1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google will um Mobilfunk-Frequenzen…

Das ist das Ende vom Gayphone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: Googler 30.11.07 - 16:03

    wenn Google es schlau anstellt werden sie den Markt beherrschen.

  2. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: McKinsey 30.11.07 - 16:18

    Googler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn Google es schlau anstellt werden sie den
    > Markt beherrschen.

    Gerade das man mir Sorgen. ;)

  3. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: TobY 30.11.07 - 17:30

    Sie werden nicht zwingend den Markt beherrschen, denn es gibt ja noch Konkurenz. Was Google erreichen wird, wenn sie schlau sind, ist, dass andere Unternehmen ihre Preise drücken. Mehr Wettbewerb ist meist besser für die Kunden. Denn Vodafone und Co. sind nicht machtlos gegen Google, sie könnten noch viel mehr wenn den die Konkurent da ist...

    TobY

  4. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: TQx 01.12.07 - 12:33

    "Vodafone und Co." haben einfach kein so durchgeklügeltes "Programm" wie Google.
    Hast du etwa irgendwann mal erlebt, dass sich ein deutscher Mobilfunker kundenorientiert positionierte, und damit auch noch Erfolg hatte?
    Google arbeitet so, denn deren Vorteil ist:
    Gutes Image + kundenorientiertes Entwickeln = Kunden bei egal welchem Projekt, da kostenfrei = viel Gewinn ohne Kosten für den Nutzer!
    Das Problem ist nur, dass da auf kurz oder lang keiner mithalten kann.

  5. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: anonym 01.12.07 - 12:37

    TQx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Vodafone und Co." haben einfach kein so
    > durchgeklügeltes "Programm" wie Google.
    > Hast du etwa irgendwann mal erlebt, dass sich ein
    > deutscher Mobilfunker kundenorientiert
    > positionierte, und damit auch noch Erfolg hatte?
    > Google arbeitet so, denn deren Vorteil ist:
    > Gutes Image + kundenorientiertes Entwickeln =
    > Kunden bei egal welchem Projekt, da kostenfrei =
    > viel Gewinn ohne Kosten für den Nutzer!
    > Das Problem ist nur, dass da auf kurz oder lang
    > keiner mithalten kann.

    Dann ist die Weltherrschaft von Google näher denn je.

  6. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: ichduersiees 01.12.07 - 22:40

    dann brauchen sie sich nur in umbrella corp. umzubenennen, zombies sind wir ja schon fast alle

    anonym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TQx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Vodafone und Co." haben einfach kein so
    >
    > durchgeklügeltes "Programm" wie Google.
    > Hast
    > du etwa irgendwann mal erlebt, dass sich ein
    >
    > deutscher Mobilfunker kundenorientiert
    >
    > positionierte, und damit auch noch Erfolg
    > hatte?
    > Google arbeitet so, denn deren Vorteil
    > ist:
    > Gutes Image + kundenorientiertes
    > Entwickeln =
    > Kunden bei egal welchem Projekt,
    > da kostenfrei =
    > viel Gewinn ohne Kosten für
    > den Nutzer!
    > Das Problem ist nur, dass da auf
    > kurz oder lang
    > keiner mithalten kann.
    >
    > Dann ist die Weltherrschaft von Google näher denn
    > je.


  7. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: mrburns 02.12.07 - 06:34

    ichduersiees schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann brauchen sie sich nur in umbrella corp.
    > umzubenennen, zombies sind wir ja schon fast alle
    >
    > anonym schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > TQx schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > "Vodafone und Co." haben
    > einfach kein so
    >
    > durchgeklügeltes
    > "Programm" wie Google.
    > Hast
    > du etwa
    > irgendwann mal erlebt, dass sich ein
    >
    > deutscher Mobilfunker kundenorientiert
    >
    > positionierte, und damit auch noch Erfolg
    >
    > hatte?
    > Google arbeitet so, denn deren
    > Vorteil
    > ist:
    > Gutes Image +
    > kundenorientiertes
    > Entwickeln =
    > Kunden
    > bei egal welchem Projekt,
    > da kostenfrei
    > =
    > viel Gewinn ohne Kosten für
    > den
    > Nutzer!
    > Das Problem ist nur, dass da auf
    >
    > kurz oder lang
    > keiner mithalten kann.
    >
    > Dann ist die Weltherrschaft von Google näher
    > denn
    > je.
    >
    >


    Ihr seid doch ale Psychos und Verschwärungsthoretiker!
    Die gleichen Leute, die damals vor Microsoft gedrohen haben, tuen es mit Google....

  8. Re: Das ist das Ende vom Gayphone

    Autor: Google-Freund 02.12.07 - 16:08

    mrburns schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr seid doch ale Psychos und
    > Verschwärungsthoretiker!
    > Die gleichen Leute, die damals vor Microsoft
    > gedrohen haben, tuen es mit Google....

    Naja, dass Microsoft die Weltheschaft inne hätte macht auch mir Angst, anders bei Google (auch wenn es nicht so kommen wird). Google hat fundamental andere Werte als Microsoft. Da muss man ganz schön blind bzw. ignorant sein um das nicht zu erkennen. Jetzt kommt mir bloß nicht mit dem armseligen Neid-Argument: "die sind doch alle auf Geld verdienen...". Dieses Argument zieht nicht mehr (weil selbstverständlich), sorry!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistiker / Mathematiker / Biometriker (m/w/d)
    MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  2. Informatiker / Elektroingenieur (m/w/d) (FH/B.Sc.)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. Testmanager (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover
  4. Kundenbeziehungsmanager Service (m/w/d)
    Gladbacher Bank AG, Korschenbroich

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de