Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenSolaris soll auf IBM…

Warum? AIX ist eh besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum? AIX ist eh besser

    Autor: Ich drück die Maus 30.11.07 - 11:07

    Warum dann portierten Frickelkram von Solaris nehmen wenn es schon das gute und mächtige AIX bei IBM inklusive gibt?

  2. Re: Warum? AIX ist eh besser

    Autor: DXManiac 30.11.07 - 11:15

    Ich drück die Maus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum dann portierten Frickelkram von Solaris
    > nehmen wenn es schon das gute und mächtige AIX bei
    > IBM inklusive gibt?

    Also auf den System z-Maschinen würd ich eher z/OS laufen lassen,
    das ist dann sogar NOCH besser als AIX, weils die passende Maschine dafür ist :-)


    Altbacken sind aber sowohl z/OS als auch AIX etwas, auf Neues wartet man meist vergebens.

  3. Re: Warum? AIX ist eh besser

    Autor: weee 30.11.07 - 11:58

    DXManiac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich drück die Maus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum dann portierten Frickelkram von
    > Solaris
    > nehmen wenn es schon das gute und
    > mächtige AIX bei
    > IBM inklusive gibt?
    >
    > Also auf den System z-Maschinen würd ich eher z/OS
    > laufen lassen,
    > das ist dann sogar NOCH besser als AIX, weils die
    > passende Maschine dafür ist :-)
    >
    > Altbacken sind aber sowohl z/OS als auch AIX
    > etwas, auf Neues wartet man meist vergebens.


    was heisst altbacken? es laeuft und laeuft und laeuft und laeuft, warum sollte man da was aendern? Never change a running system?

    Oder erwartest du nen Windows Vista look auf nem Mainframe? ^^

  4. Re: Warum? AIX ist eh besser

    Autor: DXManiac 30.11.07 - 15:09

    weee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Altbacken sind aber sowohl
    > > z/OS als auch AIX
    > > etwas, auf Neues wartet man
    > > meist vergebens.
    >
    > was heisst altbacken? es laeuft und laeuft und
    > laeuft und laeuft, warum sollte man da was
    > aendern? Never change a running system?
    >
    > Oder erwartest du nen Windows Vista look auf nem
    > Mainframe? ^^

    Vom Look hab ich garnicht gesprochen, so n CDE kann hin und wieder auch ganz hübsch sein, nur mit den formularbasierten Grossrechnerbetriebssystemen konnte ich mich nie anfreunden.

    Allerdings hat man ja selbst beim i5/OS eingesehen, dass man es den einige Leuten auch einfacher machen kann und seitdem hat es ne unix-ähnliche Oberfläche(neben der klassischen Formularansicht).

    Aber sonst ist IBM doch recht langsam, was die Entwickling angeht.
    Sicher gibts logische Partitionen und selbstorganisierende Filesysteme schon seit zig Jahren im Mainframe-Umfeld und so langsam sickert das auch bis zum System p durch, aber Solaris Zones und ZFS machen diese Eigenschaften deutlich einfacher verfügbar, ohne vorher nen Abschluss an der IBM-Universität gemacht zu haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Dataport, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  2. 44,99€
  3. (-77%) 3,45€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  2. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.

  3. Gaming: Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr
    Gaming
    Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr

    Gamescom 2019 Gleich drei neue Gaming-Monitore stellt Samsung auf der Gamescom 2019 aus. Darunter sind eine spieletauglichere Version des Space-Monitors mit seinem ungewöhnlichen Standfuß, außerdem einer der ersten 240-Hz-Monitore mit GSync und dessen Ultrawide-Variante.


  1. 17:40

  2. 17:03

  3. 16:41

  4. 16:04

  5. 15:01

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:16