1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin gegen…

BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

    Autor: SPOKENSPOK 25.11.07 - 11:50

    Dank für die rege Anteilnahme der demokratischen Sichtweisen,
    jeder hat ein Recht auf freie Meinungsäusserung!!
    Da die Politik in diesen Lande nur dem Geld hinterher läuft,
    lassen sich Theorie und Praxis in einer Partei(egal welche Farbe)
    nicht mehr deutlich Relativieren, wenn man auf die letzten 30jahre
    schaut.
    Die Vorratsdatenspeicherung wird zu einer Überforderung des Behördenapperates führen.
    Musste selber erleben, das eine alte Diskette in OPEN OFFICE.org 1.0.2
    geschrieben, 3wochen in einer Behörde rumlag, ohne das ein Beamter
    sich in die Lage bringen konnte in einen Amts-PC die Diskette
    lesbar zu machen.
    Was nutzen denn dann die Terabits in der Amtsstube?


    on SAT
    SPOKENSPOK

  2. Re: BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

    Autor: against-trend 25.11.07 - 15:06

    SPOKENSPOK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dank für die rege Anteilnahme der demokratischen
    > Sichtweisen,
    > jeder hat ein Recht auf freie Meinungsäusserung!!
    > Da die Politik in diesen Lande nur dem Geld
    > hinterher läuft,
    > lassen sich Theorie und Praxis in einer
    > Partei(egal welche Farbe)
    > nicht mehr deutlich Relativieren, wenn man auf die
    > letzten 30jahre
    > schaut.
    > Die Vorratsdatenspeicherung wird zu einer
    > Überforderung des Behördenapperates führen.
    > Musste selber erleben, das eine alte Diskette in
    > OPEN OFFICE.org 1.0.2
    > geschrieben, 3wochen in einer Behörde rumlag, ohne
    > das ein Beamter
    > sich in die Lage bringen konnte in einen Amts-PC
    > die Diskette
    > lesbar zu machen.
    > Was nutzen denn dann die Terabits in der
    > Amtsstube?
    >
    > on SAT
    >
    > SPOKENSPOK

    klar:
    1.) Behörden-PCs haben kein Diskettenlaufwerk ! aus Sicherheitsgründen !
    2.) Aus Beweissicherungsgründen muss jede fremde Datei durch ein Fach-Kommi-
    ssariat ausgewertet werden. Sonst ist sie vor Gericht nichts wert....
    hat u.a. mit dem vielgescholtenen Rechtsstaat zu tun !
    3.) Die Vorratsspeicherung betrifft nicht, wie jeder gerne glauben will, die
    Behörden, sondern die Provider von Diensten (E-Mail, Internet u.a.)
    4.) Die Daten wurden schon immer gespeichert. Nur schossen in letzter Zeit
    "Billig-Provider" aus dem Boden, die sich das Speichern sparen wollten
    (fraglich wie dann deren Abrechnung läuft). Darum wollte auch die Telekom
    nichts mehr speichern. Deshalb kam das Gesetz - nur um den Ist-Zustand
    wieder herzustellen.
    Leider haben die Jungs in Berlin das als ihren Erfolg verkaufen wollen -
    im Kampf gegen den Terro.
    Der Schuss ging (bei unserer -gelenkten- Presse) nach hinten los.




  3. Re: BERLIN-BERLIN--..--SPOKENSPOK-SPUTNIK

    Autor: Captain 26.11.07 - 18:39

    against-trend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SPOKENSPOK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dank für die rege Anteilnahme der
    > demokratischen
    > Sichtweisen,
    > jeder hat
    > ein Recht auf freie Meinungsäusserung!!
    > Da
    > die Politik in diesen Lande nur dem Geld
    >
    > hinterher läuft,
    > lassen sich Theorie und
    > Praxis in einer
    > Partei(egal welche
    > Farbe)
    > nicht mehr deutlich Relativieren, wenn
    > man auf die
    > letzten 30jahre
    > schaut.
    >
    > Die Vorratsdatenspeicherung wird zu einer
    >
    > Überforderung des Behördenapperates führen.
    >
    > Musste selber erleben, das eine alte Diskette
    > in
    > OPEN OFFICE.org 1.0.2
    > geschrieben,
    > 3wochen in einer Behörde rumlag, ohne
    > das ein
    > Beamter
    > sich in die Lage bringen konnte in
    > einen Amts-PC
    > die Diskette
    > lesbar zu
    > machen.
    > Was nutzen denn dann die Terabits in
    > der
    > Amtsstube?
    >
    > on
    > SAT
    >
    > SPOKENSPOK
    >
    > klar:
    > 1.) Behörden-PCs haben kein Diskettenlaufwerk !
    > aus Sicherheitsgründen !
    > 2.) Aus Beweissicherungsgründen muss jede fremde
    > Datei durch ein Fach-Kommi-
    > ssariat ausgewertet werden. Sonst ist sie vor
    > Gericht nichts wert....
    > hat u.a. mit dem vielgescholtenen Rechtsstaat
    > zu tun !
    > 3.) Die Vorratsspeicherung betrifft nicht, wie
    > jeder gerne glauben will, die
    > Behörden, sondern die Provider von Diensten
    > (E-Mail, Internet u.a.)
    > 4.) Die Daten wurden schon immer gespeichert. Nur
    > schossen in letzter Zeit
    > "Billig-Provider" aus dem Boden, die sich das
    > Speichern sparen wollten
    > (fraglich wie dann deren Abrechnung läuft).
    > Darum wollte auch die Telekom
    > nichts mehr speichern. Deshalb kam das Gesetz
    > - nur um den Ist-Zustand
    > wieder herzustellen.
    > Leider haben die Jungs in Berlin das als ihren
    > Erfolg verkaufen wollen -
    > im Kampf gegen den Terro.
    > Der Schuss ging (bei unserer -gelenkten-
    > Presse) nach hinten los.
    >
    >

    Im Falle einer Flatrate ist der Sinn einer Speicherung nicht ersichtlich... erst denken dann schreiben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bistum Augsburg, Augsburg
  2. RAYLASE GmbH, Weßling
  3. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  4. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze