1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Shops bald mit vier…

Warum haben wir überhaupt BGB & Co.

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum haben wir überhaupt BGB & Co.

    Autor: dabbes 20.11.07 - 12:59

    Es erscheint mir total Sinnlos zusätzlich 1.000 Bestimmungen als Händler anzubieten.... ist doch eh alles verfasst! Deutsche Bürokratie.

    Aber egal, das Resultat wird sein: jeder wird nur noch bei eBay und Amazon bestellen und beides dummerweise keine deutschen Firmen :(

  2. Re: Warum haben wir überhaupt BGB & Co.

    Autor: nicoledos 20.11.07 - 13:06

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es erscheint mir total Sinnlos zusätzlich 1.000
    > Bestimmungen als Händler anzubieten.... ist doch
    > eh alles verfasst! Deutsche Bürokratie.
    >
    > Aber egal, das Resultat wird sein: jeder wird nur
    > noch bei eBay und Amazon bestellen und beides
    > dummerweise keine deutschen Firmen :(


    auch bei ebay kannst du nicht mehr bestellen, weil alle händler 1000 seiten infos zu jedem angebot einstellen müssen und alle privaten, die mehr als einen artikel pro jahr vertickern als gewerblich eingestuft von der steuer abgefangen werden.

    bleibt also nur noch amazon oder geizläden.

  3. Re: Warum haben wir überhaupt BGB & Co.

    Autor: maxi17 20.11.07 - 14:03

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es erscheint mir total Sinnlos zusätzlich 1.000
    > Bestimmungen als Händler anzubieten.... ist doch
    > eh alles verfasst! Deutsche Bürokratie.
    >
    > Aber egal, das Resultat wird sein: jeder wird nur
    > noch bei eBay und Amazon bestellen und beides
    > dummerweise keine deutschen Firmen :(

    EBAY kommt ja eigentlich aus der Postdamer Gegend, aber... deutsches Recht und Steuern sind wohl so kompliziert, dass man sich lieber ins Ausland verflüchtigt.

  4. Ausland

    Autor: Geschäftsmann 20.11.07 - 17:04

    maxi17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es erscheint mir total Sinnlos zusätzlich
    > 1.000
    > Bestimmungen als Händler anzubieten....
    > ist doch
    > eh alles verfasst! Deutsche
    > Bürokratie.
    >
    > Aber egal, das Resultat
    > wird sein: jeder wird nur
    > noch bei eBay und
    > Amazon bestellen und beides
    > dummerweise keine
    > deutschen Firmen :(
    >
    > EBAY kommt ja eigentlich aus der Postdamer Gegend,
    > aber... deutsches Recht und Steuern sind wohl so
    > kompliziert, dass man sich lieber ins Ausland
    > verflüchtigt.

    Natürlich "verflüchtigt" man sich lieber ins Ausland wenn man in diesem Bereich tätig ist, die deutschen Gesetze machen es einem alles andere als einfach. Gilt genauso für Anbieter erotischer Inhalte, IT-Sicherheitsunternehmen oder Computerspiel-Hersteller, das alles hat in .de noch keine wirkliche Zukunft. Dankt euren Politikern, obwohl, die sind nur Ausdruck der allgemeinen Stimmung also dankt euch selbst bzw. euren DAUs ;)

  5. Re: Ausland

    Autor: tomtom 21.11.07 - 08:44

    Na klar.

    Solange hier in D keine Rechtssicherheit herrscht, und man als Firma immer das Risiko trägt, ca 80% seiner Einnahmen für Rechtsanwälte ausgeben zu müssen, solange sind auch Firmen wie z.B. myvideo.de z.B. in Bukarest ansässig...

    Wenn man die verklagen will, dann bitte in Rumänisch nach rumänischem Gesetz....

    Innovationen kann es hierzulande kaum geben, weil alles erst mal durchgeklagt werden muß. Das allein kostet ein Vermögen.

    Dazu kommt dann noch Probleme mit FA und sonstigen Behörden...

    alles in allem ein nicht zu kalkulierendes Risiko vor allem für kleine Firmen. Die großen werden ja größtenteils in Ruhe gelassen, oder können es sich leisten, auf Zeit zu spielen.


    TomTom





    Geschäftsmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > maxi17 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Es erscheint mir total
    > Sinnlos zusätzlich
    > 1.000
    > Bestimmungen
    > als Händler anzubieten....
    > ist doch
    > eh
    > alles verfasst! Deutsche
    > Bürokratie.
    >
    > Aber egal, das Resultat
    > wird sein:
    > jeder wird nur
    > noch bei eBay und
    > Amazon
    > bestellen und beides
    > dummerweise keine
    >
    > deutschen Firmen :(
    >
    > EBAY kommt ja
    > eigentlich aus der Postdamer Gegend,
    > aber...
    > deutsches Recht und Steuern sind wohl so
    >
    > kompliziert, dass man sich lieber ins Ausland
    >
    > verflüchtigt.
    >
    > Natürlich "verflüchtigt" man sich lieber ins
    > Ausland wenn man in diesem Bereich tätig ist, die
    > deutschen Gesetze machen es einem alles andere als
    > einfach. Gilt genauso für Anbieter erotischer
    > Inhalte, IT-Sicherheitsunternehmen oder
    > Computerspiel-Hersteller, das alles hat in .de
    > noch keine wirkliche Zukunft. Dankt euren
    > Politikern, obwohl, die sind nur Ausdruck der
    > allgemeinen Stimmung also dankt euch selbst bzw.
    > euren DAUs ;)
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Jedox AG, Freiburg im Breisgau
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. simple system GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,19€
  2. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  3. 444,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de