1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fraunhofer-Gesellschaft: MP3…

Patente abschaffen !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Patente abschaffen !

    Autor: MaxPower 22.11.07 - 11:06

    Heutzutage werden Patente nicht mehr verwendet, um etwas in die Produktion zu bringen, sondern um die Produktion zu erschweren. Die meisten Patenteinhaber haben gar nicht die Absicht, die Erfindung selbst zu realisieren, sondern warten darauf, daß jemand eine ähnliche Erfindung macht, um dann abzukassieren.
    Wegen jedem Pups kann man schon ein Patent bekommen, das ist schon total aus der Kontrolle geraten. Heutzutage besteht ein Produkt aus diversen Komponenten und bestimmt findet sich da immer etwas, was jemand sich schon mal ganz allgemein nebulös patentiert hat, damit man ja alle Möglichkeiten abdeckt.
    Stilblüten z.B. hier:
    http://www.nosoftwarepatents-award.com
    Patent für das Versenden von Emails mit Anhängen usw. !
    Damit kann man schön alle Hersteller von Email Software abmahnen.

  2. Problem imho wo anders

    Autor: Foxfire 22.11.07 - 11:25

    MaxPower schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heutzutage werden Patente nicht mehr verwendet, um
    > etwas in die Produktion zu bringen, sondern um die
    > Produktion zu erschweren. Die meisten
    > Patenteinhaber haben gar nicht die Absicht, die
    > Erfindung selbst zu realisieren, sondern warten
    > darauf, daß jemand eine ähnliche Erfindung macht,
    > um dann abzukassieren.
    > Wegen jedem Pups kann man schon ein Patent
    > bekommen, das ist schon total aus der Kontrolle
    > geraten. Heutzutage besteht ein Produkt aus
    > diversen Komponenten und bestimmt findet sich da
    > immer etwas, was jemand sich schon mal ganz
    > allgemein nebulös patentiert hat, damit man ja
    > alle Möglichkeiten abdeckt.
    > Stilblüten z.B. hier:
    > www.nosoftwarepatents-award.com
    > Patent für das Versenden von Emails mit Anhängen
    > usw. !
    > Damit kann man schön alle Hersteller von Email
    > Software abmahnen.

    Das Problem liegt für mich wo anders:
    Die Idee der Patente ist ja ganz gut. Man fördert Innovation dadurch, dass man dem Innovator das Recht einräumt für einen gewissen Zeitraum die Innovation exklusiv nutzen zu können. Soweit so gut.
    Das Problem ist die Halbwertszeit von Wissen in der IT-Branche. Und die ist extrem niedrig. Das bedeutet: Was heute eine Erfindungsleistung ist ist nach kurzer Zeit Grundlagenwissen.

    Deshalb müssten Patente in der IT einen dementsprechend kurzen Zeitraum gelten, also wirklich nur einen eigenen Vorsprung bei dem Markteintritt sicher, nicht ihn generell verhindern.

    D.h. Patente sollten ca. 2-3 Jahre (2,5?) gelten dann wäre das ganze imho sinnvoll.

  3. Re: Problem imho wo anders

    Autor: Mittwoch 22.11.07 - 13:33

    Und wer ist jetzt imho?

  4. Re: Patente abschaffen !

    Autor: Rainer Haessner 22.11.07 - 15:49

    Hallo,

    > Heutzutage werden Patente nicht mehr verwendet, um
    > etwas in die Produktion zu bringen, sondern um die
    > Produktion zu erschweren. Die meisten
    > Patenteinhaber haben gar nicht die Absicht, die
    > Erfindung selbst zu realisieren, sondern warten
    > darauf, daß jemand eine ähnliche Erfindung macht,
    > um dann abzukassieren.

    Kann man ja tun, wenn man in das Patent Aufwand gesteckt
    hat. Warum denn nicht, wäre nur eine Form der Arbeitsteilung.

    > Wegen jedem Pups kann man schon ein Patent
    > bekommen,

    Schon. Davon ist das aber noch lange nicht wirksam. Das
    Patent darf nicht dem Stand der Technik entspringen, es muß
    eine gewisse erfinderische Höhe nachweisen (ist der Gummi-
    teil bei der Interpretation) und muß nachvollziehbar sein.
    Die Ausführungsbeispiele *müssen* funktionieren, sonst
    kann man ein Patent locker anfechten.

    Ganz so leicht, wie sich der Normalbürger das vorstellt,
    bekommt man kein Patent, mit dem man reich wird.

  5. Re: Patente abschaffen !

    Autor: MaxPower 22.11.07 - 17:06

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    , sondern warten
    > darauf, daß
    > jemand eine ähnliche Erfindung macht,
    > um dann
    > abzukassieren.
    >
    > Kann man ja tun, wenn man in das Patent Aufwand
    > gesteckt
    > hat. Warum denn nicht, wäre nur eine Form der
    > Arbeitsteilung.
    >

    Verstehe ich nicht, wo ist da die Arbeitsteilung ? Jemand macht unabhängig vom Patentinhaber eine Erfindung und will die im Gegensatz zum Rechteverwerter auch realisieren und wird dann abgemahnt ? Wo ist da die Arbeitsteilung ?

    Ich patentiere jetzt mal die Schallmauer und wenn jemand es schafft, diese zu erreichen, darf er Strafe zahlen, wobei ich selbst es nicht kann.

  6. Re: Patente abschaffen !

    Autor: Rainer Haessner 22.11.07 - 19:10

    Hallo,

    > , sondern warten
    > > darauf, daß
    > jemand eine ähnliche
    > Erfindung macht,
    > um dann
    >
    > abzukassieren.
    > Kann man ja tun, wenn
    > man in das Patent Aufwand
    > gesteckt
    > hat.
    > Warum denn nicht, wäre nur eine Form der
    >
    > Arbeitsteilung.
    >
    > Verstehe ich nicht, wo ist da die Arbeitsteilung ?
    > Jemand macht unabhängig vom Patentinhaber eine
    > Erfindung und will die im Gegensatz zum
    > Rechteverwerter auch realisieren und wird dann
    > abgemahnt ? Wo ist da die Arbeitsteilung ?


    First come, first serve. Wenn zwei durch ihre Arbeiten zum
    gleichen Ergebnis kommen - in diesem Fall ein Patent -
    so gewinnt nun einmal der Erste. Fuer den Zweiten ist das natuerlich
    bitter, aber was ist fuer einen Zweiten denn nicht bitter?

    Es ist nicht zwingend nötig, die Ergebnisse der eigenen
    Entwicklungsarbeit selbst in ein Produkt umzusetzen.
    nach dieser Logik müßte ja der Marmeladenhersteller alle
    seine Gläschen selbst aufessen.

    Zugegebenermassen sind Entwicklung und Produktion of gekoppelt.
    Das aber mehr aus praktischen Gründen. Zum einen ist der
    Geheimnisschutz besser gewährleistet - jedenfalls meistens -
    zum anderen kennen die Entwickler die Möglichkeiten und
    Wünsche der Produktion besser als unabhängige Entwickler.

    So ein klassischer nicht selbst produzierender Entwickler
    ist beispielsweise nVidia.
    Ja, klar, Mißbrauch gibt es auch, Rambus meinethalben.

    >
    > Ich patentiere jetzt mal die Schallmauer und wenn
    > jemand es schafft, diese zu erreichen, darf er
    > Strafe zahlen, wobei ich selbst es nicht kann.

    Probiers. Im ersten Jahr kostet ein Patent noch nicht allzu
    viele Gebühren.

  7. Re: Problem imho wo anders

    Autor: Nomanalive 22.11.07 - 20:24

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wer ist jetzt imho?

    IMHO = „In My Humble Opinion“ = „Meiner unmaßgeblichen/bescheidenen Meinung nach“,
    (Die auch zu findende Erklärung „In My Honest Opinion“ („Meiner aufrichtigen Überzeugung nach“) ist falsch.)

    aus = http://de.wikipedia.org/wiki/Imho#I

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Key User ERP (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
  4. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de