Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vier von fünf IT-Firmen erwarten…
  6. Thema

Fachkräftemangel?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: PARADOX 07.11.07 - 11:01

    max17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ehrlich ich kann in meinem Bereich der IT
    > immer noch keinen Fachkräftemangel sehen. Das
    > einzige was ich sehe ist der enorme Lohndruck nach
    > unten. Klar bekommen die Firmen keine Fachkräfte
    > für Gehälter unter 2500,-EUR Brutto mtl. Wo soll
    > das auch hinführen, nach mindestens 5 Jahren
    > Studium.

    Boah.. nun hab ich alles hier gelesen, und mir geht es besser.

    FH-Studium und 2 Jahre als Softwareentwickler und ich bin mit durchschnittlich 3,5k brutto im Monat ziemlich unzufrieden und will bald zum Chef.

  2. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: CirCle 07.11.07 - 11:06

    micb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > max17 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ehrlich ich kann in meinem Bereich der
    > IT
    > immer noch keinen Fachkräftemangel sehen.
    > Das
    > einzige was ich sehe ist der enorme
    > Lohndruck nach
    > unten. Klar bekommen die
    > Firmen keine Fachkräfte
    > für Gehälter unter
    > 2500,-EUR Brutto mtl. Wo soll
    > das auch
    > hinführen, nach mindestens 5 Jahren
    > Studium.
    >
    > Täusche dich da blos mal nicht. Wenn du lange
    > genug arbeitslos warst, arbeitest du auch für
    > weitaus weniger Geld.
    >
    > Abgesehen davon gibt es ja genügend Inder. Es soll
    > Banken geben mit Mrd. $$$$ Gewinn, wo ein
    > Schweizer der Chef ist, da rennen fast nur noch
    > Inder durch die Flure der IT-Abteilung.
    >
    > Wer immer noch nicht begriffen hat, dass ein
    > reines Informatik/Softwaretechnik Studium die fast
    > schon sichere Eintrittskarte für Ausbeutung pur
    > oder Dauerarbeitslosigkeit ist, der wird es nach
    > dem Diplom merken.
    >
    > Ein Informatik/Softwaretechnik-Studium ist kein
    > Zeichen von Intelligenz, sondern von grandioser
    > Dummheit.
    >
    > Dann lieber Elektroinstallateur oder -techniker.
    > Solche Leute sind auch im Ausland gesucht. Und,
    > unter uns gesprochen, in diesem Drecksland gibt es
    > nur noch eine korrekte Richtung: Raus. So schnell
    > und so weit wie möglich

    Kann es sein, dass du kürzlich exmatrikuliert worden bist? ;) Der Arbeitsmarkt für Diplom Informatiker sieht momentan so rosig aus wie noch selten, 40k p.a. für Berufseinsteiger ist Standard (Diplom, nicht Bachelor!).
    Aber geh ruhig, reisende soll man nicht aufhalten.

  3. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: the Insider(tm) 07.11.07 - 11:29

    micb schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > O.k., und wie genau soll man Erfahrung sammeln,
    > wenn einem keiner die Chance gibt?
    Kleiner Tip: Die Firma mit O bietet alle Tools zum verdammt nochmal kostenlosen Download an. Wer mit Google umgehen kann findet (wenn es auf besagten O Seiten nicht so etwas gibt) auch noch teils tolle Tutorials. Das einzige was einen hindert zumindest rundimentäre Erfahrungen zu sammeln, ist, einfach nicht den Arsch hochzukriegen!
    Das ist noch immer keine Jobgarantie, aber besser als nix sagen zu können ich habe mir das selbst draufgeschafft - war auch nicht so schwer...


    > Merkst du eigentlich noch, in was für einem
    > idiotischen Teufelskreis du dich bewegst?
    Ja, ich habe seit über 10 Jahren einen festen, sehr gut bezahlten Job. Ziemlich idiotisch?! Noch dazu habe ich nicht einmal studieren müssen^^

    > In der Wirtschaft würde ich dich jetzt als BWLer
    > bezeichnen: Den eigenen Laden halbwegs im Griff,
    > aber bitte, bitte, lass die Finger von der
    > Volkswirtschaft. Das ist die wahre Magie und davon
    > hast du nicht den Hauch von Ahnung. Nur so
    > nebenbei: Ohne Volkswirtschaft läuft auch dein
    > Laden nicht.
    >
    > Denk bitte mal darüber nach.
    Streichen wir das als Angriffsversuch mit Ausdruck von Wut? Danke.


    feine Grüße,

    the iNsIdEr

  4. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: the Insider(tm) 07.11.07 - 11:31

    > Bödefeld schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > Grad aktuell habe ich mich aus einem bestehenden
    > Arbeitsverhältnis herraus mal neu beworben
    > (bessere Anbindung an die Heimat etc ...). habe
    > Informatik studiert und bin nun schon 8 Jahre in
    > dem Job. Bin halt mit den gleichen
    > Gehaltsvorstellungen in die Bewerbung gegangen,
    > das ich jetzt habe, und wurde leider in der ersten
    > Runde ausgesiebt,weil zu teuer (und das bei ca.
    > 3000€/Monat) ...
    >
    > No more to say ...
    >
    > gruß neubewerber
    >
    Das ist bitter, und mir auch nicht unbekannt :(
    Es gibt viele Firmen die gern auf Kosten der Mitarbeiter mehr (noch mehr?) Gewinn machen wollen. Ich hoffe das rächt sich. Es gibt aber auch noch die guten! Ich wünsch Dir ernsthaft viel Glück!!!

  5. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: FISI 07.11.07 - 13:33

    Also wir FISIs, die wie Brötchen ausgebildet und auf den Markt geworfen wurden haben keine Chance mehr.

    Stoppt endlich diese Ausbildung. Der Markt ist übersettigt.

    Studium braucht man auch nicht mehr versuchen, wenn ich hier so lese.

    Auswandern scheint mir auch die einzigste Chance :-(

    D. auf wiedersehen.

  6. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: Arbeit(s)los 07.11.07 - 13:45

    Ich selber schicke seit einfachen Fachinformatiker-Abschluss vor 7 Monaten eine Bewerbung nach der anderen raus.

    Meine BW. schicke in alle Ecken D. und halte mich seit einigen Monaten auch streng an die Bewerbungstipps von Stepstone.

    Antworten bleiben oft aus. Ab und zu kommt mal ne Ablehnung. Eingeladen wurde ich nur nie.
    Und die stellen bleiben online und werden immer wieder aktualisiert.

    Wenn eine Firma wirklich Fachkräftemangel hat, dann könnten sie notfalls auch einen Anfänger nehmen, den kurz ins Ausbildungscamp für die Spezialisierung nehmen und sie haben ihre Spitzenkraft.
    Aber nein. Monate lang die Stelle ausschreiben und damen drehen, was ich auch machen werde in Zukunft. Man hat in diesen Staat keine Zukunft mehr.

    Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass 20% durch die zunehmende Automatisierung zuhause bleiben dürfen. Die Entwicklung sieht jedenfalls so aus.

  7. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: PitbullStreichler 07.11.07 - 18:57

    Arbeit(s)los schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich selber schicke seit einfachen
    > Fachinformatiker-Abschluss vor 7 Monaten eine
    > Bewerbung nach der anderen raus.
    >
    bei den Firmen direkt vorsprechen! referenzen mitbringen!

    > Meine BW. schicke in alle Ecken D. und halte mich
    > seit einigen Monaten auch streng an die
    > Bewerbungstipps von Stepstone.
    >
    > Antworten bleiben oft aus. Ab und zu kommt mal ne
    > Ablehnung. Eingeladen wurde ich nur nie.
    > Und die stellen bleiben online und werden immer
    > wieder aktualisiert.
    >
    trotzdem weiter versuchen...

    > Wenn eine Firma wirklich Fachkräftemangel hat,
    > dann könnten sie notfalls auch einen Anfänger
    > nehmen, den kurz ins Ausbildungscamp für die
    > Spezialisierung nehmen und sie haben ihre
    > Spitzenkraft.
    > Aber nein. Monate lang die Stelle ausschreiben und
    > damen drehen, was ich auch machen werde in
    > Zukunft. Man hat in diesen Staat keine Zukunft
    > mehr.
    >
    meckern und auf andere warten bringt nix

    > Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass 20% durch die
    > zunehmende Automatisierung zuhause bleiben dürfen.
    > Die Entwicklung sieht jedenfalls so aus.

    ...

    Mit bissigem Lächeln

    Euer
    PitbullStreichler

    --
    "Computer werden kleiner und kleiner, bald verschwinden sie völlig."

    Ephraim Kishon

  8. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: PitbullStreichler 07.11.07 - 19:06

    PARADOX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > max17 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ehrlich ich kann in meinem Bereich der
    > IT
    > immer noch keinen Fachkräftemangel sehen.
    > Das
    > einzige was ich sehe ist der enorme
    > Lohndruck nach
    > unten. Klar bekommen die
    > Firmen keine Fachkräfte
    > für Gehälter unter
    > 2500,-EUR Brutto mtl. Wo soll
    > das auch
    > hinführen, nach mindestens 5 Jahren
    > Studium.
    >
    > Boah.. nun hab ich alles hier gelesen, und mir
    > geht es besser.
    >
    > FH-Studium und 2 Jahre als Softwareentwickler und
    > ich bin mit durchschnittlich 3,5k brutto im Monat
    > ziemlich unzufrieden und will bald zum Chef.
    >

    ab in die USA, oder China oder Russland ;-)


    Mit bissigem Lächeln

    Euer
    PitbullStreichler

    --
    "Computer werden kleiner und kleiner, bald verschwinden sie völlig."

    Ephraim Kishon

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00