Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenSolaris soll auf IBM…

Warum? AIX ist eh besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum? AIX ist eh besser

    Autor: Ich drück die Maus 30.11.07 - 11:07

    Warum dann portierten Frickelkram von Solaris nehmen wenn es schon das gute und mächtige AIX bei IBM inklusive gibt?

  2. Re: Warum? AIX ist eh besser

    Autor: DXManiac 30.11.07 - 11:15

    Ich drück die Maus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum dann portierten Frickelkram von Solaris
    > nehmen wenn es schon das gute und mächtige AIX bei
    > IBM inklusive gibt?

    Also auf den System z-Maschinen würd ich eher z/OS laufen lassen,
    das ist dann sogar NOCH besser als AIX, weils die passende Maschine dafür ist :-)


    Altbacken sind aber sowohl z/OS als auch AIX etwas, auf Neues wartet man meist vergebens.

  3. Re: Warum? AIX ist eh besser

    Autor: weee 30.11.07 - 11:58

    DXManiac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich drück die Maus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum dann portierten Frickelkram von
    > Solaris
    > nehmen wenn es schon das gute und
    > mächtige AIX bei
    > IBM inklusive gibt?
    >
    > Also auf den System z-Maschinen würd ich eher z/OS
    > laufen lassen,
    > das ist dann sogar NOCH besser als AIX, weils die
    > passende Maschine dafür ist :-)
    >
    > Altbacken sind aber sowohl z/OS als auch AIX
    > etwas, auf Neues wartet man meist vergebens.


    was heisst altbacken? es laeuft und laeuft und laeuft und laeuft, warum sollte man da was aendern? Never change a running system?

    Oder erwartest du nen Windows Vista look auf nem Mainframe? ^^

  4. Re: Warum? AIX ist eh besser

    Autor: DXManiac 30.11.07 - 15:09

    weee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Altbacken sind aber sowohl
    > > z/OS als auch AIX
    > > etwas, auf Neues wartet man
    > > meist vergebens.
    >
    > was heisst altbacken? es laeuft und laeuft und
    > laeuft und laeuft, warum sollte man da was
    > aendern? Never change a running system?
    >
    > Oder erwartest du nen Windows Vista look auf nem
    > Mainframe? ^^

    Vom Look hab ich garnicht gesprochen, so n CDE kann hin und wieder auch ganz hübsch sein, nur mit den formularbasierten Grossrechnerbetriebssystemen konnte ich mich nie anfreunden.

    Allerdings hat man ja selbst beim i5/OS eingesehen, dass man es den einige Leuten auch einfacher machen kann und seitdem hat es ne unix-ähnliche Oberfläche(neben der klassischen Formularansicht).

    Aber sonst ist IBM doch recht langsam, was die Entwickling angeht.
    Sicher gibts logische Partitionen und selbstorganisierende Filesysteme schon seit zig Jahren im Mainframe-Umfeld und so langsam sickert das auch bis zum System p durch, aber Solaris Zones und ZFS machen diese Eigenschaften deutlich einfacher verfügbar, ohne vorher nen Abschluss an der IBM-Universität gemacht zu haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  3. 21,99€
  4. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27