Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › YouTube startet in Deutschland…

öffentlich rechtliche Inhalte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: Rolf Zinner 08.11.07 - 11:24

    eine tolle Sach die Zusammenarbeit mit dem ZDF. Aber die haben doch gerade erst für viel Geld ihre Mediathek vorgestellt. Und jetzt werden die Inhalte auch bei youtube zur Verfügung gestellt? Komische Welt. Wofür zahle ich die GEZ Gebühren?

  2. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: sheep 08.11.07 - 11:36

    Rolf Zinner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eine tolle Sach die Zusammenarbeit mit dem ZDF.
    > Aber die haben doch gerade erst für viel Geld ihre
    > Mediathek vorgestellt. Und jetzt werden die
    > Inhalte auch bei youtube zur Verfügung gestellt?
    > Komische Welt. Wofür zahle ich die GEZ Gebühren?


    na toll, da gehen sicher noch mehr GEZ Gebühren drauf. Zum Glück verweiger ich.

  3. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: Hellraiser 08.11.07 - 11:44


    > Wofür zahle ich die GEZ Gebühren?

    Für die Inhalte der Inhalte, also dei Inhalte an sich. Wieso sind Leute eigentlich nie bereit die Kosten für Regiseure, Schauspieler, Redakteure, Moderatoren, Schnitt, Maske, Kulisse, ..., etc. zu bezahlen. Warum sehen manche nur den Übertragungsweg als bezahlenswürdig an? Die Inhalte selbst sollen sich aus dem Nichts materialisieren oder wie?

  4. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: froschke 08.11.07 - 12:02

    > Für die Inhalte der Inhalte, also dei Inhalte an
    > sich. Wieso sind Leute eigentlich nie bereit die
    > Kosten für Regiseure, Schauspieler, Redakteure,
    > Moderatoren, Schnitt, Maske, Kulisse, ..., etc. zu
    > bezahlen. Warum sehen manche nur den
    > Übertragungsweg als bezahlenswürdig an? Die
    > Inhalte selbst sollen sich aus dem Nichts
    > materialisieren oder wie?

    welche inhalte? die 124te verfilmung eines rosamunde-pilcher-romans? oder "unser lehrer doktor specht"? wenn das so ist will ich nur noch 50 cent bezahlen für die drei- bis viermal wo ich mir die nachrichten angucke ..

  5. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: Jay Äm 08.11.07 - 12:54

    Hellraiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Wofür zahle ich die GEZ Gebühren?
    >
    > Für die Inhalte der Inhalte, also dei Inhalte an
    > sich. Wieso sind Leute eigentlich nie bereit die
    > Kosten für Regiseure, Schauspieler, Redakteure,
    > Moderatoren, Schnitt, Maske, Kulisse, ..., etc. zu
    > bezahlen. Warum sehen manche nur den
    > Übertragungsweg als bezahlenswürdig an? Die
    > Inhalte selbst sollen sich aus dem Nichts
    > materialisieren oder wie?

    Ich wäre zu zahlen bereit, wenn die Inhalte vernünftig wären. Sind sie aber viel zu häufig nicht: Angeblich wissenschaftliche Beiträge sind tatsächlich völlig unwissenschaftlich und werden nur aufgenommen, weil man damit die Zuschauerzahlen in die Höhe treiben will. Angeblich neutrale Dokus über das Thema X sind eindeutig in der Meinung gefärbt usw. Angeblich tun das ja nur die Privaten - ist aber völliger Blödsinn. Da die öffentlich-rechtlichen also exakt das selbe tun wie die Privaten, sehe ich nicht ein, dafür zu bezahlen... nicht, das ich noch einen TV-Anschluss daheim hätte ;-)

  6. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: sheep 08.11.07 - 12:58

    bestes Beispiel hierfür ist Frontal21.....

    Aber wieso soll ich zahlen, obwohl die Werbung machen und dann noch Gelder von Firmen kassieren, damit die dann zu Interviews zu einem Thema eingeladen werden oder von Städten, damit ein Bericht über die gemacht wird. Wieso dann noch zahlen?

    Vorallem: die zwei ARD und ZDF verschlingen doppelt soviel an Geld wie alle Privaten zusammen!

    Und mit dem Argument "aber sie können es empfangen" können die mich mal. In Zeiten von digitalem Satellit und Internet gibt es die Möglichkeit, Sender zu verschlüsseln und nur für Zahler zugänglich zu machen. Von daher ists nicht mein Problem, dass ich es theoretisch empfangen und nutzen kann.

    Ich könnte denen ja genauso gut eine Zeitung von mir geschrieben einwerfen und sagen "hier zahl für, du kannst sie ja lesen, war ja in deinem Briefkasten, auch wenn du es nicht wolltest"....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.07 12:58 durch sheep.

  7. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: ar 08.11.07 - 14:10

    Besonders toll find ich, das man GEZ selbst für Internet bezahlen muss, auch wenn man keine Internet hat sondern nur ein Internetfähiges Gerät...

    Bekomm ich jetzt auch Kindergeld? Kinder hab ich zwar nicht aber das Gerät dafür ist vorhanden

  8. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: z 08.11.07 - 14:57

    ar schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bekomm ich jetzt auch Kindergeld? Kinder hab ich
    > zwar nicht aber das Gerät dafür ist vorhanden


    der war geil

  9. Re: öffentlich rechtliche Inhalte

    Autor: punkt 09.11.07 - 21:01

    z schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bekomm ich jetzt auch Kindergeld? Kinder hab
    > ich
    > zwar nicht aber das Gerät dafür ist
    > vorhanden
    >
    > der war geil


    der is alt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. Hays AG, Berlin
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-75%) 9,99€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35