1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone ohne SIM-Lock - T-Mobile ist…

Produktionskosten iPhone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Produktionskosten iPhone

    Autor: iIT 27.11.07 - 11:55

    Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal gelesen das das iPhone gerade mal 100$ in der Produktion kostet. Die Hardware ist ein von Nintendo Lizensierter Gameboy und als OS kommt Zeta (auf das auch OSX basiert) zum Einsatz. Das ist Verarsche!

  2. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: lachnummer 27.11.07 - 11:56

    iIT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum Einsatz. Das ist
    > Verarsche!


    WOW.. Du kannst ja Copy und Paste!

  3. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: choddy 27.11.07 - 12:04

    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iIT schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal
    > gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der
    > Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von
    > Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS
    > kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum
    > Einsatz. Das ist
    > Verarsche!
    >
    > WOW.. Du kannst ja Copy und Paste!
    >

    Ich glaub, das schafft ausnahmsweise sogar das iPhone *g*

  4. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Andrew 27.11.07 - 12:07

    Apple gilt als das it-Unternehmen mit den höchsten Gewinnmargen, durschnittlich rund 50%

    Aber Design, Kultprodukte und Image haben schon immer mehr gekostet. Und daran gibt es ja auch nix auszusetzen.



    iIT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum Einsatz. Das ist
    > Verarsche!


  5. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: coffee 27.11.07 - 12:08

    lachnummer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iIT schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal
    > gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der
    > Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von
    > Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS
    > kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum
    > Einsatz. Das ist
    > Verarsche!
    >
    > WOW.. Du kannst ja Copy und Paste!
    >
    Hm Gameboy ? -> wohl kaum der letze gameboy (GB Color ?) hatte doch gerade mal um die 20Mhz
    oder meint er NintendoDS der hat 64Mhz oder so
    Kann mir grad nicht vorstellen warum man einen Hersteller für Konsolen
    beauftragen würde eine Handyhardware herzustellen

    Ich würde gerne eine Quelle sehen & ein par links währen hilfreich

    Wie lange es wohl noch dauern wird bis ein IPhöne Nano rauskommt


  6. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Microsoft-Mitarbeiter|Linuxusr 27.11.07 - 12:10

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple gilt als das it-Unternehmen mit den höchsten
    > Gewinnmargen, durschnittlich rund 50%
    >
    > Aber Design, Kultprodukte und Image haben schon
    > immer mehr gekostet. Und daran gibt es ja auch nix
    > auszusetzen.
    >
    > iIT schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal
    > gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der
    > Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von
    > Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS
    > kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum
    > Einsatz. Das ist
    > Verarsche!
    >
    >


    Vor allem sind ALLE Produkte technisch nicht gerade ausergewöhnliche; da das Design aber so brutal unschlagbar ist haben die Anspruch auf einen Kultstatus der sich sehr gut verkaufen lässt. Das ist Genial muss man einfach sagen.

    Es ist zwar nicht aus Scheisse Gold machen; aber aus Abfall Millionen...

  7. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Ohjeh 27.11.07 - 12:15

    iIT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum Einsatz. Das ist
    > Verarsche!


    Zeta basiert auf MacOSX? So so. Wer hat sich das ausgedacht? Welcher Unwissende verbreitete diesen Unfug (ich lese das im Golem-Forum nicht zum ersten mal). Kennt denn keiner von euch Wikipedia oder Google? Schon mal nach BeOS Zeta gesucht? Ausser dass NeXT und BeOS mögliche Nachfolgeoptionen für Apples klassisches MacOS waren (1996)haben beide nicht viel gemeinsam. Doch, beide Systeme wurden on ehemaligen Apple-Mitarbeitern initiiert. Aber das ist schon wieder zuviel verlangt zwischen Jobs und Gassee zu unterscheiden oder wie? Zeta ist eines von drei BeOS-Nachfolgeprojekten. Mit MacOSX hat es nichts zu tun.

  8. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Blork 27.11.07 - 12:15


    >
    >
    > Ich glaub, das schafft ausnahmsweise sogar das
    > iPhone *g*
    >

    Nein tut es nicht *gg*

    http://blog.xonio.com/appleiphone.php/2007/08/09/copy_and_paste_auf_dem_iphone

  9. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: AnAx 27.11.07 - 12:24

    Wo hast du denn diesen Unsinn gelesen? OS X basiert keineswegs auf Zeta (auch nicht auf dessen Vorläufer BeOS, das allerdings mal als Nachfolger von OS 9 im Gespräch war) sondern auf NeXTStep.
    Und die Hardware eines iPhone hat mit einem Gameboy nicht wirklich viele Gemeinsamkeiten. Dass es darauf basieren soll (es könnte nicht mehr als basieren sein, da mir kein Gameboy mit Wi-Fi- oder GSM-Funktionen bekannt ist ;-) ), verweise ich auch mal ins Reich der Fabel...


    iIT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis ist ein Skandal! Ich hab mal gelesen das
    > das iPhone gerade mal 100$ in der Produktion
    > kostet. Die Hardware ist ein von Nintendo
    > Lizensierter Gameboy und als OS kommt Zeta (auf
    > das auch OSX basiert) zum Einsatz. Das ist
    > Verarsche!


  10. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: iIT 27.11.07 - 12:30

    Wie kannst du Ungläubiger an meine Worte zweifeln? Informier dich mal richtig Junge, das IPhone ist ein von Nintendo Lizensierter Gameboy mit Zeta (Darauf basiert OSX) als Betriebssystem. So ist es. Jawohl!

    AnAx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo hast du denn diesen Unsinn gelesen? OS X
    > basiert keineswegs auf Zeta (auch nicht auf dessen
    > Vorläufer BeOS, das allerdings mal als Nachfolger
    > von OS 9 im Gespräch war) sondern auf NeXTStep.
    > Und die Hardware eines iPhone hat mit einem
    > Gameboy nicht wirklich viele Gemeinsamkeiten. Dass
    > es darauf basieren soll (es könnte nicht mehr als
    > basieren sein, da mir kein Gameboy mit Wi-Fi- oder
    > GSM-Funktionen bekannt ist ;-) ), verweise ich
    > auch mal ins Reich der Fabel...

  11. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Clif 27.11.07 - 12:42

    Was immer du für Drogen nimmst. Nehm weniger!

    iIT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie kannst du Ungläubiger an meine Worte zweifeln?
    > Informier dich mal richtig Junge, das IPhone ist
    > ein von Nintendo Lizensierter Gameboy mit Zeta
    > (Darauf basiert OSX) als Betriebssystem. So ist
    > es. Jawohl!
    >
    > AnAx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo hast du denn diesen Unsinn gelesen? OS
    > X
    > basiert keineswegs auf Zeta (auch nicht auf
    > dessen
    > Vorläufer BeOS, das allerdings mal als
    > Nachfolger
    > von OS 9 im Gespräch war) sondern
    > auf NeXTStep.
    > Und die Hardware eines iPhone
    > hat mit einem
    > Gameboy nicht wirklich viele
    > Gemeinsamkeiten. Dass
    > es darauf basieren soll
    > (es könnte nicht mehr als
    > basieren sein, da
    > mir kein Gameboy mit Wi-Fi- oder
    >
    > GSM-Funktionen bekannt ist ;-) ), verweise
    > ich
    > auch mal ins Reich der Fabel...
    >


  12. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: DerMerkt 27.11.07 - 12:59

    Clif schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was immer du für Drogen nimmst. Nehm weniger!


    Mehr könnte auch eine Lösung sein. ;-)

  13. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: kendon 27.11.07 - 13:05

    DerMerkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Clif schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was immer du für Drogen nimmst. Nehm
    > weniger!
    >
    > Mehr könnte auch eine Lösung sein. ;-)

    ich bin für mehr. und der imperativ von nehmen ist "nimm". und anax ist entweder ein depp wenn der den scherz net bemerkt hat oder er hat negativen humor.

  14. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: kendon 27.11.07 - 13:05

    DerMerkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Clif schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was immer du für Drogen nimmst. Nehm
    > weniger!
    >
    > Mehr könnte auch eine Lösung sein. ;-)

    ich bin für mehr. und der imperativ von nehmen ist "nimm". und anax ist entweder ein depp wenn der den scherz net bemerkt hat oder er hat negativen humor.

  15. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: klicketi 27.11.07 - 13:49

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DerMerkt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Clif schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Was immer du für Drogen
    > nimmst. Nehm
    > weniger!
    >
    > Mehr
    > könnte auch eine Lösung sein. ;-)
    >
    > ich bin für mehr. und der imperativ von nehmen ist
    > "nimm". und anax ist entweder ein depp wenn der
    > den scherz net bemerkt hat oder er hat negativen
    > humor.

    *klicketiklicketiklickklcikklicketi*
    Und du hast gerade Entzugserscheinungen :-)

  16. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Ralph 28.11.07 - 14:01

    Andrew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple gilt als das it-Unternehmen mit den höchsten
    > Gewinnmargen, durschnittlich rund 50%
    >
    > Aber Design, Kultprodukte und Image haben schon
    > immer mehr gekostet. Und daran gibt es ja auch nix
    > auszusetzen.

    vorallem, da das design auch in die nutzerfuehrung eingeht was ich bei EINIGEN anderen firmen bezweifle.



    --
    Mein Blog (Achtung! Politik!) http://piratenblog.wordpress.com

  17. Re: Produktionskosten iPhone

    Autor: Ralph 28.11.07 - 14:03

    iIT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie kannst du Ungläubiger an meine Worte zweifeln?
    > Informier dich mal richtig Junge, das IPhone ist
    > ein von Nintendo Lizensierter Gameboy mit Zeta
    > (Darauf basiert OSX) als Betriebssystem. So ist
    > es. Jawohl!

    http://xkcd.com/285/

    --
    Mein Blog (Achtung! Politik!) http://piratenblog.wordpress.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. ITZ Informationstechnologie GmbH Essen, Essen
  4. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia