1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone ohne Vertrag und SIM-Lock kostet…

Finde es so in Ordnung

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finde es so in Ordnung

    Autor: Jay Äm 21.11.07 - 14:26

    Na gut, dann habe ich nix mehr zu meckern. 999,- erscheint mir zwar ne Menge Schotter, aber zumindest hat man nun prinzipiell die Möglichkeit, die man bei anderen Anbietern auch hat. Exklusivvertrieb ist ja nix neues, die jetzt deaktivierbare Zwangsgängelung hingegen schon.

    Bin zudem mal gespannt, was das für das hacking des iPhone bedeutet. Im Grunde genommen müsste ich doch lediglich die Firmware eines simlock-losen deutschen Handys auf mein iPhone spielen und kann sofort mit jedem Anbieter telefonieren. Ich kann zwar keine zusätzliche Software einspielen, aber das sollte irgendwann nächstes Jahr auch gehen.

    Blöd nur, das ich gar kein iPhone kaufen werde. Aber nun ja, ich kann ja nicht immer nur meckern ;-)

  2. Re: Finde es so SCHEISSE

    Autor: :-P 21.11.07 - 14:39

    ich finde es ZUM KOTZEN

    der knochen is keine 700€ wert (wie viel kostet noch das n95...?)
    nichtmal umts und dann für 1000€ verkaufen den scheiß
    ich kann dieses dämliche iphone nich ab... is nur ne schöne benutzeroberfläche mit nichts dahinter. was bringt es einem wenn man sich videos auf youtube angucken kann wenn man ne halbe stunde warten muss bis diese mit 56kBit/s (gprs) fertig geladen sind und man anschließend arm ist.
    das is doch die wahl zwischen pest und cholera zwischen so einem miesen vertrag oder einem gnadenlos überteuerten gerät zu wählen
    und denn dieser hype... schon diese geschichte mit der anbieterbindung...

    naja das ist wohl apple

  3. Re: Finde es so SCHEISSE

    Autor: Jay Äm 21.11.07 - 14:43

    :-P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich finde es ZUM KOTZEN
    >
    > der knochen is keine 700€ wert (wie viel
    > kostet noch das n95...?)
    > nichtmal umts und dann für 1000€ verkaufen
    > den scheiß
    > ich kann dieses dämliche iphone nich ab... is nur
    > ne schöne benutzeroberfläche mit nichts dahinter.
    > was bringt es einem wenn man sich videos auf
    > youtube angucken kann wenn man ne halbe stunde
    > warten muss bis diese mit 56kBit/s (gprs) fertig
    > geladen sind und man anschließend arm ist.
    > das is doch die wahl zwischen pest und cholera
    > zwischen so einem miesen vertrag oder einem
    > gnadenlos überteuerten gerät zu wählen
    > und denn dieser hype... schon diese geschichte mit
    > der anbieterbindung...
    >
    > naja das ist wohl apple

    Tja, mir gehts eher ums Prinzip. Ich finde halt diese Zwangsverdongelung sehr unfair und es ist wohl ok, wenn das endlich aufhört. Das ist ganz unabhängig davon, was ich vom Gerät denke. Ich habs ja auch schon benutzt, ist aber nicht mein Fall. Wenn das Gerät *wirklich* zu teuer ist - im Sinne von Wucher - wirds vermutlich bald die nächste Klage geben. Naja, warten wir es mal ab.

  4. Juristen beim BWL..tssss

    Autor: Dietbert 21.11.07 - 15:33

    Jay Äm schrieb:
    >. Wenn das Gerät *wirklich* zu teuer ist - im
    > Sinne von Wucher - wirds vermutlich bald die
    > nächste Klage geben. Naja, warten wir es mal ab.

    Es gibt zu viele Juristen...

    Wenn das Gerät wirklich zu tuer ist - im Sinne von Wucher - dann sollte Käufer es in den Raglen verrotten lassen. Aber zu sagen: "will ich haben und erklage mir den Preis, den ich für gerechtfertigt halte" zeugt von einem falsch verstandenen Rechtsverständnis. Kein Wunder dass unser Staat meint alles regeln zu müssen.

    Nochmal: bei offenen Märkten schließt Marktwirtschaft eine staatliche Preisregulierung aus!

    und Nein! der Strommarkt ist kein Markt und nein der Telefonmarkt WAR es lange Zeit auch nicht.

  5. Tja...

    Autor: Jay Äm 21.11.07 - 16:07

    Dietbert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt zu viele Juristen...
    >
    > Wenn das Gerät wirklich zu tuer ist - im Sinne von
    > Wucher - dann sollte Käufer es in den Raglen
    > verrotten lassen. Aber zu sagen: "will ich haben
    > und erklage mir den Preis, den ich für
    > gerechtfertigt halte" zeugt von einem falsch
    > verstandenen Rechtsverständnis. Kein Wunder dass
    > unser Staat meint alles regeln zu müssen.
    >
    > Nochmal: bei offenen Märkten schließt
    > Marktwirtschaft eine staatliche Preisregulierung
    > aus!
    >
    > und Nein! der Strommarkt ist kein Markt und nein
    > der Telefonmarkt WAR es lange Zeit auch nicht.

    Das mag ja alles im Prinzip richtig sein, dennoch ist Wucher gesetzlich verboten...

  6. Re: Tja...

    Autor: Dietbert 21.11.07 - 17:15

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das mag ja alles im Prinzip richtig sein, dennoch
    > ist Wucher gesetzlich verboten...

    Mag sein, bezieht sich m.e. aber nur auf den Wucherzins und nicht auf die Preisgestaltung. Andernfalls hätte die Pharmaindustrie ein echtes Problem. Mir kann keiner erzählen, dass eine handvoll Brustkrebsspritzen (Herzeptin) wirklich 40.000€ kosten können, weil die Herstellung so aufwändig ist bzw. die Fälle so selten, dass man diesen Preis braucht um die Forschungskosten zu decken.

    Und eine staatliche Regulierung wäre bei Krebsmedikamenten wesentlich dringender (da lebensnotwendig) als bei Mobiltelefonen.

  7. Re: Tja...

    Autor: Der braune Lurch 21.11.07 - 17:19

    Nun, als Wucher würde ich den Preis nicht bezeichnen. Schließlich weiß man bei Kauf, wieviel das Teil kostet und niemand wird gezwungen, dieses Handy zu kaufen. Ich könnte natürlich auch versuchen, Porsche zu verklagen. Sorry übrigens für den Autovergleich, aber es geht ja nicht direkt um IT, sondern um BWL.

  8. Re: Juristen beim BWL..tssss

    Autor: Stephan Bauer 21.11.07 - 19:37

    Oder schau doch mal über den Tellerrand:
    In Frankreich beispielsweise, werden die Preise für Grundnahrungsmittel staatlich reguliert.


    >
    > Nochmal: bei offenen Märkten schließt
    > Marktwirtschaft eine staatliche Preisregulierung
    > aus!
    >
    > und Nein! der Strommarkt ist kein Markt und nein
    > der Telefonmarkt WAR es lange Zeit auch nicht.


  9. Re: Finde es so SCHEISSE

    Autor: oni 21.11.07 - 20:26

    :-P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich finde es ZUM KOTZEN
    >
    > der knochen is keine 700€ wert (wie viel
    > kostet noch das n95...?)

    Wie gut ist die Bedienungsfreundlichkeit des n95? Mit Nokia war ich bisher noch nie zufrieden, weil die kompliziert, träge und buggy waren.

    > nichtmal umts und dann für 1000€ verkaufen
    > den scheiß

    Es hat EDGE, was bei T-Mobile mehr Abdeckung hat als UMTS bei allen anderen.

    > ich kann dieses dämliche iphone nich ab... is nur
    > ne schöne benutzeroberfläche mit nichts dahinter.

    Dann kauf es doch nicht und echauffier dich nicht darüber. Die "schöne Benutzeroberfläche" funktioniert wenigstens so, dass man auf Anhieb zurecht kommt. Auch wenn man kein Kommandozeilen-Geek ist, der eine 1000fach-verschachtelte Nokia-GUI bevorzugt.

    > was bringt es einem wenn man sich videos auf
    > youtube angucken kann wenn man ne halbe stunde
    > warten muss bis diese mit 56kBit/s (gprs) fertig
    > geladen sind und man anschließend arm ist.

    Öhm, mit EDGE kriegst du zwischen 200 und 300kbit/s, außerdem holt man sich dieses Gerät sinnvollerweise mit einer Internet-Flat. Ich kaufe auch keinen LKW, wenn ich damit nur zum Brötchen holen fahre.

    > das is doch die wahl zwischen pest und cholera
    > zwischen so einem miesen vertrag oder einem
    > gnadenlos überteuerten gerät zu wählen
    > und denn dieser hype... schon diese geschichte mit
    > der anbieterbindung...
    >
    > naja das ist wohl apple

    Dann beachte das ganze doch nicht.

  10. über den Beitrag

    Autor: wie immer 04.01.08 - 22:31


    bist bloß neidisch weil du nicht so viel Geld hast für ein iPhone
    überhaupt ein n95 kostet auch schon ab 400 Euro

    Also deine 5 Euro in der Hosentasche reichen nicht tut mir leid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. freiheit.com technologies, Hamburg
  2. Duravit AG, Hornberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  4. Palmer AG, Würzburg, Leipzig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme