart. Gut, eine CD ist nichts wofür man monatelang Geld beiseite legen muss, aber es ist das selbe Prinzip.

    Ich habe das große Glück das mir moderne Musik selten gefällt. Ich greife auf ältere Sachen zurück und viele CD gibts neu und ungebraucht für ein paar Euro zu kaufen.

    Kaufe ich ein Album (meistens weil mir 1-3 Titel von dem Künstler gefallen) dann freue ich mich wenn ich es in den Hände halte. Ich höre das Album durch und finde Favouriten, aber auch als ganzes sagt mir das Album zu.

    Mir widerstrebt es, einzelne Titel zu laden, paarmal zu hören, in eine Playlist zu verbannen und während der Titel spielt schon wieder 5 neue zu besitzen. Da kenne ich zu viele die die Musik schon gar nicht mehr wirklich wahrnehmen sondern sich nur freuen, wieviele Gigabyte an MP3s sie auf Ihrer Kiste rumfliegen haben.

    Ich halte übrigens "löl" für ne ziemlich bescheidene Art, ein Argument einzuleiten. :)

  14. "die meisten" = "die meisten die du kennst"

    Autor: alternative 05.11.07 - 12:49

    gibt genug leute, denen eine band empfohlen wurde und die erstmal bissl genauer probehören wollen, bevor sie geld ausgeben.

    amazon hat beispielsweise auch nicht für jedes album hörproben bereit.

  15. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: dideldei 05.11.07 - 12:50

    Ihr NameX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso, er hat doch recht!

    Klar, die deutsche Dumpfbacke würde nie Geld für etwas ausgeben, was man auch umsonst bekommen kann. Deshalb ist für den deutschen Michel Shareware auch verkrüppelt, sonst würde er nie was zahlen.

    Mann, werd erwachsen.

  16. du glaubst bestimmt auch, dass die meisten menschen weiss sind?

    Autor: alternative 05.11.07 - 12:50

    was interessieren schon die paar milliarden neger und schlitzaugen am arsch der welt? ;)

  17. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: Muhaha 05.11.07 - 12:52

    Ihr NameX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > verrat mir wo mein denkfehler ist?

    Du gehst nur von Dir aus. Du kannst Dir nicht vorstellen, dass man Dinge, die man kostenlos besorgen kann oder bereits kostenlos besorgt hat, nochmal für Geld kauft. DAS ist Dein Denkfehler.

    Ich erwähne hier gerne "Schnappi" oder die Arctic Monkeys. Sind in erster Linie per P2P und Mundpropaganda bekannt worden. Erst dann gab es die Musik im Laden zu kaufen.

    Und was ist passiert? Es wurde gekauft wie blöde und zwar hauptsächlich von denen, die es nur als MP3 aus den tauschbörsen hatten. Komisch, nicht?

    Auch erwähne ich gerne Cory Doctorow, dessen Bücher, obwohl er sie selber unter der Creative Commons freigegeben hat, inzwischen mehrere Print-Neuauflagen erleben. Sind schon blöde, die Leute. Nicht wahr?

    > weil er beim
    > "sharen" über unentdeckte perlen stolpert? das ist
    > blauäugig.

    Nein, das ist Realität. "Blauäugig" ist da alleine Dein Menschenbild, welches sich so ein Verhalten nicht vorstellen kann. Weil Du in zB. Musik auch nur ein nüchternes Produkt siehst, welches man nach Kosten/Nutzen-Verhältnis erwirbt oder nicht.

    Ansonsten würden in Buchläden ja auch keine bequemen Leseecken eingerichtet werden, in denen man zB. ein ganzes Buch lesen kann, ohne dass man vom Verkaufspersonal nach 10 Seiten rausgeworfen wird.

    > die meisten ziehen sich das was sie wollen und
    > fertig.

    Na und? Wer es eh nicht kaufen wollte, kann auch keinen Umsatzschaden anrichten. Wer jedoch mal reinschauen möchte, ohne gleich Geld auszugeben, der wird es sich vielleicht doch kaufen, weil es ihm gefallen hat.

  18. Re: Er hat absolut recht

    Autor: PhoenixX 05.11.07 - 12:52

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In meiner Realität aber nicht. Ich habe mir schon
    > öfters einen Film oder eine CD gekauft, weil ich
    > sie zuvor über Filesharing probesehen oder
    > probehören konnte.


    Kann ich nur bestätigen. Sharing ist schön und gut, aber bei manchen Sachen ziehe ich es vor mir die Originale zu kaufen.
    Darunter fallen gerade Filme die ich für Sehr gut halte oder Alben die entsprechende Qualiät liefern.
    Gerne warte ich auch darauf bis sich das Preisniveau von Überteuert auf ein anständigen gerechtfertigten Preis gesunken ist. (Und ich mein jetzt nicht Budget!)





  19. Re: du glaubst bestimmt auch, dass die meisten menschen weiss sind?

    Autor: -.-... 05.11.07 - 12:54

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was interessieren schon die paar milliarden neger
    > und schlitzaugen am arsch der welt? ;)

    Geh in Keller du geek! Nur weil du keine freunde hast, brauchste hier nicht über die Welt zu lästern.

  20. Re: So doof ist nicht mal die musikindustrie

    Autor: wurs 05.11.07 - 12:55

    Ihr NameX schrieb:

    > die meisten ziehen sich das was sie wollen und
    > fertig.

    Ich kenne niemanden der das tut, du etwa?

    Da muss ich mal wieder an den dümmlichen Slogan von der Industrie denken: copy kills music. Also wenn mir früher niemand Musik kopiert hätte (z.B. auf Kassetten), hätte ich mit Sicherheit nicht so viel Musik käuflich erworben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Lauffen am Neckar
  2. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. über experteer GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17