1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 2.0.0.10 bringt neuen Fehler

Wie kann so etwas passieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann so etwas passieren?

    Autor: Mit VTech wär das nicht passiert 27.11.07 - 13:05

    Werden die Patches bei Mozilla gar nicht getestet bevor sie verteilt werden? Peinlicher geht gar nicht...

  2. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: StarFire 27.11.07 - 13:16

    Mit VTech wär das nicht passiert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werden die Patches bei Mozilla gar nicht getestet
    > bevor sie verteilt werden? Peinlicher geht gar
    > nicht...

    Ist aber bei der Mozilla Foundation nicht gerade an der Tagesordnung, aber doch sehr häufig. Deren Release Prozess ist schon seit einiger Zeit offenbar kaum zu gebrauchen; das sagen sogar die Entwickler von Sunbird/Lightning, die etwas tiefer in die ganze Sache sehen.

    Gruss SF

  3. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: pm 27.11.07 - 13:32

    Mit VTech wär das nicht passiert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werden die Patches bei Mozilla gar nicht getestet
    > bevor sie verteilt werden? Peinlicher geht gar
    > nicht...

    Du kannst nicht *alle* Funktionen vor einer Programm Veröffentlichung testen. Darum gibt es ja Minor Realeases, zur Fehlerbehebung. Warum ein kleiner Anzeigefehler solche Wellen bei Golem, Heise und Konsorten schlägt ergibt sich mir nicht.
    Wenn sich halt ein neuer Fehler einschleicht, wird er bei der nächsten Version behoben. So war das und so wird das auch bleiben. Jeder macht Fehler. Auch oder besonders Programmierer. Du bist ja wohl keiner...

  4. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: Anonymer Feigling_ 27.11.07 - 16:37

    pm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du kannst nicht *alle* Funktionen vor einer
    > Programm Veröffentlichung testen. Darum gibt es ja
    > Minor Realeases, zur Fehlerbehebung. Warum ein
    > kleiner Anzeigefehler solche Wellen bei Golem,
    > Heise und Konsorten schlägt ergibt sich mir
    > nicht.
    > Wenn sich halt ein neuer Fehler einschleicht, wird
    > er bei der nächsten Version behoben. So war das
    > und so wird das auch bleiben. Jeder macht Fehler.
    > Auch oder besonders Programmierer. Du bist ja wohl
    > keiner...
    Ich für meinen Teil bin Programmierer und es gibt durchaus so etwas wie Regressions-Tests die man durchlaufen lassen kann. Automatisiert. Natürlich müssen diese geschrieben werden, jedoch wenn man über so ein Budget wie die Mozilla Corporation verfügt, wäre es wohl nicht verkehrt jemanden einzustellen der diese schreibt.

    Natürlich passieren eben immer wieder mal Fehler, dafür gibt es ja Bugfix-Releases die eben diese Fehler lösen. Dabei muss man nur diesen Fehler beheben, wenn man sonst nichts ändert dann sollte eigentlich auch alles funktionieren. Man sieht bei Debian stable, dass das normalerweise auch in Ordnung ist.

  5. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: Yeeeeeeeeeeha 27.11.07 - 17:24

    > Natürlich passieren eben immer wieder mal Fehler,
    > dafür gibt es ja Bugfix-Releases die eben diese
    > Fehler lösen. Dabei muss man nur diesen Fehler
    > beheben, wenn man sonst nichts ändert dann sollte
    > eigentlich auch alles funktionieren. Man sieht bei
    > Debian stable, dass das normalerweise auch in
    > Ordnung ist.


    Ja, ich frage mich auch, warum es bei Firefox nicht einen UNSTABLE-, STABLE- und einen RELEASE-Branch gibt, wie es z.B. bei FreeBSD auch der Fall ist. Taufrische und nicht sonderlich getestete Patches (vieles fällt halt einfach erst in "freier Wildbahn" auf) per Auto-Update an ALLE User zu verteilen ist schon etwas... mutig. ;)

  6. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: Derdahinten 27.11.07 - 18:41


    >
    >
    > Ja, ich frage mich auch, warum es bei Firefox
    > nicht einen UNSTABLE-, STABLE- und einen
    > RELEASE-Branch gibt, wie es z.B. bei FreeBSD auch
    > der Fall ist. Taufrische und nicht sonderlich
    > getestete Patches (vieles fällt halt einfach erst
    > in "freier Wildbahn" auf) per Auto-Update an ALLE
    > User zu verteilen ist schon etwas... mutig. ;)


    Ich frage mich, wie wichtig diese Funtkion wohl ist. Hat jemand mal grad ein Beispiel einer Seite parat, auf der sie wichtig ist?

  7. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: DieWahrheit 27.11.07 - 19:16

    Man hat einfach vergessen, den "Follow-up-Patch" ins CVS einzuchecken. Siehe https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=391028#c8

  8. Re: Wie kann so etwas passieren?

    Autor: huschke 27.11.07 - 19:22

    Yeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Natürlich passieren eben immer wieder mal
    > Fehler,
    > dafür gibt es ja Bugfix-Releases die
    > eben diese
    > Fehler lösen. Dabei muss man nur
    > diesen Fehler
    > beheben, wenn man sonst nichts
    > ändert dann sollte
    > eigentlich auch alles
    > funktionieren. Man sieht bei
    > Debian stable,
    > dass das normalerweise auch in
    > Ordnung ist.
    >
    > Ja, ich frage mich auch, warum es bei Firefox
    > nicht einen UNSTABLE-, STABLE- und einen
    > RELEASE-Branch gibt, wie es z.B. bei FreeBSD auch
    > der Fall ist. Taufrische und nicht sonderlich
    > getestete Patches (vieles fällt halt einfach erst
    > in "freier Wildbahn" auf) per Auto-Update an ALLE
    > User zu verteilen ist schon etwas... mutig. ;)


    So etwas ähnliches gibt es eh. Halte mal beim Mozilla ftp-server nach nightly builds ausschau!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 48,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. (-42%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. IT: Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger
      IT
      Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger

      Das Betriebssystem Windows 7 ist ein Auslaufmodell: Im Januar 2020 beendet Microsoft den kostenlosen Support, dann drohen Sicherheitslücken. Doch in der Berliner Verwaltung warten noch Tausende Rechner auf ein Upgrade - 30.000 müssen wegen eines Fehlers zudem neu bespielt werden.

    2. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
      Messenger
      Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

      Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

    3. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
      Glasfaserausbau in Region Stuttgart
      20.000 Haushalte bekommen FTTH

      Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.


    1. 13:02

    2. 22:22

    3. 18:19

    4. 16:34

    5. 15:53

    6. 15:29

    7. 14:38

    8. 14:06