Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AxsJAX soll AJAX…

WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

    Autor: derFaulePrivate 14.11.07 - 13:13

    Ich habe noch keinen WYSIWIG-AJAX-Web-Editor gefunden wo man die Ajax Sachen einfach so reinziehen kann, und dann sieht wie das aussieht.

    Ich würde für meine private Homepage auch so schöne Sachen gerne machen, habe aber keine Lust da extra Javascript deshalb zu lernen.

    Musste ja auch kein HTML lernen um eine Webseite im WYSIWIG-Web-Editor (z.B Frontpage) zu erstellen, sowas sollte es auch für Ajax geben, dann kann auch jeder solche schönen Sachen machen ^^

  2. Re: WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

    Autor: LH_ 14.11.07 - 13:55

    derFaulePrivate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch keinen WYSIWIG-AJAX-Web-Editor
    > gefunden wo man die Ajax Sachen einfach so
    > reinziehen kann, und dann sieht wie das aussieht.

    AJAX ist keine einfache Markupsprache wie HTML sondern echte Logik die in Javascript geschrieben ist.
    Kurz um: Vergiss es, so einfach wie du dir das vorstellst ist es nicht. Die Libs sind nicht dafür ausgelegt das zu tun. Einzelne kann man auf jedenfall speziell untersützen, aber ein allgemeines "Ajax jetzt in XYZ integriert" wirds nicht geben. Kann es nicht.

  3. Re: WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

    Autor: guest 14.11.07 - 14:01

    LH_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > derFaulePrivate schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe noch keinen
    > WYSIWIG-AJAX-Web-Editor
    > gefunden wo man die
    > Ajax Sachen einfach so
    > reinziehen kann, und
    > dann sieht wie das aussieht.
    >
    > AJAX ist keine einfache Markupsprache wie HTML
    > sondern echte Logik die in Javascript geschrieben
    > ist.
    > Kurz um: Vergiss es, so einfach wie du dir das
    > vorstellst ist es nicht. Die Libs sind nicht dafür
    > ausgelegt das zu tun. Einzelne kann man auf
    > jedenfall speziell untersützen, aber ein
    > allgemeines "Ajax jetzt in XYZ integriert" wirds
    > nicht geben. Kann es nicht.

    Ein WYSIWYG-Editor für AJAX ist mir auch noch nicht begegnet, allerdings gibt die RAP https://www.golem.de/0710/55379.html für Eclipse. Ist zwar auch kein Editor in dem Sinne, soll aber den Umgang mit AJAX libs usw. erleichtern.

    greetz

  4. Re: WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

    Autor: löl 14.11.07 - 16:43


    > jedenfall speziell untersützen, aber ein
    > allgemeines "Ajax jetzt in XYZ integriert" wirds
    > nicht geben. Kann es nicht.


    Warum den nicht? Google hat auch das Internet runtergeladen um es Durchsuchbar zu machen. Einfaltspinsel.

  5. Re: WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

    Autor: zpy 15.11.07 - 01:51

    Wie soll das denn bitte aussehen? Ich kann mir nicht ein gescheites Beispiel vorstellen, wie man mit einem WYSIWIG-AJAX-Web-Editor das Ergebnis vorher sehen will?
    Woher soll der Editor wissen, welche Datenbank du auslesen willst, was er mit den ausgelesenen Dateien machen soll, oder was er mit den abgeschickten Dateien anfangen soll??? Das musst du doch zwangsläufig programmieren. Und wenn du das alles gemacht hast, kannst du die funktion in der einen JavaScript Funktion auch aufrufen...



    löl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > jedenfall speziell untersützen, aber
    > ein
    > allgemeines "Ajax jetzt in XYZ
    > integriert" wirds
    > nicht geben. Kann es
    > nicht.
    >
    > Warum den nicht? Google hat auch das Internet
    > runtergeladen um es Durchsuchbar zu machen.
    > Einfaltspinsel.


  6. Du missverstehst...

    Autor: Dr. 16.11.07 - 21:25

    derFaulePrivate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch keinen WYSIWIG-AJAX-Web-Editor
    > gefunden wo man die Ajax Sachen einfach so
    > reinziehen kann, und dann sieht wie das aussieht.
    >
    > Ich würde für meine private Homepage auch so
    > schöne Sachen gerne machen, habe aber keine Lust
    > da extra Javascript deshalb zu lernen.
    >
    > Musste ja auch kein HTML lernen um eine Webseite
    > im WYSIWIG-Web-Editor (z.B Frontpage) zu
    > erstellen, sowas sollte es auch für Ajax geben,
    > dann kann auch jeder solche schönen Sachen machen
    > ^^


    Weißt du überhaupt was AJAX ist? Falls ja, dann wüßtest du, dass man für deine Vorstellung sicherlich kein AJAX verwendet. Maximal der Usability-Aspekt wäre davon betroffen.

  7. Re: WYSIWIG-AJAX-Web-Editor

    Autor: Lefaux 19.11.07 - 16:40

    zpy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie soll das denn bitte aussehen? Ich kann mir
    > nicht ein gescheites Beispiel vorstellen, wie man
    > mit einem WYSIWIG-AJAX-Web-Editor das Ergebnis
    > vorher sehen will?
    > Woher soll der Editor wissen, welche Datenbank du
    > auslesen willst, was er mit den ausgelesenen
    > Dateien machen soll, oder was er mit den
    > abgeschickten Dateien anfangen soll??? Das musst
    > du doch zwangsläufig programmieren. Und wenn du
    > das alles gemacht hast, kannst du die funktion in
    > der einen JavaScript Funktion auch aufrufen...

    Ja wie?
    Also der Computerhändler hier um die Ecke hat mir so ein Tool verkauft, da muss man 2x in die Hände klatschen und dann kommt da eine fertige Website bei raus.

    Has auch gleich ausprobiert... funktionierte aber nicht.
    Ich glaub, ich mach was falsch...

    Ne, mal im Ernst:
    AJAX ist kein "Programm, dass in Javascript geschrieben ist".
    AJAX ist ein Konzept...

    Javascript (also Client) schickt Anfrage an Webserver - Webserver schickt XML zurück, welches Client wieder verarbeitet.

    Ich denke, dass es für Dreamweaver bestimmt schon Addons gibt, wie sowas in der Art machen - aber wenn ich mir die Scripte anschaue, die die anbieten, um mit ner Oracle zu kommunizieren... dann lieber finder weg und selber schreiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. BWI GmbH, Germersheim
  4. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11