1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fedora 8 alias Werewolf im…

Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Georg H. 09.11.07 - 07:42

    Unter Ubuntu finde ich die Möglichkeit gleich von Haus aus auf die Windows 2000 Festplatte zuzugreifen und zu schreiben ausgesprochen gut.

    Kann Fedora ebenfalls dieses kleine Kunststück?

    Und was für mich vorallem interessiert.
    Hat jemand unter Fedora die Grafikkarte "Nvidia 8600 GT" zum Laufen gebracht?

    Unter Ubuntu ist es mir nicht gelungen.
    Entweder bin ich zu blöde oder ich übersehe irgendeine Kleinigkeit.

  2. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Perentiah 09.11.07 - 07:46

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unter Ubuntu finde ich die Möglichkeit gleich von
    > Haus aus auf die Windows 2000 Festplatte
    > zuzugreifen und zu schreiben ausgesprochen gut.
    >
    > Kann Fedora ebenfalls dieses kleine Kunststück?
    >
    > Und was für mich vorallem interessiert.
    > Hat jemand unter Fedora die Grafikkarte "Nvidia
    > 8600 GT" zum Laufen gebracht?
    >
    > Unter Ubuntu ist es mir nicht gelungen.
    > Entweder bin ich zu blöde oder ich übersehe
    > irgendeine Kleinigkeit.
    >

    Ich denke nicht das das direkt funktioniert, da Fedora ja rechtlich bedenkliche Treiber/Codecs und ähnliches erstmal weglässt.

    Gruß
    perentiah

  3. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Georg H. 09.11.07 - 07:52

    hmm, Schade. :-(

    Gibt es dann irgendeinen Flash-Player unter Fedora?
    Ich schaue mir des öfteren auf Spiegel.de die Filmchen an und wie ich das letzte mal Fedora getestet habe, hat es nicht funktioniert.

  4. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Perentiah 09.11.07 - 08:09

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm, Schade. :-(
    >
    > Gibt es dann irgendeinen Flash-Player unter
    > Fedora?
    > Ich schaue mir des öfteren auf Spiegel.de die
    > Filmchen an und wie ich das letzte mal Fedora
    > getestet habe, hat es nicht funktioniert.
    >
    >

    Hm. Ich hab' dazu folgendes gefunden:
    http://www.fedorablog.de/archives/2007/07.html
    am besten mal nachschauen

    Gruß

  5. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Georg H. 09.11.07 - 08:34

    Danke für den Link, es beantwortet einige Fragen.

    Fedora ist gleich runtergeladen, mal ob die VirtualBox es zum Laufen bringen kann bevor ich es mir auf die Festplatte installiere.

  6. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Perentiah 09.11.07 - 08:38

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke für den Link, es beantwortet einige Fragen.
    >
    > Fedora ist gleich runtergeladen, mal ob die
    > VirtualBox es zum Laufen bringen kann bevor ich es
    > mir auf die Festplatte installiere.


    Have Fun. ;-)

  7. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Stahli 09.11.07 - 12:32

    > Hat jemand unter Fedora die Grafikkarte "Nvidia
    > 8600 GT" zum Laufen gebracht?
    >
    > Unter Ubuntu ist es mir nicht gelungen.
    > Entweder bin ich zu blöde oder ich übersehe
    > irgendeine Kleinigkeit.

    Eine ziemlich idiotensichere Methode für Ubuntu bietet da Envy ;)
    http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_28033552.html

  8. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: Georg H. 09.11.07 - 12:37

    Natürlich habe ich Envy ausprobiert, mit dem selben Ergebnis und diverse manuelle Einstellungen die ich in Foren oder Webseiten gefunden habe.

    Alles hat nichts gebracht.

    Stahli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hat jemand unter Fedora die Grafikkarte
    > "Nvidia
    > 8600 GT" zum Laufen gebracht?
    >
    > Unter Ubuntu ist es mir nicht gelungen.
    >
    > Entweder bin ich zu blöde oder ich übersehe
    >
    > irgendeine Kleinigkeit.
    >
    > Eine ziemlich idiotensichere Methode für Ubuntu
    > bietet da Envy ;)
    > www.chip.de


  9. Re: Schreibzugriffe --> W2K Festplatte?

    Autor: c++fan 09.11.07 - 14:58

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unter Ubuntu finde ich die Möglichkeit gleich von
    > Haus aus auf die Windows 2000 Festplatte
    > zuzugreifen und zu schreiben ausgesprochen gut.
    >
    > Kann Fedora ebenfalls dieses kleine Kunststück?

    Gut möglich, dass NTFS-Support aus dem Fedora-Standard-Kernel rausgepenommen wurde. Man müsste ihn also selbst wieder reinpatchen (...) oder einen anderen benutzen, in den Vanilla-Sources is das Ganze ja drin.

    Dann Schreib-Support einzurichten ist kein großes Ding, da bieten sich ntfsmount oder ntfs3g an, funktionieren beide via Fuse.

    http://www.ntfs-3g.org/
    http://www.linux-ntfs.org/

    > Und was für mich vorallem interessiert.
    > Hat jemand unter Fedora die Grafikkarte "Nvidia
    > 8600 GT" zum Laufen gebracht?
    >
    > Unter Ubuntu ist es mir nicht gelungen.
    > Entweder bin ich zu blöde oder ich übersehe
    > irgendeine Kleinigkeit.

    Hm, keine Ahnung... Neueste Treiber nehmen und xorg.conf anpassen. ^^

  10. Antwort

    Autor: grüntee 10.11.07 - 03:24

    Georg H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was für mich vorallem interessiert.
    > Hat jemand unter Fedora die Grafikkarte "Nvidia
    > 8600 GT" zum Laufen gebracht?

    sollte funktionieren! einfach das livna-rep http://rpm.livna.org/ mit dem rpm hinzufügen und mit "Software hinzufügen"-> kmod-nvidia installieren...neustart...fertig!

    > Unter Ubuntu finde ich die Möglichkeit gleich von
    > Haus aus auf die Windows 2000 Festplatte
    > zuzugreifen und zu schreiben ausgesprochen gut.
    >
    > Kann Fedora ebenfalls dieses kleine Kunststück?

    nein, da der ntfs-treiber nicht frei ist. aber keine angst, das livna-rep schafft auch hier abhilfe - einfach kmod-ntfs installieren. so, jetzt wirds etwas schwierig:
    terminal starten -> su "werden" -> verz. anlegen -> laufwerk mounten
    (siehe http://www.fedorawiki.de/index.php/NTFS)

  11. Re: Antwort

    Autor: hugo987 10.11.07 - 16:00

    grüntee schrieb:

    >
    > Kann Fedora
    > ebenfalls dieses kleine Kunststück?
    >
    > nein, da der ntfs-treiber nicht frei ist. aber
    > keine angst, das livna-rep schafft auch hier
    > abhilfe - einfach kmod-ntfs installieren. so,
    > jetzt wirds etwas schwierig:
    > terminal starten -> su "werden" -> verz.
    > anlegen -> laufwerk mounten
    > (siehe www.fedorawiki.de)
    >

    Aber ntfs-3g müsste doch dabei sein, oder? Mounten also über FUSE (für mehr mal hier bei golem suchen, da gabs was zu...)


  12. Merci / Linux-Domain-Server

    Autor: Georg H. 10.11.07 - 17:14

    Danke grüntee und hugo987.

    Ich muss gestehen, Fedora als Arbeitsplatz-Betriebssystem schaut gut aus, vorallem das Netzwerk bzw. die Möglichkeit auf freigegebene Windows-Verzeichnisse ist super.

    Sagt mal, gibt es etwas ähnliches wie der Windows Domain-Server?
    Sprich globale Benutzerverwaltung, die Möglichkeit automatisch Icons auf dem Gnome-Desktop zu erstellen, Laufwerks bzw. Verzeichnisverknüpfungen, usw...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  3. Full Stack Software Developer (m/f/d)
    Lufthansa Technik AG, Hamburg
  4. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Secret of Monkey Island: Special Edition für 1,99€, LEGO Star Wars: The Complete Saga...
  2. (u. a. Titanfall 2 PC für 6,99€, Die Sims 4 PC für 4,99€)
  3. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de