1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zalman liefert 3D-Monitore mit…

Leider...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider...

    Autor: Yeeeeeeeeeeha 23.11.07 - 13:37

    funktionieren nur seeeehr wenige Spiele wirklich gut mit dem Stereo-Treiber. Oft gibt es Grafikfehler von Form von falsch berechneten HUD-Elementen oder sonstwas, ein wirklich komplett stimmiges Bild habe ich in meinen bisherigen 3D-Versuchen (seit der Elsa Revelator an Riva TNT) leider nur selten gesehen.

    WENN es aber funktioniert, ist es wirklich atemberaubend!
    In diesem Sinne würde ich aber statt einem dieser Monitore lieber eine Video-Brille nehmen, die gibts billiger, inzwischen auch mit OLED-Displays mit vertretbarer Auflösung, und machen das Erlebnis noch intensiver.

  2. Re: Leider...

    Autor: Aileron 23.11.07 - 14:45


    > In diesem Sinne würde ich aber statt einem dieser
    > Monitore lieber eine Video-Brille nehmen, die
    > gibts billiger, inzwischen auch mit OLED-Displays
    > mit vertretbarer Auflösung, und machen das
    > Erlebnis noch intensiver.

    WO? WO? WO?

  3. Re: Leider...

    Autor: Hotohori 24.11.07 - 08:18

    Aileron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > In diesem Sinne würde ich aber statt einem
    > dieser
    > Monitore lieber eine Video-Brille
    > nehmen, die
    > gibts billiger, inzwischen auch
    > mit OLED-Displays
    > mit vertretbarer Auflösung,
    > und machen das
    > Erlebnis noch intensiver.
    >
    > WO? WO? WO?

    Und vor allem: "vertretbarer" Auflösung? ;)

  4. Re: Leider...

    Autor: Hotohori 24.11.07 - 08:35

    Yeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > funktionieren nur seeeehr wenige Spiele wirklich
    > gut mit dem Stereo-Treiber. Oft gibt es
    > Grafikfehler von Form von falsch berechneten
    > HUD-Elementen oder sonstwas, ein wirklich komplett
    > stimmiges Bild habe ich in meinen bisherigen
    > 3D-Versuchen (seit der Elsa Revelator an Riva TNT)
    > leider nur selten gesehen.

    Ja, so ist leider auch meine Erfahrung, hab auch die Elsa Brille, liegt noch hier irgendwo rum. Hab mir vor 2 Jahren auch noch eine andere vom gleichen Prinzip geholt gehabt, die ist etwas besser, aber von Perfekt auch weit entfernt.

    > WENN es aber funktioniert, ist es wirklich
    > atemberaubend!

    GTA 3 lief damit ganz gut und wie irre so eine offene Welt in 3D wirkt ist einfach Wahnsinn, vor allem wenn man in ein Auto ein/aussteigt sieht der Innenraum durch 3D zum einen genial aus und zum anderen merkt man auch deutlich, das einem das als Spieler deutlich mehr auffällt. In 2D hab ich nie wirklich auf den Innenraum der Autos geachtet.

    Was wirklich absolut perfekt in 3D lief war auch die Rennsimulation GTR. Das war einfach nur noch ein Erlebnis, bei dem einem fast die Kinnlade runter klappt. Vor allem da das Spiel dazu noch flüssig lief.

    Leider haben diese Brillen Lösungen aber ein riesen Problem:

    Ghost Effekte, weil die Bilder nicht 100%ig für die Augen getrennt wird, so sieht das linke Auge auch immer etwas von dem was für das rechte bestimmt war und umgekehrt. Vor allem ziemlich Kontrastreiche Kanten sind davon betroffen und das sieht nicht wirklich toll aus.

    Bei dem Zalman Monitor wird es diesen Ghost Effekt aber mit ziemlicher Sicherheit nicht geben, weil die Brille passiv ist. Von daher wäre das schon mal eine richtig gute Verbesserung. Allerdings hat das Bild nur die halbe Höhe, was dann nicht mehr so toll ist, weil das gab es wiederum bei den Shutterbrillen normal nicht, da wurde jeweils ein komplettes Bild für jedes Auge angezeigt.

    Daher überzeugt mich der Zalman Monitor auch nur bedingt, es ist zwar ein Fortschritt eine passive Brille und damit vor allem eine deutlich leichtere und bequemere Brille zu haben (auch kein unwichtiger Punkt), aber der Nachteil der geringeren Auflösung und der nötigen stärkeren Grafikkarte sind immer noch vorhanden. Und vor allem, dass es eine NVidia sein muss, weil deren Stereo Treiber genutzt werden.

    Ich würde mir hier wünschen, dass alle Grafikkarten von Grund auf 3D liefern können. Vielleicht könnte man das auch direkt über DirectX machen, so das die verwendete Grafikkarte egal ist.

    > In diesem Sinne würde ich aber statt einem dieser
    > Monitore lieber eine Video-Brille nehmen, die
    > gibts billiger, inzwischen auch mit OLED-Displays
    > mit vertretbarer Auflösung, und machen das
    > Erlebnis noch intensiver.

    So eine Brille wiegt aber halt auch ganz schön, dafür hat man keine störenden äußeren Einflüsse. Der Nachteil ist aber, dass man die Tastatur und Maus nicht mehr sieht. ;)

    Am besten wäre es natürlich bei Spielen, die man mit einem Controller spielen kann, dann braucht man den nicht sehen.

    So oder so hängt es aber immer noch von der Videoquelle ab, ob 3D richtig funktioniert.

    Gäbe es eine bezahlbare Lösung, die ich mit jeder Videoquelle benutzen könnte, wäre ich längst am sparen, weil neben PC hab ich hier auch noch XBox360 und Wii. Da würde sich sowas schon lohnen.

  5. Re: Leider...

    Autor: Hotohori 24.11.07 - 08:46

    Ein weiterer Nachteil des Zalmans ist auch, dass wenn man den Kopf zur Seite neigt, die Bilder nicht mehr richtig getrennt werden können und so der 3D Effekt auch verloren geht, man muss also immer gerade vor dem Monitor sitzen. Wie stark man den Kopf ohne Einfluss neigen darf bevor der 3D Effekt verloren geht ist allerdings auch noch die Frage, je nach dem ist der Nachteil nicht so gravierend.

  6. Re: Leider...

    Autor: sprax 24.11.07 - 08:50

    ich arbeite sehr viel mit 3d programmen wie zb.autocad, rhinoceros oder 3d-max. gibt es erfahrungen wie sich so eine hardware bei dieser betätigung auswirkt ??

    ich stelle es mir toll vor wenn man im 3d-modus an einem objekt oder hasu arbeitet ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 3,95€
  3. 59,99€ / Retail: 52,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de