1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zalman liefert 3D-Monitore mit…

Warum klappt der Durchbruch nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: iMin 23.11.07 - 12:55

    Seit Jahren lese ich immer wieder von 3D-Monitoren aber letztlich wird daraus nie ein Erfolg. Warum eigentlich?

    Ich wette was, das Millionen von Kunden 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe. Hat ja bei der VHS, DVD und Breitband-Internet auch geklappt :)

  2. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: cro 23.11.07 - 13:02

    Cool, 3D Pronos... *sich vor dem geistigen Auge vorstell* :D


  3. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: concarne 23.11.07 - 15:05


    Hey, das ist der durchbruch. Ich lese seit 10 Jahren "in drei Jahren Marktreif".
    Da ist ein Euro Preisschild doch als Durchbruch zu sehen...

    iMin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit Jahren lese ich immer wieder von 3D-Monitoren
    > aber letztlich wird daraus nie ein Erfolg. Warum
    > eigentlich?
    >
    > Ich wette was, das Millionen von Kunden
    > 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen
    > würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe. Hat ja bei der
    > VHS, DVD und Breitband-Internet auch geklappt :)


  4. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Olga7 23.11.07 - 15:32

    Weil man eine scheiß Brille tragen muss und damit alle Brillenträger schon einmal wegfallen.

  5. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Simstim-Freund 23.11.07 - 15:52

    > Ich wette was, das Millionen von Kunden
    > 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen
    > würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe.


    Dann lieber gleich XXX-Simstim...

  6. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Pah 23.11.07 - 15:58

    Olga7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil man eine scheiß Brille tragen muss und damit
    > alle Brillenträger schon einmal wegfallen.

    Pah, kannst dir ja auch Kontaktlinsen reinmachen, wenn du ein 3-D Spiel spielen willst. Es gibt auch Eintageskontaktlinsen, wenn du sonnst weiterhin die Brille tragen willst.

  7. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: Pro 3-D 23.11.07 - 16:03

    iMin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit Jahren lese ich immer wieder von 3D-Monitoren
    > aber letztlich wird daraus nie ein Erfolg. Warum
    > eigentlich?
    >
    > Ich wette was, das Millionen von Kunden
    > 3D-Monitore den Läden aus den Regalen reißen
    > würden, wenn es 3D-Pxrnxs gäbe. Hat ja bei der
    > VHS, DVD und Breitband-Internet auch geklappt :)

    Der Preis von über 1000 Euro für ein 19-Zoller ist schon recht hoch. Da wird die Kundschaft schon enorm eingegrenzt. Die Grafikkarte muss doppelt so viel Rechenpower haben als für eine 2-D Darstellung. Die GeForce 7 Serie ist bei aktuellen Spielen also schon zu schwach und die GeForce 8 Serie wir noch nicht unterstützt.

    Für mich persönlich klingt 3-D bei Spielen auch interessanter als DirectX 10 mit irgend einer Schattenverbesserung. Aber offenbar kann Microsoft besser Werbung machen als nVidia und die ganzen 3-D Monitorhersteller...

  8. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: war10ck 25.11.07 - 22:12

    Olga7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil man eine scheiß Brille tragen muss und damit
    > alle Brillenträger schon einmal wegfallen.


    Das ist Quatsch. Ich bin Brillenträger und hab früher die Elsa Revelator genutzt. Die hat man sich einfach vor die eigentliche Brille gesetzt und das gingt problemlos.

  9. Re: Warum klappt der Durchbruch nicht?

    Autor: grundguetiger 26.11.07 - 11:52

    war10ck schrieb:

    > früher die Elsa Revelator genutzt. Die hat man

    Wahrscheinlich bist du deshalb jetzt Brillenträger! :-)



    *grundguetiger*!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. SWB Bus und Bahn, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-56%) 17,50€
  3. 4,99€
  4. (-70%) 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45