1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle - Amazons E-Book soll…

BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Schattenmann 19.11.07 - 21:38

    Man, ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht ich bin! Sorry für das neue Postings schreiben, aber hier kann man ja auch nicht editieren...

    Ich fand die eInk-Idee super! Aber das Ding ist wirklich ein Anti-Gerät!

    - häßlich
    - closed software
    - kein Touchscreen
    - keine Hintergrundbeleuchtung
    - arg teuer und dann noch für eigene Doks bezahlen!
    - KEIN PDF?!?

    Ich muß bei meiner Arbeit an der Uni ständig hunderte PDFs lesen und fand es immer schade ums Papier und die Organisation ist kompliziert!
    Da ist die Erfindung der eInk wirklich ein Seegen! Habe immer auf einen vernünftigen eBook-Reader gehofft! Aber dann kommt der größte Buchversender der Welt mit so einem SCHROTT!

    Da weicht die Enttäuschtheit langsam der Wut!

  2. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Mär 19.11.07 - 22:03

    Schattenmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man, ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht ich
    > bin! Sorry für das neue Postings schreiben, aber
    > hier kann man ja auch nicht editieren...
    >
    > Ich fand die eInk-Idee super! Aber das Ding ist
    > wirklich ein Anti-Gerät!
    >
    > - häßlich
    > - closed software
    > - kein Touchscreen
    > - keine Hintergrundbeleuchtung
    > - arg teuer und dann noch für eigene Doks
    > bezahlen!
    > - KEIN PDF?!?
    >
    > Ich muß bei meiner Arbeit an der Uni ständig
    > hunderte PDFs lesen und fand es immer schade ums
    > Papier und die Organisation ist kompliziert!
    > Da ist die Erfindung der eInk wirklich ein Seegen!
    > Habe immer auf einen vernünftigen eBook-Reader
    > gehofft! Aber dann kommt der größte Buchversender
    > der Welt mit so einem SCHROTT!
    >
    > Da weicht die Enttäuschtheit langsam der Wut!


    das mit ohne PDF ist sicherlich schade. ist wieder son firmware update-schrott was einem dann jahre versprcohen wird. hauptsache der markt wird mal vorangetrieben damit ich nicht immer diese kilo's an papiel mit mir rumschleppen muss :P

  3. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Hans-Hans 19.11.07 - 22:11

    Hör auf zu trollen. Was erwartet Du eigentlich? Die Technik ist nach wie vor in Entwicklung. Das ganze ist absolut vielversprechend, in zehn oder zwanzig Jahren wirst auch Du nix mehr zu meckern haben (obwohl, wenn man Dich so liest, wahrscheinlich schon).

  4. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Schattenmann 19.11.07 - 22:49

    Hans-Hans schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hör auf zu trollen. Was erwartet Du eigentlich?
    > Die Technik ist nach wie vor in Entwicklung. Das
    > ganze ist absolut vielversprechend, in zehn oder
    > zwanzig Jahren wirst auch Du nix mehr zu meckern
    > haben (obwohl, wenn man Dich so liest,
    > wahrscheinlich schon).

    Ja, aber wofür hat Amazon denn (mit Sicherheit)hochbezahlte Entwickler und Marketing-Strategen eingestellt? Dafür dass die das Ding entwerfen? Wenn das floppt, wird der Markt erstmal zurückgeworfen und alle sagen "eBooks will keiner!".

    Ich bin kein Apple-Liebhaber, aber hoffentlich pimpt Apple das Ding mal richtig auf, packt PDF-Support dazu, Hintergrundlicht und WiFi und dann wirds ein Hit! Hoffentlich lassen sich die anderen vom Kindle-Flop nicht abschrecken!

  5. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: moepus 20.11.07 - 00:49

    Schattenmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hans-Hans schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hör auf zu trollen. Was erwartet Du
    > eigentlich?
    > Die Technik ist nach wie vor in
    > Entwicklung. Das
    > ganze ist absolut
    > vielversprechend, in zehn oder
    > zwanzig Jahren
    > wirst auch Du nix mehr zu meckern
    > haben
    > (obwohl, wenn man Dich so liest,
    >
    > wahrscheinlich schon).
    >
    > Ja, aber wofür hat Amazon denn (mit
    > Sicherheit)hochbezahlte Entwickler und
    > Marketing-Strategen eingestellt? Dafür dass die
    > das Ding entwerfen? Wenn das floppt, wird der
    > Markt erstmal zurückgeworfen und alle sagen
    > "eBooks will keiner!".
    >
    > Ich bin kein Apple-Liebhaber, aber hoffentlich
    > pimpt Apple das Ding mal richtig auf, packt
    > PDF-Support dazu, Hintergrundlicht und WiFi und
    > dann wirds ein Hit! Hoffentlich lassen sich die
    > anderen vom Kindle-Flop nicht abschrecken!
    >
    >
    wenn apple sich das ding vornehmen wuerde, wuerden erstmal alle knoepfe verschwinden, man koennte es nur ueber itunes mit buechern befuellen, es waere an einen einzigen buchhandel gebunden, pdf wuerde immer noch nicht funzen, dafuer kann man es in ein apple vertraegliches fromat umwandeln und zu guter letzt wuerde es 699 statt 399 kosten(zwei wochen spaeter aber auf 199 fallen).

  6. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Abe 20.11.07 - 01:42

    > - häßlich
    geschmackssache

    > - closed software
    nun ja, nicht optimal

    > - kein Touchscreen
    das ist ja auch ein "leser" und kein "schreiber" :-)

    > - keine Hintergrundbeleuchtung
    darüber hab ich mich bei Büchern auch schon geärgert ;-) Ich finde das o.k. lesen am PDA geht mir nach einiger Zeit auf die Augen weil der Kontrast zu groß ist.


    > - arg teuer und dann noch für eigene Doks
    > bezahlen!
    Das ist wirklich ärgerlich

    > - KEIN PDF?!?
    Und das extrem schlecht. Bevor man die Schuld zu Amazon schiebt sollte man erstmal schauen ob eine Portierung von Adobe überhaupt gewollt war. Der fast 10MB große AdobeReader für PPCs ist ja auch nicht wirklich benutzbar.


  7. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Seb 20.11.07 - 02:10

    moepus schrieb:
    > wenn apple sich das ding vornehmen wuerde, wuerden
    > erstmal alle knoepfe verschwinden, man koennte es
    > nur ueber itunes mit buechern befuellen, es waere
    > an einen einzigen buchhandel gebunden,

    Is doch schon so: Amazon führt mit dem Kindle ein eigenes, proprietäres Format ein. Bücher in diesem Format kann man nur über Amazon erwerben. Und sie werden übers Mobilfunknetz direkt auf dieses Gerät gespielt, man hat im Prinzip nicht mal mehr ne Datei aufm eigenen PC, mit der man vielleicht noch was machen könnte.

    Nö, da wirds zu Weihnachten eben doch'n andern E-Ink-Reader geben. :)

    Seb

  8. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Der Kaiser 20.11.07 - 02:18

    Schattenmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man, ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht ich
    > bin! Sorry für das neue Postings schreiben, aber
    > hier kann man ja auch nicht editieren...
    >
    > Ich fand die eInk-Idee super! Aber das Ding ist
    > wirklich ein Anti-Gerät!
    >
    > - häßlich
    > - closed software
    > - kein Touchscreen
    > - keine Hintergrundbeleuchtung
    > - arg teuer und dann noch für eigene Doks
    > bezahlen!
    > - KEIN PDF?!?
    >
    > Ich muß bei meiner Arbeit an der Uni ständig
    > hunderte PDFs lesen und fand es immer schade ums
    > Papier und die Organisation ist kompliziert!
    > Da ist die Erfindung der eInk wirklich ein Seegen!
    > Habe immer auf einen vernünftigen eBook-Reader
    > gehofft! Aber dann kommt der größte Buchversender
    > der Welt mit so einem SCHROTT!
    >
    > Da weicht die Enttäuschtheit langsam der Wut!

    - DRM durch die Hintertür

  9. t341a

    Autor: ma927zda 20.11.07 - 02:59

    c631t

  10. naja oder so ähnlich

    Autor: GUEST 20.11.07 - 09:24

    nein er kommt nicht mit "Schrott" sondern das schimpft sich:
    "Geschäftsmodell"
    *_*
    Ich hoffe irgendeinstartup kriegt mal genug knete zusammen da mals vernünftiges zumachen...

  11. Ich würde mich mal mit ...

    Autor: 1st1 20.11.07 - 09:28

    Schattenmann schrieb:
    ...
    > - keine Hintergrundbeleuchtung


    Ich würde mich mal mit ...

    ... der Display-Technologie des Kindle befassen. Das ist KEIN LCD, sondern es arbeitet mit diesen polarisierbaren mehrfarbigen Kügelchen. Wenn man da eine Hintergrundbeleuchtung dahinter macht, leuchten die mikroskopisch kleinen Lücken zwischen den Kügelchen. Sieht sicher lustig aus, macht solche Displays aber absolut unlesbar. Das Kindle braucht wie jedes andere Buch Licht von oben.

  12. Re: Wayne ->

    Autor: bitch0r 20.11.07 - 10:16

    Schattenmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man, ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht ich
    > bin! Sorry für das neue Postings schreiben, aber
    > hier kann man ja auch nicht editieren...
    >

    ... geh kacken spacknoob!

    > Ich fand die eInk-Idee super! Aber das Ding ist
    > wirklich ein Anti-Gerät!
    >
    > - häßlich
    > - closed software
    > - kein Touchscreen
    > - keine Hintergrundbeleuchtung
    > - arg teuer und dann noch für eigene Doks
    > bezahlen!
    > - KEIN PDF?!?
    >
    > Ich muß bei meiner Arbeit an der Uni ständig
    > hunderte PDFs lesen und fand es immer schade ums
    > Papier und die Organisation ist kompliziert!
    > Da ist die Erfindung der eInk wirklich ein Seegen!
    > Habe immer auf einen vernünftigen eBook-Reader
    > gehofft! Aber dann kommt der größte Buchversender
    > der Welt mit so einem SCHROTT!
    >
    > Da weicht die Enttäuschtheit langsam der Wut!


  13. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Arglwar 20.11.07 - 10:28

    Du bist irgendwie auch nru ein Antimecker:Meckertroll. Die Kritik am Gerät ist mehr als berechtigt. Was nimmst du zum Anlass ihn als jemanden zu bezeichnen der aus Prinzip meckert?

  14. Re: Wayne ->

    Autor: leon22 20.11.07 - 10:53

    bitch0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schattenmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man, ich kann gar nicht sagen, wie enttäuscht
    > ich
    > bin! Sorry für das neue Postings
    > schreiben, aber
    > hier kann man ja auch nicht
    > editieren...
    >
    > ... geh kacken spacknoob!
    >
    > > Ich fand die eInk-Idee super! Aber das Ding
    > ist
    > wirklich ein Anti-Gerät!
    >
    > -
    > häßlich
    > - closed software
    > - kein
    > Touchscreen
    > - keine
    > Hintergrundbeleuchtung
    > - arg teuer und dann
    > noch für eigene Doks
    > bezahlen!
    > - KEIN
    > PDF?!?
    >
    > Ich muß bei meiner Arbeit an der
    > Uni ständig
    > hunderte PDFs lesen und fand es
    > immer schade ums
    > Papier und die Organisation
    > ist kompliziert!
    > Da ist die Erfindung der
    > eInk wirklich ein Seegen!
    > Habe immer auf
    > einen vernünftigen eBook-Reader
    > gehofft! Aber
    > dann kommt der größte Buchversender
    > der Welt
    > mit so einem SCHROTT!
    >
    > Da weicht die
    > Enttäuschtheit langsam der Wut!
    >
    >

    Das unnötigste Gerät seit Jahren ! Bei dem Preis sollte ich schon ein Exemplar aus massivem Gold erhalten *g* !

    mfg

  15. Hintergrundbeleuchtung?

    Autor: lerpo 20.11.07 - 11:19

    Nochmal:

    Hintergrundbeleuchtung ist Kacke bei E-Ink. Geht nicht richtig. Ist nicht transparent genug. Das ganze funzt über Reflektion.

    Das ist noch schwerer wie bei Papier, und selbst bei Papier arbeitet man äußerst selten mit Hintergrundbeleuchtung. Oder?

  16. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Jay Äm 20.11.07 - 11:19

    Hans-Hans schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hör auf zu trollen. Was erwartet Du eigentlich?
    > Die Technik ist nach wie vor in Entwicklung. Das
    > ganze ist absolut vielversprechend, in zehn oder
    > zwanzig Jahren wirst auch Du nix mehr zu meckern
    > haben (obwohl, wenn man Dich so liest,
    > wahrscheinlich schon).

    Nö, er hat völlig Recht, das Gerät ist Schrott. Datenübertragung nur per bezahlter Mail möglich und die Preise des Amazon-Shops sind der Hammer. Das teuerste an Büchern und Magazinen ist das Drucken und Transportieren. Dieses viele Geld soll hier in gierigster Manier abgegriffen werden. Es gibt einige online-Buchläden, bei denen man Titel für um die 3 Dollar bekommt - und selbst damit verdienen die noch gut.

    Das Design ist gräßlich (aber na gut, da kann man vielleicht noch drüber streiten) der Preis überteuert (vergleichs mit dem Sony-Reader, dem Hanlin oder einem anderen) und die Funktionen soweit eher lächerlich. Wenn ich mir nen neuen eBookreader holen würde, dann mit Sicherheit was anderes...

  17. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: EL 20.11.07 - 11:20

    moepus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn apple sich das ding vornehmen wuerde, wuerden
    > erstmal alle knoepfe verschwinden, man koennte es
    > nur ueber itunes mit buechern befuellen, es waere
    > an einen einzigen buchhandel gebunden, pdf wuerde
    > immer noch nicht funzen, dafuer kann man es in ein
    > apple vertraegliches fromat umwandeln und zu guter
    > letzt wuerde es 699 statt 399 kosten(zwei wochen
    > spaeter aber auf 199 fallen).

    LOL. Der war gut.

  18. Re: BOAR, bin ich enttäuscht! NEIN, wütend!!

    Autor: Jay Äm 20.11.07 - 11:23

    Schattenmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fand die eInk-Idee super! Aber das Ding ist
    > wirklich ein Anti-Gerät!

    Ack - verglichen mit den bereits existierenden Readern...


    > - häßlich

    Naja, kann man sich drüber streiten. Aber mir gefällt das Gerät auch nicht

    > - closed software

    Wäre halb so wild, wenn ich einfach Dateien draufschaufeln kann und alle vernünftigen Formate lesen. Aber so...


    > - kein Touchscreen

    Wär mir egal. Ich habe derzeit nen Reader mit Touchscreen. Brauchs nicht.


    > - keine Hintergrundbeleuchtung

    Das wäre technisch auch nicht machbar. Zeig mir mal nen eInk-Reader mit Hintergrundbeleuchtung.


    > - arg teuer und dann noch für eigene Doks
    > bezahlen!

    Ja, das ist der Hammer. Der Preis geht noch halbwegs, aber das ich 10 cent pro Mail löhnen soll ist der Clou


    > - KEIN PDF?!?

    Kein Gehirn bei den Verantwortlichen... ich lese verdammt viel PDF auf meinem Reader und viele andere auch...

  19. @JAY ÄM - Welchen Reader hast Du?

    Autor: LordSnoopy_GER 20.11.07 - 15:12

    Jay Äm schrieb:

    > Kein Gehirn bei den Verantwortlichen... ich lese
    > verdammt viel PDF auf meinem Reader und viele
    > andere auch...

    Was für ein Gerät setzt Du ein?


  20. Re: @JAY ÄM - Welchen Reader hast Du?

    Autor: Jay Äm 20.11.07 - 16:01

    LordSnoopy_GER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    >
    > > Kein Gehirn bei den Verantwortlichen... ich
    > lese
    > verdammt viel PDF auf meinem Reader und
    > viele
    > andere auch...
    >
    > Was für ein Gerät setzt Du ein?

    Hi,

    ich habe mich sehr lange umgeschaut, und festgestellt, das die aktuellen Reader alle nicht meinen Vorstellungen entsprechen. Zudem waren sie auch noch sehr teuer.

    Mehr durch Zufall bin ich bei eBay über einen Stylistic LT C500 gestolpert, einem 8 Zoll Tablet PC, der XP-fähig ist. Akkulaufzeit liegt etwas unter 3 Stunden, ich kann wirklich *alle* Formate lesen und das Gerät mit ner UMTS Karte gleichzeitig als Surfmaschine nutzen und sogar ein paar Videos gucken. Für einen Preis von 200 Euro ist das - im Vergleich mit eBookreadern - aus meiner Sicht derzeit konkurrenzlos. Dafür sind eBookreader wesentlich leichter, die Akkulaufzeit ist höher und die Lesbarkeit draußen ist auch besser (obwohl ich mit beim LT C500 nicht beschweren kann - lese ihn auch draussen wenn die Sonne prall scheint).

    Das Gerät gabs vor kurzem immer noch für 200 €, gibt da nen Händler, der die Dinger Dutzendweise verkauft. XP installieren war ein bisschen tricky, aber dafür gibts ja das http://www.tabletpcbuzz.com/ - Forum.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld
  3. CP Erfolgspartner AG, Köln
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. (-80%) 9,99€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39