1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin gegen…

BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

    Autor: SPOKENSPOK 25.11.07 - 11:50

    Dank für die rege Anteilnahme der demokratischen Sichtweisen,
    jeder hat ein Recht auf freie Meinungsäusserung!!
    Da die Politik in diesen Lande nur dem Geld hinterher läuft,
    lassen sich Theorie und Praxis in einer Partei(egal welche Farbe)
    nicht mehr deutlich Relativieren, wenn man auf die letzten 30jahre
    schaut.
    Die Vorratsdatenspeicherung wird zu einer Überforderung des Behördenapperates führen.
    Musste selber erleben, das eine alte Diskette in OPEN OFFICE.org 1.0.2
    geschrieben, 3wochen in einer Behörde rumlag, ohne das ein Beamter
    sich in die Lage bringen konnte in einen Amts-PC die Diskette
    lesbar zu machen.
    Was nutzen denn dann die Terabits in der Amtsstube?


    on SAT
    SPOKENSPOK

  2. Re: BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

    Autor: against-trend 25.11.07 - 15:06

    SPOKENSPOK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dank für die rege Anteilnahme der demokratischen
    > Sichtweisen,
    > jeder hat ein Recht auf freie Meinungsäusserung!!
    > Da die Politik in diesen Lande nur dem Geld
    > hinterher läuft,
    > lassen sich Theorie und Praxis in einer
    > Partei(egal welche Farbe)
    > nicht mehr deutlich Relativieren, wenn man auf die
    > letzten 30jahre
    > schaut.
    > Die Vorratsdatenspeicherung wird zu einer
    > Überforderung des Behördenapperates führen.
    > Musste selber erleben, das eine alte Diskette in
    > OPEN OFFICE.org 1.0.2
    > geschrieben, 3wochen in einer Behörde rumlag, ohne
    > das ein Beamter
    > sich in die Lage bringen konnte in einen Amts-PC
    > die Diskette
    > lesbar zu machen.
    > Was nutzen denn dann die Terabits in der
    > Amtsstube?
    >
    > on SAT
    >
    > SPOKENSPOK

    klar:
    1.) Behörden-PCs haben kein Diskettenlaufwerk ! aus Sicherheitsgründen !
    2.) Aus Beweissicherungsgründen muss jede fremde Datei durch ein Fach-Kommi-
    ssariat ausgewertet werden. Sonst ist sie vor Gericht nichts wert....
    hat u.a. mit dem vielgescholtenen Rechtsstaat zu tun !
    3.) Die Vorratsspeicherung betrifft nicht, wie jeder gerne glauben will, die
    Behörden, sondern die Provider von Diensten (E-Mail, Internet u.a.)
    4.) Die Daten wurden schon immer gespeichert. Nur schossen in letzter Zeit
    "Billig-Provider" aus dem Boden, die sich das Speichern sparen wollten
    (fraglich wie dann deren Abrechnung läuft). Darum wollte auch die Telekom
    nichts mehr speichern. Deshalb kam das Gesetz - nur um den Ist-Zustand
    wieder herzustellen.
    Leider haben die Jungs in Berlin das als ihren Erfolg verkaufen wollen -
    im Kampf gegen den Terro.
    Der Schuss ging (bei unserer -gelenkten- Presse) nach hinten los.




  3. Re: BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

    Autor: Captain 26.11.07 - 18:39

    against-trend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SPOKENSPOK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dank für die rege Anteilnahme der
    > demokratischen
    > Sichtweisen,
    > jeder hat
    > ein Recht auf freie Meinungsäusserung!!
    > Da
    > die Politik in diesen Lande nur dem Geld
    >
    > hinterher läuft,
    > lassen sich Theorie und
    > Praxis in einer
    > Partei(egal welche
    > Farbe)
    > nicht mehr deutlich Relativieren, wenn
    > man auf die
    > letzten 30jahre
    > schaut.
    >
    > Die Vorratsdatenspeicherung wird zu einer
    >
    > Überforderung des Behördenapperates führen.
    >
    > Musste selber erleben, das eine alte Diskette
    > in
    > OPEN OFFICE.org 1.0.2
    > geschrieben,
    > 3wochen in einer Behörde rumlag, ohne
    > das ein
    > Beamter
    > sich in die Lage bringen konnte in
    > einen Amts-PC
    > die Diskette
    > lesbar zu
    > machen.
    > Was nutzen denn dann die Terabits in
    > der
    > Amtsstube?
    >
    > on
    > SAT
    >
    > SPOKENSPOK
    >
    > klar:
    > 1.) Behörden-PCs haben kein Diskettenlaufwerk !
    > aus Sicherheitsgründen !
    > 2.) Aus Beweissicherungsgründen muss jede fremde
    > Datei durch ein Fach-Kommi-
    > ssariat ausgewertet werden. Sonst ist sie vor
    > Gericht nichts wert....
    > hat u.a. mit dem vielgescholtenen Rechtsstaat
    > zu tun !
    > 3.) Die Vorratsspeicherung betrifft nicht, wie
    > jeder gerne glauben will, die
    > Behörden, sondern die Provider von Diensten
    > (E-Mail, Internet u.a.)
    > 4.) Die Daten wurden schon immer gespeichert. Nur
    > schossen in letzter Zeit
    > "Billig-Provider" aus dem Boden, die sich das
    > Speichern sparen wollten
    > (fraglich wie dann deren Abrechnung läuft).
    > Darum wollte auch die Telekom
    > nichts mehr speichern. Deshalb kam das Gesetz
    > - nur um den Ist-Zustand
    > wieder herzustellen.
    > Leider haben die Jungs in Berlin das als ihren
    > Erfolg verkaufen wollen -
    > im Kampf gegen den Terro.
    > Der Schuss ging (bei unserer -gelenkten-
    > Presse) nach hinten los.
    >
    >

    Im Falle einer Flatrate ist der Sinn einer Speicherung nicht ersichtlich... erst denken dann schreiben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vice President* (f/m/d) Alfabet Product Management, R&D & Product Marketing
    Software AG, verschiedene Standorte
  2. Manager Data Protection Coordination (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  3. Java Senior Developer (w|m|d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München (Home-Office möglich)
  4. IT-Spezialist*in (m/w/div)- IT-Systeme/IT-Services
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung