1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Com - 25 MBit/s für Privatkunden…

6 down <-> 0,5 up

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 6 down <-> 0,5 up

    Autor: qwertzuiop 07.03.05 - 12:16

    ich lach mich tot, was soll ich mit 6 MBit/s down, wenn ich nur 512 kbits/s up habe? so ein quatsch...

  2. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: Mayday21 07.03.05 - 12:23

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich lach mich tot, was soll ich mit 6 MBit/s down,
    > wenn ich nur 512 kbits/s up habe? so ein
    > quatsch...


    Vollkommen richtig. Viel interessanter wäre ein Produkt mir 2 Mbit up und down.

  3. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: hoshie 07.03.05 - 12:26

    Mayday21 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qwertzuiop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich lach mich tot, was soll ich mit 6 MBit/s
    > down,
    > wenn ich nur 512 kbits/s up habe? so
    > ein
    > quatsch...
    >
    > Vollkommen richtig. Viel interessanter wäre ein
    > Produkt mir 2 Mbit up und down.


    Das ist ein Privatkundenangebot ihr Deppen. Dann würde die T-Com keine Businesskunden mehr haben da alle Privatkundentarife nehmen.

  4. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: Neo 07.03.05 - 12:30


    > Vollkommen richtig. Viel interessanter
    > wäre ein
    > Produkt mir 2 Mbit up und down.

    ADSL ist nunmal ADSL und 6/0.5 Mbit sind eh schon recht nahe an der technischen Grenze. Für 2/2 gibt es genug SDSL-Angebote.

  5. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: JTR 07.03.05 - 12:30

    hoshie schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Das ist ein Privatkundenangebot ihr Deppen. Dann
    > würde die T-Com keine Businesskunden mehr haben da
    > alle Privatkundentarife nehmen.

    Dir reichen geschäftlich lächerlich 2Mbit Upstream? Glaubst du ja selber nicht bei SAP oder PDM für CAD.

    Aber hier in der Schweiz ist es noch schlimmer, wir lümmeln hier mit lächerlichen max. 3Mbit Downstream und 600Kbit Upstream als Privatkunden herum.

    Ich will mal so Angebote wie in London 100Mbit down, 2Mbit up. Aber eigentlich würde es mir momentan reichen, wenn die örtlichen Anbieter ihre Bandbreite verdoppeln würden.

  6. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: Klaus 07.03.05 - 12:48

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich will mal so Angebote wie in London 100Mbit
    > down, 2Mbit up. Aber eigentlich würde es mir
    > momentan reichen, wenn die örtlichen Anbieter ihre
    > Bandbreite verdoppeln würden.

    100 MBit/s // 2 MBit/s

    Und ich dachte schon das Verhältnis 6 MBit zu 512 kbit wäre schlecht.



  7. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: qwertzuiop 07.03.05 - 12:55

    es ist doch so, WAS bringt mir mehr downstream?
    selbst riesen emails sind mit 100 bis 200 kb/s in nullkommanix runtergeladen, und ob mein linux iso 30 oder 40 minuten braucht ist mir wurscht.

    wenn sich aber mehrere pcs den zugang teilen, sind selbst 512 up lächerlich.

  8. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: AC 07.03.05 - 13:02

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es ist doch so, WAS bringt mir mehr downstream?

    Ist so simpel, dass ich mich es kaum traue zu schreiben, aber: schnellere Downloads. Und in nicht alzu ferner Zukunft auch Video-on-Demand in HDTV-Aufloesung (T-Com hat's ja schon angekuendigt).

  9. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: Hugo 07.03.05 - 13:52

    Ähh, ich will dir ja nicht ins Kreuz fallen, aber wir arbeiten hier mit 2Mbit SDSL rum und das mit SAP und nein die Server stehen nicht bei uns im Haus. Und ich kann mich nicht über Geschwindigkeit beklagen.

  10. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: geleebanane 07.03.05 - 14:07

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich lach mich tot, was soll ich mit 6 MBit/s down,
    > wenn ich nur 512 kbits/s up habe? so ein
    > quatsch...

    Ja, wenn man zu den Powersaugern gehört, die so ziemlich alles illegal aus dem Netz ziehen.. Für Privatkunden(!) sehe ich außer Video-on-Demand keine sinnvolle *legale* Anwendung für derartige Bandbreiten. Wie ihr sicher wisst, ist die Upload-Beschränkung eben genau deswegen in der Anwendung - um die Ausbreitung von Tauschbörsen nicht noch massiver explodieren zu lassen.

  11. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: JTR 07.03.05 - 14:10

    Frag mal ein Japaner nach einem seperaten TV Anschluss? Er wird dich mit grossen Augen ansehen, weil er alles über seine Glasfaseranschluss macht: Telefonieren, TV schauen, Internet surfen, Movies on demand, Games on demand.

    Und wenn wir Gamer von zu Hause aus, eigene Gameserver laufen lassen können mit anständeriger Performance, wird sich diesen Segment auch nochmals weiter entwickeln.

  12. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: JTR 07.03.05 - 14:25

    Hugo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ähh, ich will dir ja nicht ins Kreuz fallen, aber
    > wir arbeiten hier mit 2Mbit SDSL rum und das mit
    > SAP und nein die Server stehen nicht bei uns im
    > Haus. Und ich kann mich nicht über Geschwindigkeit
    > beklagen.

    Naja, bei mir wars auch eher auf PDM für CAD gedacht. Und da gibts nicht wenige Firmen, die ihre Daten auf externen Servern sichern lassen. Bei mir hat es einen anderen Grund, da ich zur Zeit als Schweizer für eine unseren Aussenstellen in Bergneustadt (nähe Gummersbach / Köln) arbeite die ihre Daten auf eigenen Servern haben. Und das ein- und auschecken der Zeichnungen dauert ewig, weil eben das Kaff von Bergneustadt nix schnelleres als 2Mbit hat.

  13. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: XPMaster 07.03.05 - 14:37

    > Ja, wenn man zu den Powersaugern gehört, die so
    > ziemlich alles illegal aus dem Netz ziehen.. Für
    > Privatkunden(!) sehe ich außer Video-on-Demand
    > keine sinnvolle *legale* Anwendung für derartige
    > Bandbreiten. Wie ihr sicher wisst, ist die
    > Upload-Beschränkung eben genau deswegen in der
    > Anwendung - um die Ausbreitung von Tauschbörsen
    > nicht noch massiver explodieren zu lassen.

    Tauschbörsen sind noch ein legale Anwendungen.

    Mit höhren Bandbreiten könnte man auch mal gut ein VPN
    über´s Netz betreiben.

    Oder ich habe meinen eignen Webserver zu Hause.

    Legale Anwendung gibt es genug. Was man daraus macht, dass ist eine
    andere Sache.

  14. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: V. 07.03.05 - 14:43


    Korrekt. Beim SAPGUI rechnet man im Durchschnitt mit ca. 4kB Traffic pro Dialogschritt. Das geht sogar noch mit einer einfachen GSM-Verbindung. Ich arbeite selbst sehr oft über ISDN oder V.90-Analogmodem mit SAP-Systemen und das geht genausogut, wie in einem 100MBit-LAN.
    Ausnahmen von dieser Regel sind natürlich Transaktionen mit hohem Grafikanteil oder solche, die Grafikdaten von einem Archivserver laden (z.B. CV03). Glücklicherweise brauche ich die nicht.

    Gruß

    V.



  15. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: derchris 07.03.05 - 14:52

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich lach mich tot, was soll ich mit 6 MBit/s down,
    > wenn ich nur 512 kbits/s up habe? so ein
    > quatsch...

    Ich finde es gut, hol dir doch S-DSL wenn du mehr upload willst.

  16. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: robin 07.03.05 - 15:19

    Neo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Vollkommen richtig. Viel interessanter
    >
    > wäre ein
    > Produkt mir 2 Mbit up und down.
    >
    > ADSL ist nunmal ADSL und 6/0.5 Mbit sind eh schon
    > recht nahe an der technischen Grenze. Für 2/2 gibt
    > es genug SDSL-Angebote.
    >
    >


    ja ist sdsl nicht in wirklichkeit ein spezialfall von adsl?
    weil 1,999 Up / 2 Down ist adsl 2,001 Up / 2 Down ist auch adsl aber 2 Up / 2 Down ist nicht mehr Adsl?

  17. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: Mo 07.03.05 - 18:28

    geleebanane schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qwertzuiop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich lach mich tot, was soll ich mit 6 MBit/s
    > down,
    > wenn ich nur 512 kbits/s up habe? so
    > ein
    > quatsch...
    >
    > Ja, wenn man zu den Powersaugern gehört, die so
    > ziemlich alles illegal aus dem Netz ziehen.. Für
    > Privatkunden(!) sehe ich außer Video-on-Demand
    > keine sinnvolle *legale* Anwendung für derartige
    > Bandbreiten. Wie ihr sicher wisst, ist die
    > Upload-Beschränkung eben genau deswegen in der
    > Anwendung - um die Ausbreitung von Tauschbörsen
    > nicht noch massiver explodieren zu lassen.

    Blödsinn! Zum Einen ist Filesharing nicht per Definition illegal, wenn ich mir etwa ein Linux ISO oder eine Doom3 Demo oder wasd auch immer über Filesharing lade, weil die FTP-Server hoffnungslos überlastet sind ist das mitnichten illegal.
    Und nur weil du dir keine Anwendung für hohe Übertragungsraten vorstellen kannst heisst es noch lange nicht, dass es keine gibt. Man denke da etwa mal an Videokonferenzen. Dafür braucht man einen schnellen Up- und Downstream, wenn man eine anständige Bildqualität haben möchte.
    Es ist auch durchaus nicht verkehrt ein VPN über seinen Internetzugang zu realisieren. Dafür kann die Geschwindigkeit nie hoch genug sein.

  18. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: AndreasR 08.03.05 - 09:23

    Hallo,

    > ja ist sdsl nicht in wirklichkeit ein spezialfall
    > von adsl?

    Symmetrisches DSL ist ein Spezialfall von asymmetrischem DSL?

    ADSL und SDSL sind Varianten von DSL.

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal...

  19. Re: 6 down <-> 0,5 up

    Autor: tCfkaDA 08.03.05 - 16:10

    AC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qwertzuiop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > es ist doch so, WAS bringt mir mehr
    > downstream?
    >
    > Ist so simpel, dass ich mich es kaum traue zu
    > schreiben, aber: schnellere Downloads.

    klar, wenn's nicht vorher zu nem acc-stau kommt wegen des völlig unterdimensionierten upstream.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,25€
  3. 68,23€ (Release 03.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher