Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle - Amazons E-Book soll…

Das Ding spart sogar Geld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ding spart sogar Geld

    Autor: Schattenparker 19.11.07 - 22:28

    Wenn man sämtliche Bücher wegwirft, die man in einer Wohnung hat und noch nicht gelesen hat und dafür EBooks kauft spart man sogar Geld, da man dann ein Zimmer weniger benötigt und somit die Miete für diesen Raum spart, zumindest nach ein paar Monaten. Die gelesenen Bücher, die man meist sowie nicht mehr liest, kann man gleich mitentsorgen oder irgendwo versteigern. Dass ist zwar nicht romantisch, aber so wird es früher oder später kommen. Das Buch stirbt in zwanzig Jahren aus, genauso wie die Schallplatte, nur einige Liebhaber werden dann noch Bücher kaufen.

  2. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: Der Kaiser 20.11.07 - 02:56

    Und wenn dann mal der Strom ausfällt, Amazon Pleite ist, ist dein eBook-Reader samt eBooks unbrauchbar...

    Da lobe ich mir Bücher...

    Schattenparker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sämtliche Bücher wegwirft, die man in
    > einer Wohnung hat und noch nicht gelesen hat und
    > dafür EBooks kauft spart man sogar Geld, da man
    > dann ein Zimmer weniger benötigt und somit die
    > Miete für diesen Raum spart, zumindest nach ein
    > paar Monaten. Die gelesenen Bücher, die man meist
    > sowie nicht mehr liest, kann man gleich
    > mitentsorgen oder irgendwo versteigern. Dass ist
    > zwar nicht romantisch, aber so wird es früher oder
    > später kommen. Das Buch stirbt in zwanzig Jahren
    > aus, genauso wie die Schallplatte, nur einige
    > Liebhaber werden dann noch Bücher kaufen.


  3. t341a

    Autor: ma927zda 20.11.07 - 02:59

    c631t

  4. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: Jay Äm 20.11.07 - 12:14

    Der Kaiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn dann mal der Strom ausfällt, Amazon
    > Pleite ist, ist dein eBook-Reader samt eBooks
    > unbrauchbar...

    Hm, wenn der Strom ausfällt, habe ich ja noch n Akku. Und wenn Amazon pleite geht, habe ich immer noch ne USB-Schnittstelle, um das Buch zu bespielen.

    Naja, und wenn es gar keinen Strom mehr gibt, haben wir eh andere Probleme als zu lesen...

  5. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: sparvar 20.11.07 - 12:25

    Der Kaiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn dann mal der Strom ausfällt, Amazon
    > Pleite ist, ist dein eBook-Reader samt eBooks
    > unbrauchbar...
    >
    > Da lobe ich mir Bücher...
    >
    und wenn es dunkel ist, du keinen strom hast und keine kerze ...

    wenn das wörtchen wenn nicht wär'

  6. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: gga123 20.11.07 - 16:10

    Der Kaiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn dann mal der Strom ausfällt, Amazon
    > Pleite ist, ist dein eBook-Reader samt eBooks
    > unbrauchbar...


    Und wenn dein Zimmer wo das Bücherregal steht von einem Feuer in Schutt und Asche gelegt wird? Und wenn, und wenn, und wenn nicht?

  7. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: saul_m 20.11.07 - 17:05

    Für mich ist der Genuss, die Seiten nach und nach zu blättern, bei dem elektronischem Lesen auch gespart. Das Buch von der Seite zu gucken und denken: "so viel/wenig habe ich noch vor mir!"

    Versuch auch noch, an mehreren Seiten gleichzeitig zu schauen, um Abschnitte zu vergleichen, oder gehe schnell mal zu Buch-Anfang oder -Ende, um an der beigefügte Karte schnell nachzuprüfen.

    Vergesse das Konzept, du könntest dein Buch an einem Freund ausleihen, oder zu zweit an dem gleichen Buch gleichzeitig zu lesen.

    Es fehlt sicherlich noch sehr viel Zeit, bis die E-Books überhaupt vergleichbar mit Papierbücher sind.

    P.D.: Auch wenn ich PDFs von allen meinen Bücher halten würde. Ich würde die Originalen NIE wegwerfen.

  8. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: Der Kaiser 22.11.07 - 02:38

    > saul_m schrieb:
    > -------------------------------------------------------
    > P.D.: Auch wenn ich PDFs von allen meinen Bücher
    > halten würde. Ich würde die Originalen NIE
    > wegwerfen.
    Dito.

  9. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: monk77 15.12.07 - 23:42

    Der Kaiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn dann mal der Strom ausfällt, Amazon
    > Pleite ist, ist dein eBook-Reader samt eBooks
    > unbrauchbar...
    >
    > Da lobe ich mir Bücher...
    >
    > Schattenparker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man sämtliche Bücher wegwirft, die man
    > in
    > einer Wohnung hat und noch nicht gelesen
    > hat und
    > dafür EBooks kauft spart man sogar
    > Geld, da man
    > dann ein Zimmer weniger benötigt
    > und somit die
    > Miete für diesen Raum spart,
    > zumindest nach ein
    > paar Monaten. Die
    > gelesenen Bücher, die man meist
    > sowie nicht
    > mehr liest, kann man gleich
    > mitentsorgen oder
    > irgendwo versteigern. Dass ist
    > zwar nicht
    > romantisch, aber so wird es früher oder
    >
    > später kommen. Das Buch stirbt in zwanzig
    > Jahren
    > aus, genauso wie die Schallplatte, nur
    > einige
    > Liebhaber werden dann noch Bücher
    > kaufen.
    >
    >


    wenn der strom ausfällt kannste ohne glühbirne auch dein papierbuch nich mehr lesen. komm gibs zu: es is vorbei.

  10. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: Der Kaiser 04.01.08 - 22:49

    Dann gibbet da noch Kerze. ^^

  11. Re: Das Ding spart sogar Geld

    Autor: spaaaaaast 09.03.08 - 21:14

    Nach der selben Logik bräuchte man seit Internet-Pornographie auch keine Frauen mehr.
    Die Schallplatte ist lebendig wie noch nie, das Buch wird nie sterben und ich kauf ganz sicher kein Gerät mit lächerlichen 250MB Speicher das nicht mal über eine Möglichkeit der Interaktion mit dem heimischen PC verfügt.Ich wünsche amazon.de dass sie damit pleite gehen ....

    Schattenparker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sämtliche Bücher wegwirft, die man in
    > einer Wohnung hat und noch nicht gelesen hat und
    > dafür EBooks kauft spart man sogar Geld, da man
    > dann ein Zimmer weniger benötigt und somit die
    > Miete für diesen Raum spart, zumindest nach ein
    > paar Monaten. Die gelesenen Bücher, die man meist
    > sowie nicht mehr liest, kann man gleich
    > mitentsorgen oder irgendwo versteigern. Dass ist
    > zwar nicht romantisch, aber so wird es früher oder
    > später kommen. Das Buch stirbt in zwanzig Jahren
    > aus, genauso wie die Schallplatte, nur einige
    > Liebhaber werden dann noch Bücher kaufen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. DATEV eG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

  1. Nerf Laser Ops Pro: Nerf-Laser-Tag-Blaster verschießen Licht statt Schaumpfeile
    Nerf Laser Ops Pro
    Nerf-Laser-Tag-Blaster verschießen Licht statt Schaumpfeile

    Laser Ops Pro ist ein moderner Ansatz eines alten Konzepts: Hasbro bringt Laser-Tag-Markierer mit integriertem Sender und Empfänger. Die Alphapoint und Deltaburst können per Bluetooth auch mit Smartphones gekoppelt werden: für Mehrspieler-Partien und einen Augmented-Reality-Shooter.

  2. Telstar 19 Vantage: SpaceX schießt Satelliten für Internet im Flugzeug ins All
    Telstar 19 Vantage
    SpaceX schießt Satelliten für Internet im Flugzeug ins All

    Online auf dem Boot in der Karibik oder im Flugzeug über dem Atlantik das Internet nutzen: Dafür hat das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX einen Satelliten für die Datenkommunikation ins All geschossen. Telstar 19V ist - fast - der schwerste Nachrichtensatellit im Orbit.

  3. Retrogaming: Nintendo klagt gegen populäre ROM-Seiten
    Retrogaming
    Nintendo klagt gegen populäre ROM-Seiten

    Mit millionenschweren Klagen geht Nintendo gegen zwei bekannte Seiten vor, auf denen Spieleklassiker aus Serien wie Mario und Pokémon zum Download als ROM für Emulatoren verfügbar sind.


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:07

  6. 12:04

  7. 11:20

  8. 11:10