Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple aktualisiert iTunes und…

Arme Mac-User. Ihr habt nichts anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arme Mac-User. Ihr habt nichts anderes.

    Autor: QuickTime- Und I-Tunes-Hasser 07.11.07 - 09:18

    Überflüssigste Software ever.

  2. Re: Arme Mac-User. Ihr habt nichts anderes.

    Autor: cgi 07.11.07 - 12:27

    hmm, stimmt echt. vorallem konnte sich apple nie entscheiden, was quicktime eigentlich sein soll. privat-, oder profi-programm. im endeffekt bietet es für beide anwendergruppen nicht genug. nicht mal ansatzweise. obgleich sich das format ansich im av-sektor bewährt hat. das ist der einzige, wirklich der einzige grund überhaupt mit quicktime zu tun zu haben...

    und ja: auf dem mac gibt´s kaum alternativen. höchstens vlc, den die meisten aber auch nicht richtig nutzen (als vollautomatisierten stream-player z.b.), weil sie keine ahnung haben. als normaler home-player bietet vlc hingegen nicht so viel.

    aber ich vergaß: am mac arbeitet man ja auch nur, wenn man wichtige, geschäftliche dinge zu tun hat und alle mac-user sind demzufolge auch absolute technik-profis... lol *schenkelklopf*


    QuickTime- Und I-Tunes-Hasser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Überflüssigste Software ever.


  3. Re: Arme Mac-User. Ihr habt nichts anderes.

    Autor: balun 05.12.07 - 14:58

    na da schreibt ein richtiger Technik Profi - einer scheinbar von der Sorte der lieber an seinem System schraubt und ewig verschlimmbessert als praktisch damit zu arbeiten ...

    Tunig vorever ... um des Tunes willen - davon lebt schliesslich ein ganzer Wirtschaftszweig

    cgi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm, stimmt echt. vorallem konnte sich apple nie
    > entscheiden, was quicktime eigentlich sein soll.
    > privat-, oder profi-programm. im endeffekt bietet
    > es für beide anwendergruppen nicht genug. nicht
    > mal ansatzweise. obgleich sich das format ansich
    > im av-sektor bewährt hat. das ist der einzige,
    > wirklich der einzige grund überhaupt mit quicktime
    > zu tun zu haben...
    >
    > und ja: auf dem mac gibt´s kaum alternativen.
    > höchstens vlc, den die meisten aber auch nicht
    > richtig nutzen (als vollautomatisierten
    > stream-player z.b.), weil sie keine ahnung haben.
    > als normaler home-player bietet vlc hingegen nicht
    > so viel.
    >
    > aber ich vergaß: am mac arbeitet man ja auch nur,
    > wenn man wichtige, geschäftliche dinge zu tun hat
    > und alle mac-user sind demzufolge auch absolute
    > technik-profis... lol *schenkelklopf*
    >
    > QuickTime- Und I-Tunes-Hasser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Überflüssigste Software ever.
    >
    >


  4. Re: Arme Mac-User. Ihr habt nichts anderes.

    Autor: Ich_und_ich 05.12.07 - 15:03

    Und Du bist einer, der sich gerne von nicht portierbarem Mist einlullen lässt und gar nicht die Wahl will, was? Wie war das noch mit "Think different"?

    *lol*?

    balun schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na da schreibt ein richtiger Technik Profi - einer
    > scheinbar von der Sorte der lieber an seinem
    > System schraubt und ewig verschlimmbessert als
    > praktisch damit zu arbeiten ...
    >
    > Tunig vorever ... um des Tunes willen - davon lebt
    > schliesslich ein ganzer Wirtschaftszweig
    >
    > cgi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > hmm, stimmt echt. vorallem konnte sich apple
    > nie
    > entscheiden, was quicktime eigentlich
    > sein soll.
    > privat-, oder profi-programm. im
    > endeffekt bietet
    > es für beide anwendergruppen
    > nicht genug. nicht
    > mal ansatzweise. obgleich
    > sich das format ansich
    > im av-sektor bewährt
    > hat. das ist der einzige,
    > wirklich der
    > einzige grund überhaupt mit quicktime
    > zu tun
    > zu haben...
    >
    > und ja: auf dem mac gibt´s
    > kaum alternativen.
    > höchstens vlc, den die
    > meisten aber auch nicht
    > richtig nutzen (als
    > vollautomatisierten
    > stream-player z.b.), weil
    > sie keine ahnung haben.
    > als normaler
    > home-player bietet vlc hingegen nicht
    > so
    > viel.
    >
    > aber ich vergaß: am mac arbeitet
    > man ja auch nur,
    > wenn man wichtige,
    > geschäftliche dinge zu tun hat
    > und alle
    > mac-user sind demzufolge auch absolute
    >
    > technik-profis... lol *schenkelklopf*
    >
    > QuickTime- Und I-Tunes-Hasser schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Überflüssigste Software
    > ever.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reply AG, deutschlandweit
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  4. LGC Genomics GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. 16,49€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. Konzeptstudio: Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus
      Konzeptstudio
      Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus

      Die Luxusmarke von Toyota will im kommenden Monat ihr erstes vollelektrisches Auto präsentieren. So ungewöhnlich wie der nun gezeigte Lexus LF-30 Electrified Concept dürfte das Serienmodell aber nicht aussehen.

    2. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    3. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.


    1. 07:13

    2. 22:46

    3. 19:16

    4. 19:01

    5. 17:59

    6. 17:45

    7. 17:20

    8. 16:55