Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Asus Eee-PC in der Praxis

300 $ = 300 €

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 300 $ = 300 €

    Autor: Rob 15.11.07 - 10:32

    Die Dumpfbacken-Taiwanesen (verkappte Chinesen) haben wohl die aktuelle Dollarkurs-Entwicklung verpennt.
    Es ist ja an Dreistikeit kaum zu überbbieten im EURO-Markt einfach mal so einen Aufschlag von 50 % zu machen, nur weil man mal dachte €=$. Oder weil man ?? Geschäft machen will?
    NA, es ist halt eine US-Kolonie
    und wenn man mit den $ nix mehr machen kann, braucht man halt mehr €

    Ihr wisst ja, warum Das Fass Öl 100$ kostet?
    Weil die Saudis weiterhin 60€ wollen, damit sie sich weiterhin Miele-Waschmaschinen, Grohe-Armaturen und deutsche Autos kaufen können.

  2. Re: 300 $ = 300 €

    Autor: granulat 16.11.07 - 15:24

    Rob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Dumpfbacken-Taiwanesen (verkappte Chinesen)
    > haben wohl die aktuelle Dollarkurs-Entwicklung
    > verpennt.
    > Es ist ja an Dreistikeit kaum zu überbbieten im
    > EURO-Markt einfach mal so einen Aufschlag von 50 %
    > zu machen, nur weil man mal dachte €=$. Oder weil
    > man ?? Geschäft machen will?
    > NA, es ist halt eine US-Kolonie
    > und wenn man mit den $ nix mehr machen kann,
    > braucht man halt mehr €
    >
    > Ihr wisst ja, warum Das Fass Öl 100$ kostet?
    > Weil die Saudis weiterhin 60€ wollen, damit sie
    > sich weiterhin Miele-Waschmaschinen,
    > Grohe-Armaturen und deutsche Autos kaufen können.

    ja ne is klar, nicht etwa weil das Öl immer knapper wird, das haben diese Ökofuzzis nur erfunden!

  3. Re: 300 $ = 300 €

    Autor: Martin358 25.11.07 - 20:48

    Rob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Dumpfbacken-Taiwanesen (verkappte Chinesen)
    > haben wohl die aktuelle Dollarkurs-Entwicklung
    > verpennt.
    > Es ist ja an Dreistikeit kaum zu überbbieten im
    > EURO-Markt einfach mal so einen Aufschlag von 50 %
    > zu machen, nur weil man mal dachte €=$. Oder weil
    > man ?? Geschäft machen will?
    > NA, es ist halt eine US-Kolonie
    > und wenn man mit den $ nix mehr machen kann,
    > braucht man halt mehr €
    >
    > Ihr wisst ja, warum Das Fass Öl 100$ kostet?
    > Weil die Saudis weiterhin 60€ wollen, damit sie
    > sich weiterhin Miele-Waschmaschinen,
    > Grohe-Armaturen und deutsche Autos kaufen können.



    Die US-Version kostet übrigens $399 .... nur die asiatische version ist also deutlich günstiger und da gibt es zudem noch verschiedene Fassungen...

  4. Re: 300 $ = 300 €

    Autor: kikimi 26.11.07 - 23:23

    granulat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja ne is klar, nicht etwa weil das Öl immer
    > knapper wird, das haben diese Ökofuzzis nur
    > erfunden!

    Nun ja, das ist ein Teil der Wahrheit. Dass die Öl-Knappheit zudem vom OPEC-Kartell künstlich erzeugt wird, darf man nicht vergessen zu erwähnen.

  5. Re: 300 $ = 300 €

    Autor: chritoph 08.01.08 - 11:13

    Martin358 schrieb:
    > Die US-Version kostet übrigens $399 .... nur die
    > asiatische version ist also deutlich günstiger und
    > da gibt es zudem noch verschiedene Fassungen...

    Heute sind 399 US Dollar = 271.187 Euro,
    der restliche Preisunterschied dürfte die Mehrwertsteuer sein.

  6. Re: 300 $ = 300 €

    Autor: Diabolic 08.01.08 - 14:37

    kikimi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > granulat schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ja ne is klar, nicht etwa weil das Öl
    > immer
    > knapper wird, das haben diese Ökofuzzis
    > nur
    > erfunden!
    >
    > Nun ja, das ist ein Teil der Wahrheit. Dass die
    > Öl-Knappheit zudem vom OPEC-Kartell künstlich
    > erzeugt wird, darf man nicht vergessen zu
    > erwähnen.


    Das ist doch klar, die werden alle immer Geldgeiler, denn
    man muss den mittelstand ja auch auslutschen. Ist doch der gleiche scheiss bei den Autos,ich sag nur Umweltplakete und von wegen Co² Ausstoß. Mein wagen is 9 Jahre alt und hat nen wert von 161mg.
    Als wenn das so schlimm wäre, diese Idioten, aber die Autos machen ja auch 8% aus von allen Dingen die dreck in die Luft pumpen. Aber da der Bürger ja Geld ausgeben muss um Russfilder zu kaufen, oder nen neues Auto kaufen muss verdient man ja wieder geld dran :-)

    Deutscher Staat, verarsch deine Bürger !!

    Aber das is ja nur meine Meinung sieht ja jeder anders, und viele die hier schreiben sind ja noch nichtmal volljähig oder haben nen Auto, hoffe aber die anderen verstehen es :-)

  7. Re: 300 $ = 300 €

    Autor: FERNmann 20.02.08 - 19:34

    chritoph schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin358 schrieb:
    > > Die US-Version kostet übrigens $399 .... nur
    > die
    > asiatische version ist also deutlich
    > günstiger und
    > da gibt es zudem noch
    > verschiedene Fassungen...
    >
    > Heute sind 399 US Dollar = 271.187 Euro,
    > der restliche Preisunterschied dürfte die
    > Mehrwertsteuer sein.
    >
    >
    Das ist jetzt schon ein Scherz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27