1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltfrauentag: Auch…
  6. Thema

Geschmacklos!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Geschmacklos!

    Autor: :-) 09.03.05 - 14:39

    schwarzwurzel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GHH schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ICH FIND DAS SUPER... ES GIBT JA NOCH
    > IMMER
    > PISSWEIBER DIE DENKEN SIE SEIEN WAS
    > BESSERES UND
    > DÜRFEN SICH ALLES ERLAUBEN....
    > DIE MEISTEN SIND EH
    > NUR FETTE WEIBER SOLLEN
    > BESSER FETTABSAUGEN GEHN!
    > SCHEISS FETTWEIBER
    >
    > Und genau wegen solcher Beiträge gibt es Gesetze
    > dagegen, dass Bruder und Schwester heiraten!
    >
    >
    Was nützen da schon Gesetze, muß ja nicht gleich geheiratet werden :-))

  2. Re: Geschmacklos!

    Autor: scwharzwurzel 09.03.05 - 14:48

    ThorMieNator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Das hat sich nun einfach mal
    > eingebürgert auch wenn es im Juristischen Sinne
    > kein Raub ist.
    > Papiertaschentücher heissen Tempos, selbst wenn
    > sie nicht von Tempo sind.
    > Das Stachelschwein ist eigenlich gar kein
    > Schwein.
    > Die Meerkatze ist gar keine Katze... usw.

    Dein Vergleich hinkt ein wenig. Man kann nicht falsche Begriffe und Namen, die sich im Laufe der Zeit eingebürgert haben, mit bewusst gewählten Bezeichnungen vergleichen, die einen ganz bestimmten Zweck erfüllen sollen.

    Die Industrie hat hier ganz bewusst Begriffe geschaffen um Menschen bereits über die Sprache im Vorfeld zu kriminalisieren (Raubkopierer, Musikpiraten etc.). Mit solchen Begriffen lässt sich eine erfolgreiche Lobbyarbeit für schärfere Gesetzt viel leichter führen als mit ("Schwarzhörern", "Schwarzkopierern" oder "Urheberrechsverletzern" etc.). Das die Medien diese Worte kommentarlos übernehmen und verbreiten spricht wieder einmal gegen die Medien. Der gleichen kritiklosen Übernahme-Mentalität haben wir zahlreiche Wortschöpfungen zu verdanken "Kollateralschaden" und "Nullwachstum" etc.

    Fazit: Es schadet weder dem Stachlschwein noch der Meerkatze, dass sie so genannt werden ... wäre mir jedenfalls neu, wenn dem so wäre (-;


  3. Re: Geschmacklos!

    Autor: UselessUser 09.03.05 - 17:12

    CaptnRexx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wird. denn ich finde es schon ein unterschied
    > ob
    > man jemanden als verbrecher oder als eine
    > person
    > die eine vergehen begangen hat
    > bezeichnet. in
    > beiden fällen ist unrecht
    > geschehen das ist klar
    > allerdings fällt das
    > vergeben in beiden fällen
    > unterschiedlich
    > aus.
    >
    > Wie kommst du den darauf, das Raubkopieren (und
    > ich bleib jetzt einfach mal bei dem Begriff) "nur"
    > ein Vergehen ist. Es ist ein Starftatbstand und
    > keine Ordnungswiderigkeit.
    >

    Also, ich schlage einmal das Strafgesetzbuch auf: Dort steht, dass als Verbrechen rechtswidrige Taten bezeichnet werden, die mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr bedroht sind (Paragr. 12, Abs. 1). Im Strafgesetzbuch wird allerdings das Wort "Verbrecher" weder in der weiblichen noch in der männlichen Form benutzt, weil die Juristen von ihrer Logik her versuchen, die Tat und die Täter zu trennen. Und das ist genau, was ein solcher Begriff tut, er stempelt eine Tat auf den Menschen, der sie verübt und versimplifiziert dadurch unsere Orientierung: Das ist also SO einer! Insofern apelliert die Filmindustrie an die niederen Instinkte der Mitbürger, indem sie erprobte Methoden der Diskriminierung benutzt.

    Gerade um das Thema Diskrimierung und die Rolle verschiedener Menschen in einer Gesellschaft geht es bei dem Weltfrauentag; man(n) sollte nicht vergessen, dass es in anderen Ländern noch sehr härtere Konflikte und Einschränkungen zwischen den Geschlechtern gibt. Formen von Geschlechterdiskriminierungen gibt es übrigens in Deutschland nicht nur in eine Richtung, das ist jedenfalls meine Meinung.
    Unter diesem Licht ist diese Werbeaktion absolut fehlplatziert und der Begriff "geschmacklos" ist für mich vollkommen zutreffend.

    Ich weiß nicht, ob der Beitrag von schwarzwurzel zu übergewichtigen Frauen einen Straftatbestand erfüllt, jedenfalls ist er ein glänzendes Beispiel für eine diskriminierende Denkungsart. Wenn er schlechte Erfahrungen gemacht haben sollte und mittlerweile ein gestörtes Verhältnis zu übergewichtigen Frauen hat, sollte er sich an einen Therapeuten wenden, anstatt andere User mit seiner Kotzerei zu belästigen.

    Was ich weiterhin bedenklich finde, ist die von mir beobachtete Tendenz, dass ich als Bürger heute ganz schnell kriminalisiert werde. Ob als Verkehrsteilnehmer, Fernsehkonsument, Steuerzahler, Filesharer komme ich mir heute schon vor wie ein potenzieller Straftäter. Und ich habe den Eindruck, diese Tendenz hat sich bei verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen in den letzten Jahren verschärft. Immer mehr Konsumenten müssen mit immer weniger Einkommen haushalten, sodass staatliche Behörden und wirtschaftliche Interessenverbände ihre Bandagen härten. Ich meine, dafür muss ich keinen Applaus spendieren.

    MfG

    UselessUser

  4. Re: Geschmacklos!

    Autor: Bibabuzzelmann 09.03.05 - 17:42

    Also vom Weinachtsmann nehm ich keine CD´s mehr an ^^

  5. Korrektur!!!

    Autor: UselessUser 09.03.05 - 17:56

    Ich habe geschrieben:

    > Ich weiß nicht, ob der Beitrag von schwarzwurzel
    > zu übergewichtigen Frauen einen Straftatbestand
    > erfüllt, jedenfalls ist er ein glänzendes Beispiel
    > für eine diskriminierende Denkungsart. Wenn er
    > schlechte Erfahrungen gemacht haben sollte und
    > mittlerweile ein gestörtes Verhältnis zu
    > übergewichtigen Frauen hat, sollte er sich an
    > einen Therapeuten wenden, anstatt andere User mit
    > seiner Kotzerei zu belästigen.

    Sorry, gemeint war nicht schwarzwurzel, sondern den Beitrag, den ich kritisierte, stammte von GHH.

    Im Gegenteil, was schwarzwurzel da über die Meerkatzen und Stachelschweine schrieb, dem stimme ich vollständig zu!

    MfG

    UselessUser

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin
  3. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  4. Method Park Holding AG, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. 4,32€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
      Half-Life
      Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

      Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

    2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
      Soziales Netzwerk
      Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

      Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

    3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
      The Eliminator
      Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

      Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


    1. 17:28

    2. 16:54

    3. 16:26

    4. 16:03

    5. 15:17

    6. 15:00

    7. 14:42

    8. 14:18