1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zalman liefert 3D-Monitore mit…

Warum klappt der Durchbruch nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: iMin 23.11.07 - 12:55

    Seit Jahren lese ich immer wieder von 3D-Monitoren aber letztlich wird daraus nie ein Erfolg. Warum eigentlich?

    Ich wette was, das Millionen von Kunden 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe. Hat ja bei der VHS, DVD und Breitband-Internet auch geklappt :)

  2. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: cro 23.11.07 - 13:02

    Cool, 3D Pronos... *sich vor dem geistigen Auge vorstell* :D


  3. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: concarne 23.11.07 - 15:05


    Hey, das ist der durchbruch. Ich lese seit 10 Jahren "in drei Jahren Marktreif".
    Da ist ein Euro Preisschild doch als Durchbruch zu sehen...

    iMin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit Jahren lese ich immer wieder von 3D-Monitoren
    > aber letztlich wird daraus nie ein Erfolg. Warum
    > eigentlich?
    >
    > Ich wette was, das Millionen von Kunden
    > 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen
    > würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe. Hat ja bei der
    > VHS, DVD und Breitband-Internet auch geklappt :)


  4. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Olga7 23.11.07 - 15:32

    Weil man eine scheiß Brille tragen muss und damit alle Brillenträger schon einmal wegfallen.

  5. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Simstim-Freund 23.11.07 - 15:52

    > Ich wette was, das Millionen von Kunden
    > 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen
    > würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe.


    Dann lieber gleich XXX-Simstim...

  6. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Pah 23.11.07 - 15:58

    Olga7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil man eine scheiß Brille tragen muss und damit
    > alle Brillenträger schon einmal wegfallen.

    Pah, kannst dir ja auch Kontaktlinsen reinmachen, wenn du ein 3-D Spiel spielen willst. Es gibt auch Eintageskontaktlinsen, wenn du sonnst weiterhin die Brille tragen willst.

  7. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Pro 3-D 23.11.07 - 16:03

    iMin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit Jahren lese ich immer wieder von 3D-Monitoren
    > aber letztlich wird daraus nie ein Erfolg. Warum
    > eigentlich?
    >
    > Ich wette was, das Millionen von Kunden
    > 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen
    > würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe. Hat ja bei der
    > VHS, DVD und Breitband-Internet auch geklappt :)

    Der Preis von über 1000 Euro für ein 19-Zoller ist schon recht hoch. Da wird die Kundschaft schon enorm eingegrenzt. Die Grafikkarte muss doppelt so viel Rechenpower haben als für eine 2-D Darstellung. Die GeForce 7 Serie ist bei aktuellen Spielen also schon zu schwach und die GeForce 8 Serie wir noch nicht unterstützt.

    Für mich persönlich klingt 3-D bei Spielen auch interessanter als DirectX 10 mit irgend einer Schattenverbesserung. Aber offenbar kann Microsoft besser Werbung machen als nVidia und die ganzen 3-D Monitorhersteller...

  8. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: war10ck 25.11.07 - 22:12

    Olga7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil man eine scheiß Brille tragen muss und damit
    > alle Brillenträger schon einmal wegfallen.


    Das ist Quatsch. Ich bin Brillenträger und hab früher die Elsa Revelator genutzt. Die hat man sich einfach vor die eigentliche Brille gesetzt und das gingt problemlos.

  9. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: grundguetiger 26.11.07 - 11:52

    war10ck schrieb:

    > früher die Elsa Revelator genutzt. Die hat man

    Wahrscheinlich bist du deshalb jetzt Brillenträger! :-)



    *grundguetiger*!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 80,61€
  2. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen