1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone in Deutschland - Vodafone…

Das Eifon und Stilvoll?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Eifon und Stilvoll?

    Autor: Stilfrage 03.12.07 - 21:06

    Also ich hab heute das iPhone erstmals in Natura gesehen und muss feststellen dass ich ganz schön enttäuscht war.

    Eigentlich wollte ich mir eines kaufen, da mein altes Handy seinen Geist aufgibt.

    Nach ein wenig Freude über die nettgemachte Bedienung stellt sich doch ziemlich schnell ernüchterung ein. Das Ding sieht einfach aus wie ein Stück Seife, hat binnen kurzer Zeit deutlich sichtbare Fettfleck und Staubartefakte, so dass es besser PutzPhone heissen müsste.

    Die Icons im Menüs wirken willkürlich zusammengewürfelt un dpassen nicht so recht zusammen. DAS würde ich gerne ändern indem ich mir eigene pixeln würde, aber das geht bestimmt nicht.

    Fazit: Für das nette Gefühl tuts bestimmt auch nen IPod Touch.

    Wie hier einige Spezialistendies als "Design" feiern können ist mir nachdem ichdas live erlebt habe schleierhaft.

    Ich kann nur sagen: Lasst euch nicht von dem Rummel verarschen. Schaut hin und seid kritisch.


  2. Re: Das Eifon und Stilvoll?

    Autor: Stimmt schon 04.12.07 - 08:47

    Stilfrage schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich hab heute das iPhone erstmals in Natura
    > gesehen und muss feststellen dass ich ganz schön
    > enttäuscht war.
    >
    > Eigentlich wollte ich mir eines kaufen, da mein
    > altes Handy seinen Geist aufgibt.
    >
    > Nach ein wenig Freude über die nettgemachte
    > Bedienung stellt sich doch ziemlich schnell
    > ernüchterung ein. Das Ding sieht einfach aus wie
    > ein Stück Seife, hat binnen kurzer Zeit deutlich
    > sichtbare Fettfleck und Staubartefakte, so dass es
    > besser PutzPhone heissen müsste.
    >
    > Die Icons im Menüs wirken willkürlich
    > zusammengewürfelt un dpassen nicht so recht
    > zusammen. DAS würde ich gerne ändern indem ich mir
    > eigene pixeln würde, aber das geht bestimmt
    > nicht.
    >
    > Fazit: Für das nette Gefühl tuts bestimmt auch nen
    > IPod Touch.
    >
    > Wie hier einige Spezialistendies als "Design"
    > feiern können ist mir nachdem ichdas live erlebt
    > habe schleierhaft.
    >
    > Ich kann nur sagen: Lasst euch nicht von dem
    > Rummel verarschen. Schaut hin und seid kritisch.


    Das kann ich nur bestätigen. Aber gleich sind wieder die "Designer" wach, die dieses Kästchen bis aufs Blut verteidigen.

  3. Re: Das Eifon und Stilvoll?

    Autor: Blork 04.12.07 - 11:51

    Stimmt schon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stilfrage schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab heute das iPhone erstmals in
    > Natura
    > gesehen und muss feststellen dass ich
    > ganz schön
    > enttäuscht war.
    >
    > Eigentlich wollte ich mir eines kaufen, da
    > mein
    > altes Handy seinen Geist aufgibt.
    >
    > Nach ein wenig Freude über die
    > nettgemachte
    > Bedienung stellt sich doch
    > ziemlich schnell
    > ernüchterung ein. Das Ding
    > sieht einfach aus wie
    > ein Stück Seife, hat
    > binnen kurzer Zeit deutlich
    > sichtbare
    > Fettfleck und Staubartefakte, so dass es
    >
    > besser PutzPhone heissen müsste.
    >
    > Die
    > Icons im Menüs wirken willkürlich
    >
    > zusammengewürfelt un dpassen nicht so recht
    >
    > zusammen. DAS würde ich gerne ändern indem ich
    > mir
    > eigene pixeln würde, aber das geht
    > bestimmt
    > nicht.
    >
    > Fazit: Für das
    > nette Gefühl tuts bestimmt auch nen
    > IPod
    > Touch.
    >
    > Wie hier einige
    > Spezialistendies als "Design"
    > feiern können
    > ist mir nachdem ichdas live erlebt
    > habe
    > schleierhaft.
    >
    > Ich kann nur sagen: Lasst
    > euch nicht von dem
    > Rummel verarschen. Schaut
    > hin und seid kritisch.
    >
    > Das kann ich nur bestätigen. Aber gleich sind
    > wieder die "Designer" wach, die dieses Kästchen
    > bis aufs Blut verteidigen.
    >
    >


    Hey, DAS ist meine Kritik. Es heisst Seifendose!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  3. August Storck KG, Halle (Westf.)
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten