1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin gegen…

Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: oldsqL 26.11.07 - 07:25

    Wie der Spiegel in einem Artikel erwähnt, will der Bundesrat einige Konzerne mit Daten von Raubkopierern, aus der Vorratsdatenspeicherung beliefern. Nach Herr Schäuble werden diese Daten allerdings nicht weitergegeben und nur im äußersten Notfall (Tatverdacht auf Terrorismus, etc.) behandelt.

    Will der liebe Staat uns nun ganz verarschen? Mehr Überwachung im Internet geht jawohl kaum. Da würde ich mich ja noch in England unter all den Kameras wohler fühlen!

  2. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: besserwisser2 26.11.07 - 08:51

    wieso verarschen? ich habe nichts dagegen, dass man weiß, dass ich einmal die Woche mit Tante Emma telefoniere! Was hast Du zu verheimlichen?

    oldsqL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie der Spiegel in einem Artikel erwähnt, will der
    > Bundesrat einige Konzerne mit Daten von
    > Raubkopierern, aus der Vorratsdatenspeicherung
    > beliefern. Nach Herr Schäuble werden diese Daten
    > allerdings nicht weitergegeben und nur im
    > äußersten Notfall (Tatverdacht auf Terrorismus,
    > etc.) behandelt.
    >
    > Will der liebe Staat uns nun ganz verarschen? Mehr
    > Überwachung im Internet geht jawohl kaum. Da würde
    > ich mich ja noch in England unter all den Kameras
    > wohler fühlen!


  3. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: turageo 26.11.07 - 11:21

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso verarschen? ich habe nichts dagegen, dass
    > man weiß, dass ich einmal die Woche mit Tante Emma
    > telefoniere! Was hast Du zu verheimlichen?

    Ironie? Wenn ja, dann hättest das besser machen können, wenn nein, fällst Du zusammen in eine Schublade mit den ganzen anderen, die durch (noch nicht mal sehr gute) Polemik versuchen, normalen Leuten ein schlechtes Gewissen einzureden, nur weil sie nicht ihr ganzes Privatleben offen legen wollen.

    Ich könnte jetzt anfangen und zwischen Dir und diversen Bürgern damals zu Beginn der NS-Zeit Parallelen ziehen, aber das Niveau ist mir zu niedrig. Von dem her denk was Du willst, aber verschone die Menschheit bitte mit Deiner meisterhaften Unbedachtheit und Gedankenlosigkeit.

    Weißt Du, meistens sinds solche wie Du (die, die "nichts zu verbergen" haben), die dann als erste das jammern anfangen, wenn dann wirklich alles im Argen liegt.

    Ich weiß nicht wie weit Dein technisches Verständnis geht, aber hast Du überhaupt eine grobe Ahnung, was die VDS (und evtl. der sog. Bundestrojaner) für Folgen für die Bevölkerung haben könnte?



  4. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: besserwisser2 26.11.07 - 11:47

    Ich glaube Du denkst, dass Du in einem Hollywood-Film eine Rolle spielst. Sonst hättest Du nicht vermutet, dass hinter jedem Tante-Emma Anruf ein codierter Auftrag für einen 00-Agenten steckt!

    Dass Du das mit der NS-Zeit weglässt ist auch gut so. Das Thema wird ja immer missbraucht...

    Aber ein Argument gebracht hast Du nicht! Ich weiss immer noch nicht, was so schlimmes daran ist, zu wissen, dass ich einmal die Woche mit Tante Emma telefoniere...


    turageo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > besserwisser2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wieso verarschen? ich habe nichts dagegen,
    > dass
    > man weiß, dass ich einmal die Woche mit
    > Tante Emma
    > telefoniere! Was hast Du zu
    > verheimlichen?
    >
    > Ironie? Wenn ja, dann hättest das besser machen
    > können, wenn nein, fällst Du zusammen in eine
    > Schublade mit den ganzen anderen, die durch (noch
    > nicht mal sehr gute) Polemik versuchen, normalen
    > Leuten ein schlechtes Gewissen einzureden, nur
    > weil sie nicht ihr ganzes Privatleben offen legen
    > wollen.
    >
    > Ich könnte jetzt anfangen und zwischen Dir und
    > diversen Bürgern damals zu Beginn der NS-Zeit
    > Parallelen ziehen, aber das Niveau ist mir zu
    > niedrig. Von dem her denk was Du willst, aber
    > verschone die Menschheit bitte mit Deiner
    > meisterhaften Unbedachtheit und
    > Gedankenlosigkeit.
    >
    > Weißt Du, meistens sinds solche wie Du (die, die
    > "nichts zu verbergen" haben), die dann als erste
    > das jammern anfangen, wenn dann wirklich alles im
    > Argen liegt.
    >
    > Ich weiß nicht wie weit Dein technisches
    > Verständnis geht, aber hast Du überhaupt eine
    > grobe Ahnung, was die VDS (und evtl. der sog.
    > Bundestrojaner) für Folgen für die Bevölkerung
    > haben könnte?
    >
    >


  5. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: Runlevel_5 26.11.07 - 12:02

    Na dann erzähl uns doch schon mal was Du so die liebe lange Woche alles machst. Und ja nichts vergessen.

    Dann können wir mit der VDS ja hier schon mal anfangen. Wenn Du nichts dagegen hast, dann werden wir ja in Kürze sehr viel, wohl auch Uninteressantes, hier lesen können.

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube Du denkst, dass Du in einem
    > Hollywood-Film eine Rolle spielst. Sonst hättest
    > Du nicht vermutet, dass hinter jedem Tante-Emma
    > Anruf ein codierter Auftrag für einen 00-Agenten
    > steckt!
    >
    > Dass Du das mit der NS-Zeit weglässt ist auch gut
    > so. Das Thema wird ja immer missbraucht...
    >
    > Aber ein Argument gebracht hast Du nicht! Ich
    > weiss immer noch nicht, was so schlimmes daran
    > ist, zu wissen, dass ich einmal die Woche mit
    > Tante Emma telefoniere...
    >
    > turageo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > besserwisser2 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wieso verarschen? ich habe
    > nichts dagegen,
    > dass
    > man weiß, dass ich
    > einmal die Woche mit
    > Tante Emma
    >
    > telefoniere! Was hast Du zu
    >
    > verheimlichen?
    >
    > Ironie? Wenn ja, dann
    > hättest das besser machen
    > können, wenn nein,
    > fällst Du zusammen in eine
    > Schublade mit den
    > ganzen anderen, die durch (noch
    > nicht mal
    > sehr gute) Polemik versuchen, normalen
    > Leuten
    > ein schlechtes Gewissen einzureden, nur
    > weil
    > sie nicht ihr ganzes Privatleben offen legen
    >
    > wollen.
    >
    > Ich könnte jetzt anfangen und
    > zwischen Dir und
    > diversen Bürgern damals zu
    > Beginn der NS-Zeit
    > Parallelen ziehen, aber
    > das Niveau ist mir zu
    > niedrig. Von dem her
    > denk was Du willst, aber
    > verschone die
    > Menschheit bitte mit Deiner
    > meisterhaften
    > Unbedachtheit und
    > Gedankenlosigkeit.
    >
    > Weißt Du, meistens sinds solche wie Du (die,
    > die
    > "nichts zu verbergen" haben), die dann
    > als erste
    > das jammern anfangen, wenn dann
    > wirklich alles im
    > Argen liegt.
    >
    > Ich
    > weiß nicht wie weit Dein technisches
    >
    > Verständnis geht, aber hast Du überhaupt eine
    >
    > grobe Ahnung, was die VDS (und evtl. der sog.
    >
    > Bundestrojaner) für Folgen für die
    > Bevölkerung
    > haben könnte?
    >
    >


  6. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: Stereoide 26.11.07 - 12:52

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich
    > weiss immer noch nicht, was so schlimmes daran
    > ist, zu wissen, dass ich einmal die Woche mit
    > Tante Emma telefoniere...

    An deinem wöchentlichen Telefonat mit Tante Emma vermutlich nichts - es sei denn, sie ist wirklich eine Schläferin für den angeblich so terroristischen Islam; aber dann würdest Du es schon früh genug spüren, wenn Du wegen deiner regelmäßígen Kontakte zu ihr mit in die Ermittlungen einbezogen wirst..

    Schlimm daran ist, daß auch der Anruf von deiner Bank registriert würde und der vom Inkasso-Institut, daß sich verwählt hat und lauter so Sachen..

    --
    Auf bald, Stereoide

  7. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: QuerduchdenGarten 26.11.07 - 13:51

    Die VDS verursacht einen derzeit nicht denkbaren technischen Aufwand bei der Umsetzung. Es ist aber wohl für einen technisch versierten Menschen kein Problem diese Maßnahmen zu umgehen.
    Abgesehen davon das wenn Daten verfügbar sind immer davon ausgegangen werden muss das Begehrlichkeiten dritter entstehen können die ihnen dann von Gesetzeswegen frei geräumt bzw. wenn ein zugriff möglich ist einfach eingesehen werden können oder man sich illegal zugriff verschafft.

    Mein Fazit ist das es keinen Sinn macht Daten zu erfassen die man derart einfach manipulieren bzw. unbrauchbar machen kann wie diese. Es wird ein Wettrennen, das man nicht gewinnen kann, aber alle müssen sinnlos mitlaufen.

    Hat jemand eine aussage zur technischen Umsetzung der Speicherung?

  8. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: Captain 26.11.07 - 18:37

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso verarschen? ich habe nichts dagegen, dass
    > man weiß, dass ich einmal die Woche mit Tante Emma
    > telefoniere! Was hast Du zu verheimlichen?
    >


    Ja, habe ich....

  9. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: Captain 26.11.07 - 18:39

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube Du denkst, dass Du in einem
    > Hollywood-Film eine Rolle spielst. Sonst hättest
    > Du nicht vermutet, dass hinter jedem Tante-Emma
    > Anruf ein codierter Auftrag für einen 00-Agenten
    > steckt!
    >
    > Dass Du das mit der NS-Zeit weglässt ist auch gut
    > so. Das Thema wird ja immer missbraucht...
    >
    > Aber ein Argument gebracht hast Du nicht! Ich
    > weiss immer noch nicht, was so schlimmes daran
    > ist, zu wissen, dass ich einmal die Woche mit
    > Tante Emma telefoniere...
    >
    >

    wie wäre damit, Telefonate mit RA, Psychologen, Telefonseelsorge und dergleichen... nun denk mal weiter, wie man das missbrauchen kann...

  10. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: oldsqL 27.11.07 - 07:25

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso verarschen? ich habe nichts dagegen, dass
    > man weiß, dass ich einmal die Woche mit Tante Emma
    > telefoniere! Was hast Du zu verheimlichen?
    >

    Es geht mir nicht um deine beschissenen Anrufe, SMS, Emails oder sonstiges. Es geht mir darum, dass unsere liebe Politik gemeint hat, die VDS nur für terroristische und bedrohliche Zwecke zu benutzen, nun die Daten aber an gewerbliche Konzerne weitergeben will. DAS ist meiner Meinung nach eine Verarsche.

  11. Re: Vorratsdatenspeicherung gegen Raubkopierer?

    Autor: CPU designer 28.11.07 - 21:50

    besserwisser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dass Du das mit der NS-Zeit weglässt ist auch gut
    > so. Das Thema wird ja immer missbraucht...

    das ganze nennt sich auch "godwins gesetz"
    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Godwins_Gesetz
    ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Vodafone GmbH, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 15,49€
  3. (-67%) 6,66€
  4. 89,99€ (Release: 17. Juli)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

Disney+: Die Simpsons endlich im richtigen Format
Disney+
Die Simpsons endlich im richtigen Format

Disney hat einen lästigen Fehler im Katalog von Disney+ behoben - viele andere bleiben.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Disney+ funktionierte auf einigen Samsung-TVs nicht
  2. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Telekom bietet Disney+ wieder vergünstigt an
  3. Disney+ Disney entfernt Inhalte aus deutschem Streamingabo

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch