Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softwarepatente: Dänemark will…

verfrüht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. verfrüht...

    Autor: pennbruder 06.03.05 - 20:20

    ...ich finde es verfrüht jetzt schon die korken knallen zu lassen. ich würde mich nicht wundern, wenn die geschichte am ende doch ganz anders läuft. denn was soll denn passieren? die medien interessieren sich nicht für diese front und das ist ganz, ganz schlimm. das thema geht jeden an und sollte von den entsprechenden organen leicht verständlich einem breiten publikum bekannt gemacht werden, sonst wird die demokratie mit füssen getreten und niemand - ausser dem geringen prozentsatz an it-lern der eu-bevölkerung - bekommt das mit.

    also was passiert, sollte die richtlinie doch angenommen werden?

  2. Re: verfrüht...

    Autor: mbieren 07.03.05 - 10:11

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...ich finde es verfrüht jetzt schon die korken
    > knallen zu lassen. die medien
    > interessieren sich nicht für diese front

    *schnipp, schnapp*

    Hmja leider. Erst wenn die Sache wirklich ausgestanden ist kann man sich freuen den Job zu behalten. Gerade deswegen heißt es jetzt dranbleiben. Das mit den Medien ist aber auch nicht so richtig s. financial times deutschland von heute.

    Für die Massenmedien ist die Sache nicht so wichtig. Die orientieren sich am Otto Normalverbraucher und der schaut eh nur noch BB.

    *hehe* für die nachmittäglichen Gerichtshows bieten sich auch noch ungeahnte Möglichkeiten. Siemens gegen Ing. Büro Hauser (frei erfunden) Patentverletzung

    for (int i = 0; i < 10; i++) { printf ("Hello world\n"); }

    PatNo. 100037 Aparatus to automatically display Hello world 10 times

    Grüße

    michael

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  4. AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

  2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

  3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


  1. 18:30

  2. 17:39

  3. 16:27

  4. 15:57

  5. 15:41

  6. 15:25

  7. 15:18

  8. 14:20