1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Com - 25 MBit/s für Privatkunden…

Flächendeckend?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flächendeckend?

    Autor: Icke 07.03.05 - 11:29

    Die Spinner sollen erst einmal flächendeckend TDSL 1000/2000 verbreiten wo andere Mitbewerber schon 4000 anbieten können.

  2. Re: Flächendeckend?

    Autor: Brazzuk 07.03.05 - 11:35

    Icke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Spinner sollen erst einmal flächendeckend TDSL
    > 1000/2000 verbreiten wo andere Mitbewerber schon
    > 4000 anbieten können.

    Ja, wär schön wenn ich meinen t-DSL light Anschluss mit grad mal 384 kbit/s bei mir im Dorf endlich mal aufwerten könnte und für meine Vollpreis-Zahlungen auch endlich ein adäquates Produkt erhalten könnte.

  3. Re: Flächendeckend?

    Autor: AC 07.03.05 - 11:41

    Brazzuk schrieb:
    > Ja, wär schön wenn ich meinen t-DSL light
    > Anschluss mit grad mal 384 kbit/s bei mir im Dorf
    > endlich mal aufwerten könnte und für meine
    > Vollpreis-Zahlungen auch endlich ein adäquates
    > Produkt erhalten könnte.

    Im Dorf ist das Verlegen von Leitungen nunmal ineffektiver als in Gegenden mit hoher Bevoelkerungsdichte. Wer billig und abgeschnitten von der Welt wohnen will, muss halt auch den Preis dafuer zahlen.
    Einen Skandal finde ich vielmehr, dass die T-Com in laendlichen Gebieten immer noch die gleichen Grundgebuehren wie in staedtischen Wohngebieten verlangt, anstatt sie in den Staedten endlich zu senken. Ich bin derjenie, der abgezockt wird.


  4. Re: Flächendeckend?

    Autor: Rene Kertscher 07.03.05 - 11:50

    ..und warum sollte die t-com das machen wenn es:

    - im ersten fall schon mitbewerber mit 4000 gibt ?
    - im zweiten fall im dorf (mit wahrscheinlich wenig einwohnern, gerade noch im grenzbereich des nächsten hvt´s..deswegen auch nur light...) sowieso nicht die masse an kunden zu erwarten ist und die aufstellkosten eines neuen hvt´s inkl. zuleitung nie wieder reinkommen würden ?

    die t-com, wie übrigens alle anderen provider auch, denken und handeln kostenoptimiert und wenn der markt schon von anderen umgegraben wird bzw. wenn die infrastrukturellen kosten höher als der zu erwartenden gewinn ist dann wird dort einfach nicht investiert...basta. diese tatsache sollte eigentlich für alle verständlich sein und das gejammere sollte vielleicht irgendwann mal aufhören...

    zum ersten fall: kauf doch beim mitbewerber die 4000´er line...oder ist die, welche schreck, teurer als ein vergleichbares t-com-angebot ?
    zum zweiten fall: zieh um...in die stadt..da gibts dann tdsl, teure mieten und verkehrslärm...

  5. Re: Flächendeckend?

    Autor: andreasm 07.03.05 - 11:56

    Icke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Spinner sollen erst einmal flächendeckend TDSL
    > 1000/2000 verbreiten wo andere Mitbewerber schon
    > 4000 anbieten können.


    so ist es.. ein Kollege von mir kriegt nicht einmal das normale DSL.
    Denn der ganze Ort wurde einmal mit Glasfaser ausgestattet, das Problem damit ist ja wohl jedem bekannt...

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  6. Re: Flächendeckend?

    Autor: ...illa 07.03.05 - 11:57

    AC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer billig und abgeschnitten
    > von der Welt wohnen will, muss halt auch den Preis
    > dafuer zahlen.

    > Einen Skandal finde ich vielmehr, dass die T-Com
    > in laendlichen Gebieten immer noch die gleichen
    > Grundgebuehren wie in staedtischen Wohngebieten
    > verlangt, anstatt sie in den Staedten endlich zu
    > senken. Ich bin derjenie, der abgezockt wird.

    Gehts noch?


  7. Re: Flächendeckend?

    Autor: Radar74 07.03.05 - 12:09

    Icke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Spinner sollen erst einmal flächendeckend TDSL
    > 1000/2000 verbreiten wo andere Mitbewerber schon
    > 4000 anbieten können.

    Eben das finde ich auch, habe zwar DSL 1000 aber mehr ist nicht drin.
    Nur der Witz dabei ist das ich gerade mal 10 km von einer Großstadt entfernt wohne. Unser Städtchen hat ebenfalls ca. 10 000 Einwohner und das dürfte ja reichen um DSL richtig anzubieten.


  8. Re: Flächendeckend?

    Autor: AC 07.03.05 - 12:17

    Radar74 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur der Witz dabei ist das ich gerade mal 10 km
    > von einer Großstadt entfernt wohne. Unser
    > Städtchen hat ebenfalls ca. 10 000 Einwohner und
    > das dürfte ja reichen um DSL richtig anzubieten.

    Die Entfernung der Wohnung zum Verteiler ist entscheidend. Dabei kommt es zum einen auf's Glueck an (wie nah man tatsaechlich daran wohnt) als auch auf die Bevoelkerungsdichte (hoehere Dichte -> mehr Verteiler -> kuerzere durchschnittliche Distanz zwischen Verteiler und Wohnung).

  9. Re: Flächendeckend?

    Autor: Plonk der Honk 07.03.05 - 12:20

    Brazzuk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Icke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Spinner sollen erst einmal flächendeckend
    > TDSL
    > 1000/2000 verbreiten wo andere
    > Mitbewerber schon
    > 4000 anbieten können.
    >
    > Ja, wär schön wenn ich meinen t-DSL light
    > Anschluss mit grad mal 384 kbit/s bei mir im Dorf
    > endlich mal aufwerten könnte und für meine
    > Vollpreis-Zahlungen auch endlich ein adäquates
    > Produkt erhalten könnte.
    >


    hallo???
    ich wohne mitten in berlin und hab nur die scheiss light version da...
    was meinste wie ich kotze...
    und bei mir kann nicht mal nen anderer anbieter was legen weil die letzte meile von der netten telekotz kommen muss...


    mfg

  10. Re: Flächendeckend?

    Autor: Plonk der Honk 07.03.05 - 12:23

    Rene Kertscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..und warum sollte die t-com das machen wenn es:
    >
    > - im ersten fall schon mitbewerber mit 4000 gibt
    > ?
    > - im zweiten fall im dorf (mit wahrscheinlich
    > wenig einwohnern, gerade noch im grenzbereich des
    > nächsten hvt´s..deswegen auch nur light...)
    > sowieso nicht die masse an kunden zu erwarten ist
    > und die aufstellkosten eines neuen hvt´s inkl.
    > zuleitung nie wieder reinkommen würden ?
    >
    > die t-com, wie übrigens alle anderen provider
    > auch, denken und handeln kostenoptimiert und wenn
    > der markt schon von anderen umgegraben wird bzw.
    > wenn die infrastrukturellen kosten höher als der
    > zu erwartenden gewinn ist dann wird dort einfach
    > nicht investiert...basta. diese tatsache sollte
    > eigentlich für alle verständlich sein und das
    > gejammere sollte vielleicht irgendwann mal
    > aufhören...
    >
    > zum ersten fall: kauf doch beim mitbewerber die
    > 4000´er line...oder ist die, welche schreck,
    > teurer als ein vergleichbares t-com-angebot ?
    > zum zweiten fall: zieh um...in die stadt..da gibts
    > dann tdsl, teure mieten und verkehrslärm...


    du hast doch nen fehler im kopp oder?

    1. brauchst hier keine leute beleidigen weil sie auf nen land wohnen.

    2. ich wohn im zentrum von berlin und hab nur light!!!!
    und kann nicht mal zu nem anderen anbieter wechseln weil die auch so tolle telekom mir supa dupa glasfaser ins haus geschmissen hat...



    mit ncht mehr ganz so freundlichen grüssen

  11. Re: Flächendeckend?

    Autor: Icke 07.03.05 - 12:31

    Rene Kertscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..und warum sollte die t-com das machen wenn es:
    >
    > - im ersten fall schon mitbewerber mit 4000 gibt
    > ?

    Weil TCom die Leistungen nur freischalten müsste... in vielen Fällen _wollen_ sie nicht mehr anbieten.

    > zum ersten fall: kauf doch beim mitbewerber die
    > 4000´er line...oder ist die, welche schreck,
    > teurer als ein vergleichbares t-com-angebot ?
    > zum zweiten fall: zieh um...in die stadt..da gibts
    > dann tdsl, teure mieten und verkehrslärm...

    Nein, die 4000er Line ist wesentlich günstiger, hat aber erst zum April eine vollwertige Flatrate ohne Volumensbegrenzung. Ich bin gerade erst umgezogen und hatte vorher bei einem Mitbewerber der TCom die doppelte Leistung zum halben Preis. Und... so teuer sind die Mieten in der Stadt gar nicht, es sein denn man ist Kleinverdiener oder anders sozial benachteiligt. Und gegen Verkehrslärm gibt es seit Jahren Fenster und Isolierungen die ihn aufheben.


  12. Re: Flächendeckend?

    Autor: Icke 07.03.05 - 12:34

    Radar74 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Eben das finde ich auch, habe zwar DSL 1000 aber
    > mehr ist nicht drin.
    > Nur der Witz dabei ist das ich gerade mal 10 km
    > von einer Großstadt entfernt wohne. Unser
    > Städtchen hat ebenfalls ca. 10 000 Einwohner und
    > das dürfte ja reichen um DSL richtig anzubieten.

    Das Traurige ist... der Mitbewerber der 4MBit anbieten kann ist nur ein Reseller. Demnach sollte es für den Besitzer (TCom) noch weniger ein Problem sein ähnliches anzubieten.

  13. Reseller ?

    Autor: Klaus 07.03.05 - 12:57

    Icke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Traurige ist... der Mitbewerber der 4MBit
    > anbieten kann ist nur ein Reseller. Demnach sollte
    > es für den Besitzer (TCom) noch weniger ein
    > Problem sein ähnliches anzubieten.

    Was meinst du mit Reseller / Besitzer ?

    Reseller verkaufen nur die reinen Telekom Leistungen ohne den Einsatz eigener Technik und können daher auch nichts besseres anbieten als die Telekom.

    Ein Anbieter kann nur dann andere Bandbreiten / Reichweiten anbieten, wenn er eigene Technik einsetzt und von der Telekom zusätzlich nur die Kupfer Doppelader (TAL) zur Anbindung des Kunden mietet.


  14. Re: Flächendeckend?

    Autor: skicu 07.03.05 - 13:06

    Rene Kertscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..und warum sollte die t-com das machen wenn es:
    >
    > - im ersten fall schon mitbewerber mit 4000 gibt
    > ?
    > - im zweiten fall im dorf (mit wahrscheinlich
    > wenig einwohnern, gerade noch im grenzbereich des
    > nächsten hvt´s..deswegen auch nur light...)
    > sowieso nicht die masse an kunden zu erwarten ist
    > und die aufstellkosten eines neuen hvt´s inkl.
    > zuleitung nie wieder reinkommen würden ?
    >
    > die t-com, wie übrigens alle anderen provider
    > auch, denken und handeln kostenoptimiert und wenn
    > der markt schon von anderen umgegraben wird bzw.
    > wenn die infrastrukturellen kosten höher als der
    > zu erwartenden gewinn ist dann wird dort einfach
    > nicht investiert...basta. diese tatsache sollte
    > eigentlich für alle verständlich sein und das
    > gejammere sollte vielleicht irgendwann mal
    > aufhören...
    >
    > zum ersten fall: kauf doch beim mitbewerber die
    > 4000´er line...oder ist die, welche schreck,
    > teurer als ein vergleichbares t-com-angebot ?
    > zum zweiten fall: zieh um...in die stadt..da gibts
    > dann tdsl, teure mieten und verkehrslärm...


    Dir ist aber schon klar, dass man in einem Sozialstaat ein Recht auf infrastrukturelle Gleichberechtigung hat?
    Und du weißt auch, was die RegTP macht?

  15. Re: Flächendeckend?

    Autor: Rene Kertscher 07.03.05 - 13:15

    ...wo bitte beleidige ich leute ?!? ich hab nur festgestellt das auf dem land die verfügbarkeit von dsl und andere telekommunikationsdiensten ersten nicht so hoch und zweitens teurer ist. wer also, warum auch immer, auf diese dienste angewiesen ist muss zwangsmäßig seinen standort wechseln. das war weder eine beleidigung von dörflern noch eine beleidigung von städtern....es war ein feststellung, basta...

    jeder standort hat nach- und vorteile...und ganz nach seinen persönlichen wünsche und zwängen sollte man ihn wählen. wer mit der familie in ruhe leben will der soll halt aufs dorf ziehen, wer unbedingt breitbandig ins internet will oder die kulturellen vorteile wie kino, theater usw. braucht sollte in die stadt ziehen...

    wenn du "mitten in berlin" lebst und kein dsl aufgrund der verbuddelten opalfaser im boden bekommen kannst aber darauf zwingend angeweisen bist bedeutet das: umziehen ! das ist doch eigentlich eine leicht zu verstehende, logische und vor allem emotionslose schlussfolgerung, oder ?!? nach der reglementieren politik zu schreien ist zwar auch eine möglichkeit aber ich vermute mal das der hauptanteilseigner an der telekom (der bund selbst...) wohl kaum "seine" company dazu zwingen wird verlustreiche anschlüsse zwangsmäßig zu realisieren...nicht bei zig milliarden schulden die der ehem. staatskonzern noch abzutragen hat...

    wenn du in meinen post irgendetwas reininterpretieren willst bitteschön....es war auf jeden fall weniger beleidigend wie deine unüberlegte aussage mit dem "was am kopp"....

  16. Re: Flächendeckend?

    Autor: Chi 07.03.05 - 13:16

    >
    > Das Traurige ist... der Mitbewerber der 4MBit
    > anbieten kann ist nur ein Reseller. Demnach sollte
    > es für den Besitzer (TCom) noch weniger ein
    > Problem sein ähnliches anzubieten.
    >

    Und schon Beauftragt?!?
    Oft versprechen die Reseller nämlich auch unmögliche Sachen, und wenn es dann doch nicht geht, wird dann wieder alles auf die DT geschoben.

  17. oh man!!!!!

    Autor: alex123456 07.03.05 - 13:19

    ey kann mal einer diese ostdeutschen "wenig-miet-bezahler" und die dörfler mit "Doppelhaushälfte 5Zi u. 140 Qm für 700 Euro" nach hause schicken?

    Diese leute wohnen ab vom Schuss und beschweren sich dann dass ein Unternehmen (dass übrigends Gewinne einfahren will) ihre käffer nicht anschliesst...

    passt mal auf:
    komm mal in die stadt und schau dir die mieten an - dann siehst du was da anders ist. In der Stadt gibt es halt INFRASTRUKTUR. Und warum? Ja ganz einfach: In der Stadt leben und arbeiten mehr leute als in eurem Kaff.

    Ich zahle hier btw. für eine (2-stöckige) Dachgeschoss-maisonetten-wohnung mit 5 Zimmern und 130Qm läppische 1150 Euro.

    Also bitte, geht nach hause mit euren derart überzogenen Ansprüchen und Forderungen.

  18. SAT

    Autor: Dächerfleckend 07.03.05 - 13:21

    Warum holt ich euch nicht eine Schüssel, auch wenn es vielleicht unter Umständen etwas teurer wird, dann ist die Telekom usw. außen vor.

  19. Re: Flächendeckend?

    Autor: welle123 07.03.05 - 13:27

    Icke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Spinner sollen erst einmal flächendeckend TDSL
    > 1000/2000 verbreiten wo andere Mitbewerber schon
    > 4000 anbieten können.

    SEHR RICHTIG!

    Ich surf hier zwangsweise mit ISDN CbC 64 kbit pro Sekunde rum, hier im Kaff geht nicht mal T-DSL light 384, auch auf absehbare Zeit nicht. Ist schon beklemmend daß noch 2005 manche Personen über 300 mal so hohe Bandbreite wie ich kriegen.... die sollten lieber erstmal hinkriegen flächendeckend T-DSL verfügbar zu machen... ich für meinen Teil würd auch 192 kbit/s DSL nehmen - wäre auch schon 3 mal schneller als ISDN.
    Der alte XXL-sunday Tarif der T-Com wird auch nach Ostern eingestampft - also auch nix mehr Sonntagsflat.

  20. Re: oh man!!!!!

    Autor: Zwinker 07.03.05 - 13:41

    alex123456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ey kann mal einer diese ostdeutschen
    > "wenig-miet-bezahler" und die dörfler mit
    > "Doppelhaushälfte 5Zi u. 140 Qm für 700 Euro" nach
    > hause schicken?
    >
    > Diese leute wohnen ab vom Schuss und beschweren
    > sich dann dass ein Unternehmen (dass übrigends
    > Gewinne einfahren will) ihre käffer nicht
    > anschliesst...
    >
    > passt mal auf:
    > komm mal in die stadt und schau dir die mieten an
    > - dann siehst du was da anders ist. In der Stadt
    > gibt es halt INFRASTRUKTUR. Und warum? Ja ganz
    > einfach: In der Stadt leben und arbeiten mehr
    > leute als in eurem Kaff.
    >
    > Ich zahle hier btw. für eine (2-stöckige)
    > Dachgeschoss-maisonetten-wohnung mit 5 Zimmern und
    > 130Qm läppische 1150 Euro.
    >
    > Also bitte, geht nach hause mit euren derart
    > überzogenen Ansprüchen und Forderungen.

    Warum ist Deine Wohnung in der Stadt "so teuer"? Weil da die Nachfrage hoch ist. Ist nicht aber auch in der Stadt die Nachfrage bzgl. DSL höher? Müßte da nicht auch Internetzugang in der Stadt teurer sein?

    Wenn Dir Deine Stadtwohnung zu teuer ist und das Leben im "Kaff" angeblich so billig ist, dann zieh doch ins "Kaff". Nur frage ich mich wie Du dann ohne Kosten zur Arbeit in Deine Stadt kommen willst. Viel Spaß beim Laufen.

    Ich bin es leid für schlechtere Leistung mehr zu zahlen. Scheinbar ist das nur in Dtl. möglich. In anderen Ländern gibt es die Verpflichtung zu Schmalbandflatrates, nur die deutsche RegTP kneift.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da