1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modchips für Wii: Nintendo mahnt…

gewährleistung... ganz toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gewährleistung... ganz toll

    Autor: alternative 03.12.07 - 12:09

    gewährleistung ist 12 monate und durch fahrlässigkeit zerkratzte dvds werden wohl kaum ersetzt. porto ist auch teurer als n rohling.

    in deutschland hat man sogar das recht auf software-sicherheitskopien und darf dafür auch einen kopierschutz umgehen!

    allmählich bin ich kein nintendo-fanboi mehr.

  2. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: ubuntchen 03.12.07 - 12:21

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > allmählich bin ich kein nintendo-fanboi mehr.

    Bei Sony oder Microsoft wirst du aber auch nicht besser dastehen. ;)

  3. ich weiß

    Autor: alternative 03.12.07 - 12:27

    deswegen finde ich jetzt alle gleich scheiße und kaufe zähneknirschend ihre produkte trotzdem (manchmal und wohlüberlegt natürlich). "nintendo über alles" ist jedenfalls für mich gegessen.

    ich fand ihre einführung der totalüberwachung bei teilnahme am bonusprogramm schon schäbig - seitdem hab ich keinen stern mehr eingelöst, aber nun haben sie bei mir nahezu auch den letzten rest sympathie verspielt.

  4. Re: ich weiß

    Autor: Junge 03.12.07 - 12:39

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > deswegen finde ich jetzt alle gleich scheiße und
    > kaufe zähneknirschend ihre produkte trotzdem
    > (manchmal und wohlüberlegt natürlich). "nintendo
    > über alles" ist jedenfalls für mich gegessen.
    >
    > ich fand ihre einführung der totalüberwachung bei
    > teilnahme am bonusprogramm schon schäbig - seitdem
    > hab ich keinen stern mehr eingelöst, aber nun
    > haben sie bei mir nahezu auch den letzten rest
    > sympathie verspielt.

    Armer Junge, darfst du deine Raubkopien jetzt nicht mehr nutzen? Schaaaade....

  5. <°(((><<

    Autor: alternative 03.12.07 - 12:43

    ich nutze keine schwarzkopien. penner.

  6. Re: <°(((><<

    Autor: Wominator 03.12.07 - 12:45

    schöner Fisch! =)

    If you make it idiot proof, someone will build a better idiot!

  7. Re: <°(((><<

    Autor: passwortvergessen 03.12.07 - 12:48

    Lol... Andersrum gefragt: gibt es den irgend jemanden der sich ernsthaft Sicherheitskopien seiner Spiele macht? So nen Blödsinn... Und vor allem lohnt sich das? Nen teueren Modchip kaufen nur um Sicherheitskopien zu erstellen... Klar...

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich nutze keine schwarzkopien. penner.


  8. Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: John2k 03.12.07 - 12:57

    Ich glaube ein Austausch bei EA kostet ca. 10 €. Dann darfst du natürlich auch noch alle anfallenden Portogebühren bezahlen. Ich glaube spätestens nach der dritten kaputten CD lohnt sich das. Außerdem dauert es wieder eine Weile bis das Ganze durch ist. Eine Sicherheitskopie nimmst du einfach aus dem Schrank und gut ist. Solange die Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen. Mit zunehmender Mach steigt auch die Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren, dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo Transportschäden davontragen.

  9. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: passwortvergessen 03.12.07 - 13:09

    Ich spiele Computer seit keine-Ahnung-wievielen Jahren und ich hab ein PC und eine 360.

    Rate mal wieviele Spiele CDs (ach egal zählen wir Musik CD´s gleich mit) ich schon zerkratzt habe? Genau: 0 noch mal in Worten: NULL

    Ps.: Und ich geh bestimmt nicht besonders ordentlich mit meinen CD´s um...


    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube ein Austausch bei EA kostet ca. 10 €.
    > Dann darfst du natürlich auch noch alle
    > anfallenden Portogebühren bezahlen. Ich glaube
    > spätestens nach der dritten kaputten CD lohnt sich
    > das. Außerdem dauert es wieder eine Weile bis das
    > Ganze durch ist. Eine Sicherheitskopie nimmst du
    > einfach aus dem Schrank und gut ist. Solange die
    > Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein
    > Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die
    > Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen.
    > Mit zunehmender Mach steigt auch die
    > Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf
    > den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren,
    > dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will
    > garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    > Transportschäden davontragen.


  10. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: John2k 03.12.07 - 13:14

    Schön dass es bei dir so ist. Ich musste nicht einmal etwas dafür tun, dass sich ein Träger zerkratzt hat. Der lag seelenruhig im Schrank und hat sich dann beim Drehen in der Hülle von alleine zerkratzt mit dem Resultat, dass ich die CD stundenlang auslesen musste, damit sie wieder lief und ich weiterspielen konnte.
    Außerdem gibt es auch Familien, die Kinder haben. Diese können schonmal Datenträger zerstören. Ebenfalls kann man seine Datenträger verleihen und diese können dort zerkratzt werden. Das kann genauso beim Transport geschehen.
    Schau auch mal über den Tellerrand. Nur weil es bei dir nicht so ist, heißt es nicht, dass woanders die selben Bedingungen herrschen.

  11. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: passwortvergessen 03.12.07 - 16:46

    Was für nen Tellerrand soll das den sein? Das böse CD Monster geht herum?
    Die CD lag im Schrank und hat sich von alleine zerkratzt?
    Meinst du ich habe meine CD´s nie verliehen?
    Stimmt gegen Kinder kann man natürlich nichts tun, ganz abgesehen davon das ich und mein Bruder als wilde Kinder auch nicht die Plattensammlung unseres Vaters zerstört haben.
    Warum bloß muß wohl an dieser Sache mit 'Erziehung' liegen...
    Was kommt jetzt es gibt Leute die Hunde haben? Oder es gibt Leute die in Erdbebengebieten leben?
    Oder Leute die auch in 50 Jahren wieder mal ihr Lieblingsspiel des Jahres 2007 spielen wollen?
    Oder vielleicht die Einsicht das Modchips für Raubkopien sind?

    Nein belügen wir uns doch lieber alle noch ein wenig selbst...

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schön dass es bei dir so ist. Ich musste nicht
    > einmal etwas dafür tun, dass sich ein Träger
    > zerkratzt hat. Der lag seelenruhig im Schrank und
    > hat sich dann beim Drehen in der Hülle von alleine
    > zerkratzt mit dem Resultat, dass ich die CD
    > stundenlang auslesen musste, damit sie wieder lief
    > und ich weiterspielen konnte.
    > Außerdem gibt es auch Familien, die Kinder haben.
    > Diese können schonmal Datenträger zerstören.
    > Ebenfalls kann man seine Datenträger verleihen und
    > diese können dort zerkratzt werden. Das kann
    > genauso beim Transport geschehen.
    > Schau auch mal über den Tellerrand. Nur weil es
    > bei dir nicht so ist, heißt es nicht, dass
    > woanders die selben Bedingungen herrschen.


  12. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: quatch 03.12.07 - 13:23

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich spiele Computer seit keine-Ahnung-wievielen
    > Jahren und ich hab ein PC und eine 360.
    >
    > Rate mal wieviele Spiele CDs (ach egal zählen wir
    > Musik CD´s gleich mit) ich schon zerkratzt habe?
    > Genau: 0 noch mal in Worten: NULL
    >
    > Ps.: Und ich geh bestimmt nicht besonders
    > ordentlich mit meinen CD´s um...

    Dann hast Du einfach verdammt viel Glück bislang gehabt! CD's werden nicht ohne Grund
    NICHT zur Langzeitarchivierung genommen. Außer Kratzern (welche man oft noch leicht beheben kann), gibt es noch Fehlpressungen, Oxidierung am Rand der CD etc.

    Ich hatte zweimal das "Glück" eine Fehlerhafte CD zu kaufen. Outcast und Myst3 habe ich problemlos installieren können. Mitten im Spiel (bei Outcast Mitte, bei Myst3 am Ende) konnte ich nicht weiterspielen (Spiel stürtze ab), da die CD Datenfehler hatte. Eine andere Original-CD funktionierte hingegen dann problemlos. Trotz Test scheint es immer noch Fehler beim Pressen zugeben (den Kratzer waren keine auf der CD).

    Und an die Diskussionen beim Händler erinnere ich mich nur ungern zurück!


  13. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:08

    quatch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte zweimal das "Glück" eine Fehlerhafte CD
    > zu kaufen. Outcast und Myst3 habe ich problemlos
    > installieren können. Mitten im Spiel (bei Outcast
    > Mitte, bei Myst3 am Ende) konnte ich nicht
    > weiterspielen (Spiel stürtze ab), da die CD
    > Datenfehler hatte. Eine andere Original-CD
    > funktionierte hingegen dann problemlos. Trotz Test
    > scheint es immer noch Fehler beim Pressen zugeben
    > (den Kratzer waren keine auf der CD).
    >
    > Und an die Diskussionen beim Händler erinnere ich
    > mich nur ungern zurück!


    Dumme Frage, aber was hätte Dir ne Sicherheitskopie gebracht, wenn Du schon defekte CDs kaufst??

  14. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: John2k 03.12.07 - 14:10

    Nichts, weil es nicht darum geht. Lies nochmal!

  15. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:15

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nichts, weil es nicht darum geht. Lies nochmal!

    Natürlich gehts darum oder Dein Beispiel ist schlecht gewählt...




  16. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: herzeleid 03.12.07 - 14:18

    StereoJack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nichts, weil es nicht darum geht. Lies
    > nochmal!
    >
    > Natürlich gehts darum oder Dein Beispiel ist
    > schlecht gewählt...

    denke mal das Beispiel ist unglücklich gewählt...Bei defekter Pressung hilft auch eine Kopie nicht weiter....er wollte wohl nur darauf hinaus das man auch mal generell eine defekte Scheibe haben kann (mal den post vorher lesen). Egal wie das passiert ist, denke ich mal...

  17. Sicherheitskopien

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:01

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >... Solange die
    > Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein
    > Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die
    > Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen.
    > Mit zunehmender Mach steigt auch die
    > Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf
    > den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren,
    > dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will
    > garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    > Transportschäden davontragen.

    Ich finde es immer wieder witzig, wie man die Erstellung von Sicherheitskopien rechtfertigt. Nur weil Dinge kaputt gehen können, habe ich doch rechtlichen Anspruch auf eine Sicherheitskopie....

    Wobei so ne Sicherheitskopie meines Auto oder meines Handys wäre gar nicht schlecht... Auto vor den Baum gesetzt, gar nicht schlimm... eben mal die Sicherheitskopie nehmen und alles ist gut...



    Ich spiele auch schon seit zig Jahren und mir ist noch nie ne CD oder DVD kaputt gegangen...

  18. Re: Sicherheitskopien

    Autor: John2k 03.12.07 - 14:09

    Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu widerlegen. Man kann einfach materielle Güter nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für deine CD, dann sind die Materialkosten im Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit dem Datenträger nicht verloren.

  19. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Staxx 03.12.07 - 14:12

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du
    > auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD, dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit
    > dem Datenträger nicht verloren.


    Ja dann fordere doch einfach vom Hersteller eine Ersatz-CD an

    Gegen Rücksendung deines Originals + geringe Bearbeitungsgebühr senden sie Dir ersatz zu.

  20. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Aakadasch 03.12.07 - 17:54

    Staxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze
    > zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle
    > Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern
    > vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren
    > willst, dann musst du
    > auch die Ganzen
    > Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe
    > nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD,
    > dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich
    > zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    >
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht
    > mit
    > dem Datenträger nicht verloren.
    >
    > Ja dann fordere doch einfach vom Hersteller eine
    > Ersatz-CD an
    >
    > Gegen Rücksendung deines Originals + geringe
    > Bearbeitungsgebühr senden sie Dir ersatz zu.


    Schonmal gemacht? Support soll meistens nicht glänzend sein...

  21. Re: Sicherheitskopien

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:14

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du
    > auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD, dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit
    > dem Datenträger nicht verloren.


    Wenn das Auto kaputt ist, fahre ich wahrscheinlich in die Werkstatt und lasse es reparieren... am Ende stehen Kosten.

    Wenn ich die CD/DVD beschädige, kann ich diese einschicken und bekomme neue, es entstehen Portokosten... die Reperatur entspricht hier dem Austausch.

    Ich erkenne keine Rechtfertigung für die Erstellung von Sicherheitskopien...

  22. Re: Sicherheitskopien

    Autor: John2k 03.12.07 - 14:22

    Wenn das Spiel Bugs enthält, sind diese auf CD mit drauf. Forderst du eine neue aktualisierte CD, dann wird dich der Hersteller auslachen, obwohl das Produkt nachweislich Fehler enthält. Hat das Auto einen Produktionsfehler, so bekommst du zumindest in der Garantiezeit kostenlos Ersatz und meistens auch noch drüber hinaus.
    Fährst du das Auto kaputt, dann bezahlst du für reelle Bauteile, die Geld kosten und verbaut werden müssen. Verlange ich lediglich einen neuen Datenträger, dann kostet der was? Bei den wenigsten Herstellern bekommst du gratis einen Datenträger. Meist musst du noch was bezahlen. Ich sehe aber nicht ein noch etwas zum Kaufpreis dazuzuzahlen, da der ohnehin schon sehr hoch ist. Somit ist eine Sicherheitskopie gerechtfertigt, da du nicht den Datenträger schützen willst, sondern die Daten. Du kannst dir gerne einen billigen Zweitwagen kaufen und diesen als Schutz nehmen, um deinen Erstwagen vor Abnutzung zu bewahren.

  23. Re: Sicherheitskopien

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:26

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn das Spiel Bugs enthält, sind diese auf CD mit
    > drauf. Forderst du eine neue aktualisierte CD,
    > dann wird dich der Hersteller auslachen, obwohl
    > das Produkt nachweislich Fehler enthält. Hat das
    > Auto einen Produktionsfehler, so bekommst du
    > zumindest in der Garantiezeit kostenlos Ersatz und
    > meistens auch noch drüber hinaus.
    > Fährst du das Auto kaputt, dann bezahlst du für
    > reelle Bauteile, die Geld kosten und verbaut
    > werden müssen. Verlange ich lediglich einen neuen
    > Datenträger, dann kostet der was? Bei den
    > wenigsten Herstellern bekommst du gratis einen
    > Datenträger. Meist musst du noch was bezahlen. Ich
    > sehe aber nicht ein noch etwas zum Kaufpreis
    > dazuzuzahlen, da der ohnehin schon sehr hoch ist.
    > Somit ist eine Sicherheitskopie gerechtfertigt, da
    > du nicht den Datenträger schützen willst, sondern
    > die Daten. Du kannst dir gerne einen billigen
    > Zweitwagen kaufen und diesen als Schutz nehmen, um
    > deinen Erstwagen vor Abnutzung zu bewahren.

    Nein, brauch ich nicht... da ich anscheinend mit meinem Auto besser umgehe als Du mit Deinen Datenträgern ;)


  24. Re: Sicherheitskopien

    Autor: the_spacewürm 03.12.07 - 15:17

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn das Spiel Bugs enthält, sind diese auf CD mit
    > drauf. Forderst du eine neue aktualisierte CD,
    > dann wird dich der Hersteller auslachen, obwohl
    > das Produkt nachweislich Fehler enthält.

    Hmm, Nintendo tauscht derzeit z.B. die Super Paper Mario DVDs aus, weil das Spiel einen Fehler enthält. Ob sie dich zusätzlich noch auslachen kann ich allerdings nicht sagen...

  25. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Irgendwer 03.12.07 - 16:54

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn das Spiel Bugs enthält, sind diese auf CD mit
    > drauf. Forderst du eine neue aktualisierte CD,
    > dann wird dich der Hersteller auslachen, obwohl
    > das Produkt nachweislich Fehler enthält. Hat das
    > Auto einen Produktionsfehler, so bekommst du
    > zumindest in der Garantiezeit kostenlos Ersatz und
    > meistens auch noch drüber hinaus.
    > Fährst du das Auto kaputt, dann bezahlst du für
    > reelle Bauteile, die Geld kosten und verbaut
    > werden müssen. Verlange ich lediglich einen neuen
    > Datenträger, dann kostet der was? Bei den
    > wenigsten Herstellern bekommst du gratis einen
    > Datenträger. Meist musst du noch was bezahlen. Ich
    > sehe aber nicht ein noch etwas zum Kaufpreis
    > dazuzuzahlen, da der ohnehin schon sehr hoch ist.
    > Somit ist eine Sicherheitskopie gerechtfertigt, da
    > du nicht den Datenträger schützen willst, sondern
    > die Daten. Du kannst dir gerne einen billigen
    > Zweitwagen kaufen und diesen als Schutz nehmen, um
    > deinen Erstwagen vor Abnutzung zu bewahren.


    Die Entwicklung eines Computerspiels verschlingt meinst Millionen von Euro, die erstmal wieder eingespielt werden müssen. Und dann kommt einer der Spieler der eine utopische Hardwareausstattung hat die das Spiel abstürzen lässt...und dann soll der Hersteller für diesen einen Bugfix mehrere tausend Euro ausgeben damit der Spieler sein 30 Euro Spiel spielen kann??? Kling nicht logisch oder?

  26. Re: Sicherheitskopien

    Autor: oiu 03.12.07 - 20:23

    Irgendwer schrieb:
    > Die Entwicklung eines Computerspiels verschlingt
    > meinst Millionen von Euro, die erstmal wieder
    > eingespielt werden müssen. Und dann kommt einer
    > der Spieler der eine utopische Hardwareausstattung
    > hat die das Spiel abstürzen lässt...und dann soll
    > der Hersteller für diesen einen Bugfix mehrere
    > tausend Euro ausgeben damit der Spieler sein 30
    > Euro Spiel spielen kann??? Kling nicht logisch
    > oder?

    [_] Du hast das Prinzip einer Konsole verstanden.

  27. Re: Sicherheitskopien

    Autor: dadude 12.12.07 - 14:17

    > Die Entwicklung eines Computerspiels verschlingt
    > meinst Millionen von Euro, die erstmal wieder
    > eingespielt werden müssen. Und dann kommt einer
    > der Spieler der eine utopische Hardwareausstattung
    > hat die das Spiel abstürzen lässt...und dann soll
    > der Hersteller für diesen einen Bugfix mehrere
    > tausend Euro ausgeben damit der Spieler sein 30
    > Euro Spiel spielen kann??? Kling nicht logisch
    > oder?

    aber die 30 euro hat man dem spieler mit utopischer hw-ausstattung GERNE abgenommen, auch wenn er das spiel dann wegen den bugs nicht spielen kann.

  28. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Aakadasch 03.12.07 - 17:55

    StereoJack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze
    > zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle
    > Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern
    > vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren
    > willst, dann musst du
    > auch die Ganzen
    > Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe
    > nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD,
    > dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich
    > zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    >
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht
    > mit
    > dem Datenträger nicht verloren.
    >
    > Wenn das Auto kaputt ist, fahre ich wahrscheinlich
    > in die Werkstatt und lasse es reparieren... am
    > Ende stehen Kosten.
    >
    > Wenn ich die CD/DVD beschädige, kann ich diese
    > einschicken und bekomme neue, es entstehen
    > Portokosten... die Reperatur entspricht hier dem
    > Austausch.
    >
    > Ich erkenne keine Rechtfertigung für die
    > Erstellung von Sicherheitskopien...


    Mit einer Sicherheitskopie sparst du die Portokosten. Eine CD ist eine CD, ein Auto ein Auto...

  29. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Irgendwer 03.12.07 - 16:48

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du
    > auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD, dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit
    > dem Datenträger nicht verloren.


    Falsch, denn die Materialkosten sind prozentual(Verhältnis Original-Kopie) gesehen auch nicht viel anders als beim Auto. Die Arbeitszeit ist hier der entscheidende Faktor der alles teuer macht. Der Brenner brennt es eben mal, da gibt keine teure Handarbeit oder Fertigungsanlage die gewartet werden muss.

  30. Re: Sicherheitskopien

    Autor: N17 03.12.07 - 19:16

    Das sind völlig Unterschiedliche Dinge! Wenn man ein Auto für 0,50€ kopieren könnte würde man dies auch tun...

    Das dir CDs nie kaputt gehen, könnte eine eher kurze Nutzung als Ursache haben, es gibt viele die spielen ein Spiel nur einmal durch, dass die CD in diesem Zeitraum kaputt geht ist in der Tat sehr unwahrscheinlich, es gibt aber auch jene, die Spiele über längere Zeit spielen, sei es wegen vielen Storymöglichkeiten, Mods, nem guten Multiplayermodus oder sonstwas.

    Mir persönlich ist mal eine CD kaputt gegangen, zwei andere zeigen Alterserscheinungen in der Form, dass der Kopierschutz die CD teilweise erst beim 5ten Programmstart als Original erkennt.

    StereoJack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >... Solange die
    > Hersteller nicht bereit
    > sind alle kosten für ein
    > Produkt zu
    > übernehmen, solange sollen sie uns die
    >
    > Möglichkeit lassen Sicherheitskopien
    > anzufertigen.
    > Mit zunehmender Mach steigt
    > auch die
    > Verantwortung. Sie sollen nicht
    > immer alles auf
    > den kunden abwälzen. Es kann
    > immer mal passieren,
    > dass die CD
    > herunterfällt oder zerkratzt. Ich will
    >
    > garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    >
    > Transportschäden davontragen.
    >
    > Ich finde es immer wieder witzig, wie man die
    > Erstellung von Sicherheitskopien rechtfertigt. Nur
    > weil Dinge kaputt gehen können, habe ich doch
    > rechtlichen Anspruch auf eine
    > Sicherheitskopie....
    >
    > Wobei so ne Sicherheitskopie meines Auto oder
    > meines Handys wäre gar nicht schlecht... Auto vor
    > den Baum gesetzt, gar nicht schlimm... eben mal
    > die Sicherheitskopie nehmen und alles ist gut...
    >
    > Ich spiele auch schon seit zig Jahren und mir ist
    > noch nie ne CD oder DVD kaputt gegangen...


  31. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Bredator 03.12.07 - 20:33

    N17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sind völlig Unterschiedliche Dinge! Wenn man
    > ein Auto für 0,50€ kopieren könnte würde man dies
    > auch tun...
    >
    > Das dir CDs nie kaputt gehen, könnte eine eher
    > kurze Nutzung als Ursache haben, es gibt viele die
    > spielen ein Spiel nur einmal durch, dass die CD in
    > diesem Zeitraum kaputt geht ist in der Tat sehr
    > unwahrscheinlich, es gibt aber auch jene, die
    > Spiele über längere Zeit spielen, sei es wegen
    > vielen Storymöglichkeiten, Mods, nem guten
    > Multiplayermodus oder sonstwas.
    >
    > Mir persönlich ist mal eine CD kaputt gegangen,
    > zwei andere zeigen Alterserscheinungen in der
    > Form, dass der Kopierschutz die CD teilweise erst
    > beim 5ten Programmstart als Original erkennt.
    >
    > StereoJack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > John2k schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > >... Solange die
    >
    > Hersteller nicht bereit
    > sind alle kosten für
    > ein
    > Produkt zu
    > übernehmen, solange
    > sollen sie uns die
    >
    > Möglichkeit lassen
    > Sicherheitskopien
    > anzufertigen.
    > Mit
    > zunehmender Mach steigt
    > auch die
    >
    > Verantwortung. Sie sollen nicht
    > immer alles
    > auf
    > den kunden abwälzen. Es kann
    > immer
    > mal passieren,
    > dass die CD
    > herunterfällt
    > oder zerkratzt. Ich will
    >
    > garnicht
    > wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    >
    > Transportschäden davontragen.
    >
    > Ich finde
    > es immer wieder witzig, wie man die
    >
    > Erstellung von Sicherheitskopien rechtfertigt.
    > Nur
    > weil Dinge kaputt gehen können, habe ich
    > doch
    > rechtlichen Anspruch auf eine
    >
    > Sicherheitskopie....
    >
    > Wobei so ne
    > Sicherheitskopie meines Auto oder
    > meines
    > Handys wäre gar nicht schlecht... Auto vor
    >
    > den Baum gesetzt, gar nicht schlimm... eben
    > mal
    > die Sicherheitskopie nehmen und alles ist
    > gut...
    >
    > Ich spiele auch
    > schon seit zig Jahren und mir ist
    > noch nie ne
    > CD oder DVD kaputt gegangen...

    Es ist auch nicht immer nur der Grund, dass man schwarz gebranntes oder "Sicherheitskopien" spielen kann. Nintendo und Sony haben ja die tolle Unart, dass sie einige Knaller (vor allem Rollenspiele) schlicht nicht für den Europäischen Markt umsetzen. Um dies zu umgehen, sind ebenfalls die Modchips da. Damit lassen sich NTSC-Spiele auch auf PAL-Geräten spielen. Dies ist der Hauptgrund, warum sich bei mir in allen Konsolen so ein Chip befindet. Schwarz Spiele brennen ist mir schlichtweg zu mühsam... suchen, runterladen, warten, brennen, nochmal brennen (weils net ging) blabla... wozu? Lieber blech ich 40-50 Euro für ein gescheites Spiel und hab dann auch Freude dran. Wer sich allerdings jedes Jahr das neueste FIFA holt und sich dann beschwert über zu wenig Neues, der ist einfach nur selber Schuld.

  32. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: Leser 03.12.07 - 21:08

    Jip genau so ist, das man muss den Leuten die Möglichkeit lassen .. oder alternativ, den Leuten in Paket, 1 bzw. 2 direkt mitgeben, so wäre das auch ok, denn was kostet ist nicht wirklich die CD, das sind verschwindent geringe kosten, was wirklich Kostet ist der Inhalt!



    Und das ist auch der unterschied zum Auto, der hier kindlicher weise gebraucht wurde.


    hier gehts um sie Sicherung des Inhalts, wenn wir jetzt auf der Enterpreis wären, und die ein Auto mal so eben kopieren könnten, würde das auch für alle toll sein. Aber auf der Erde ist diese Vorstellung QUARK!

    Software, ich unendlich mal verfielfältigbar, dem Hersteller entstehen nur einmalige Kosten, wenn ich aber ein Produkt kaufe, kaufe ich nicht die CD oder DVD auf welches es geschrieben ist ( also quasi, nur beiläufig die Software) sondern in erster linie die Software.


    ein guter vergleich wäre hier die Verpackung von Spielzeug, oder Dekoartikeln.

    Ich kaufe, nie die Verpakung, sondern immern nur den inhalt, da im Fall von Software, der so lange hält wie Ware exestiert um diese zu entschlüsseln, würde ich sagen, .. habe ich das RECHT und die PFLICHT es eben so lange zu nutzen, wenn aber die Verpackung einmal kaputt geht.. so ist das ein Grund mehr, dafür zu sorgen das dies nicht zum Anlass genommen wird, auch den Inhalt der verpackung für tot zu erklären, bzw. gerade deshalb muss man vorher eine sicherheits kopie anfertigen. (zumal hier weder für den Hersteller, noch die Erfinde kosten anfallen, alleine für den der sich das Recht raus nimmt nach Jahren seine Sachen immer noch zu benutzen..)


    Allerings, bin ich der meinung das nach möglichkeit noch ein Original vorhanden sein sollte um sowas belegen zu können, und ich gehöre selbst zu den Spielern die immer noch alte Dinge gern haben und ich renne auch nicht allen neu erscheinungen hinterher, dafür hätte ich nicht einmal das Geld.!


    --------------------------
    Aber unter uns, diese Art Spiele überteuert zu verkaufen, führt logischer weise bei vorallem Jugendlichen die dem Konsumzwang unterworfen sind, dazu diese Dinge Illegal zu besorgen, und mit den Reicheren mitzuhalten, ich kenne das selbst noch aus meiner Schulzeit, meine Eltern hatten kein Geld, und mit 13 oder 14 darfst auch nicht in D. arbeiten also was willst du machen??

    Als Looser gelten?
    ---------------------
    man sollte sich hier Sorgen an ethischer Stelle machen, ob man ärmere Menschen davon abhalten darf, durch umgehen der Schranken, am "normal Europäischen" Leben teilzunehmen..

    oder sie nur wegen Armut ausschließt.

    zumal wir hier von Software reden, die unendlich oft verfielfältig bar ist ohne das neue Kosten entstehen!

    (ps: obwohl auch da fände ich es gerechtfertigt, den Erfinde/die Erfinder für ihre Mühe zu entlohnen, aber in einem Verhältniss welches den unsag bar großen Gewinn, auf gegen 0 reduziert)

    Beispeil gefällig?

    Adobe Photoshop (rund 1000 Euro) wofür.. bei einer Agentur ist das angemessen aber bei einem Normalsterblichen ??

    ich verdiene zb. 900 Netto

    bei 2 Jobs.

    !klar bleibt mir weniger Zeit mein wenig Gut auszugeben, aber man kann sich ja nicht alles verbieten.. nur weil man zu den Ärmsten in D. und Europa (im Befölkerungsschnitt gesehen) dazu gehört!






    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube ein Austausch bei EA kostet ca. 10 €.
    > Dann darfst du natürlich auch noch alle
    > anfallenden Portogebühren bezahlen. Ich glaube
    > spätestens nach der dritten kaputten CD lohnt sich
    > das. Außerdem dauert es wieder eine Weile bis das
    > Ganze durch ist. Eine Sicherheitskopie nimmst du
    > einfach aus dem Schrank und gut ist. Solange die
    > Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein
    > Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die
    > Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen.
    > Mit zunehmender Mach steigt auch die
    > Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf
    > den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren,
    > dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will
    > garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    > Transportschäden davontragen.


  33. Ja, Sicherheitskopien!

    Autor: ween_1 05.12.07 - 19:50

    Ich kann Leser hier nur zustimmen. Gekauft wird der Inhalt, nicht die Verpackung. Bei mir ist es auch Gang und Gäbe gewesen, wenn möglich eine 1:1-Kopie anzufertigen, die Images auf DVD zu brennen und dann per Virtual-Drive meine Originale zu schonen. Und ich hab gewiss nicht wenig an Spielen. Meine Gesamtausgaben für Spiele dürften sich wahrscheinlich schon um die 1000€ summieren. Bei meiner letzten Inventur bin ich glaub ich auf knapp 50 Spiele gekommen. Bestes Beispiel ist doch die Filmbranche und die DVD. Die haben damals auch Regionalcodes eingeführt, nur damit sie ihren Profit steigern können. Ich weiss nicht, ob es bisher mit kommerzieller DVD-Abspielsoftware möglich ist, diese Regionalcodes zu umgehen. Ich weiss nur, dass einiges hier in Deutschland nicht erhältlich ist, was der Kunde aber vielleicht doch gerne sehen würde. Bsp.: Ich hab mir Invader Zim aus Usa mitbringen lassen. In Dtl. nicht erhältlich. Pinky und Brain: in Dtl. nicht erhältlich, in USA schon, aber alles mit Regionalcode. Essenz soll sein, es sind nicht nur "Schwarzbrenner". Was ist z.B. mit Leuten, die aus Spass für diese Konsolen eigene Spiele oder Anwendungen programmieren? Achso, Bezug auf PC-Spiele und Patches. Ich frag mich , wie das bei Konsolen läuft. Die kann man doch eigentlich nicht so leicht patchen, oder? Fehlerhafte Spiele, mein ich. Als Kunde hat man Anspruch auf ein ordentlich funktionierendes Produkt. Was, wenn das Spiel gefällt. Soll man deswegen extra nochmal in die Tasche greifen, nur weil der Pulisher einen Fehler gemacht hat( das steht im Bezug zu <Geäffe>"Schick doch einfach deinen Datenträger ein!"</Geäffe>). Ich weiss nur, dass meine Battlefield-1942 Cds schon nach kurzer Zeit Kratzer hatten und ich mir daraufhin schnellstens eine Sicherheitskopie gemacht hab. Denn entscheidend ist ja immer noch die Qualität des Trägermediums. Desweiteren zieht das westliche Geschäftsmodell nicht überall. Ich hab mal nen Bericht gelesen, wo die Spiele in Russland einfach auf CD gebrannt werden, in Papierhülle und das wars.Der Originallizenzschlüssel war das teuerste an dem "Produkt", was dann glaub ich mit ~6€ über den Ladentisch ging.

  34. Re: ich weiß

    Autor: Kakashi 03.12.07 - 13:24

    >
    > Armer Junge, darfst du deine Raubkopien jetzt
    > nicht mehr nutzen? Schaaaade....
    >


    Ach, und vorher "DURFTE" er es, oder wie? Wenn überhaupt sprechen wir hier von können, und auch das würde weiter funktionieren, da er in dem Fall bereits einen Chip besitzen würde...

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  35. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 13:55

    ubuntchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alternative schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > allmählich bin ich kein nintendo-fanboi
    > mehr.
    >
    > Bei Sony oder Microsoft wirst du aber auch nicht
    > besser dastehen. ;)


    Bei MS zumindest schon... Anruf beim Support, zerkratzte DVD zuschicken und neue DVD erhalten... kein Problem!!

  36. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: blub 03.12.07 - 13:11

    > in deutschland hat man sogar das recht auf
    > software-sicherheitskopien und darf dafür auch
    > einen kopierschutz umgehen!

    Das ist nach wie vor umstritten. Im Gesetzestext steht ganz klar, dass __wirksame__ Sicherungen nicht umgangen werden dürfen. Aber wenn sie umgangen wurden, sind sie ja nicht mehr wirksam...

    Und das unsre ganzen Lobbygesetze im Widerspruch zur Verfassung stehen ist ja auch nichts neues.

  37. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: rainbow 03.12.07 - 14:15

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und das unsre ganzen Lobbygesetze im Widerspruch
    > zur Verfassung stehen ist ja auch nichts neues.

    Eben. Man braucht nur genug Geld, dann kann man sich die entsprechenden Gesetze nach Wunsch kaufen. Natürlich nicht mit Bestechnung. Neeiiiin.
    Dafür gibt es dann einen Posten im Aufsichtsrat. Muß man dann auch nicht unbedingt anwesend sein.

    Mal sehen, wie lange das noch gut geht....


  38. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: Marktlücke... 03.12.07 - 14:28

    Soeben wurde ein Patent eingereicht für eine Internetauktionsplattform für Politiker. Name noch unbekannt. Es wird auf:

    - www.schmier-geld.de
    - www.kauf-dir-deinen-politiker.de
    - www.der-bundestag-privat.de

    spekuliert.

  39. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: XDXDXDXDXDXDXDX... 03.12.07 - 16:21

    Marktlücke! Internetplattform für Pol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soeben wurde ein Patent eingereicht für eine
    > Internetauktionsplattform für Politiker. Name noch
    > unbekannt. Es wird auf:
    >
    > - www.schmier-geld.de
    > - www.kauf-dir-deinen-politiker.de
    > - www.der-bundestag-privat.de
    >
    > spekuliert.


    Hmm, das letzte klingt eher nach Pornos, als nach nem Auktionshaus^^

    "Geile Politiker verwöhnen dich von Kopf bis Fuß. Jetzt auch mit Live-Chat und Webcam. Beobachte 'BumBum Angie' live 24h am Tag."

    *kotz* XD

  40. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: Irgendwer 03.12.07 - 16:56

    XDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marktlücke! Internetplattform für Pol schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Soeben wurde ein Patent eingereicht für
    > eine
    > Internetauktionsplattform für Politiker.
    > Name noch
    > unbekannt. Es wird auf:
    >
    > - www.schmier-geld.de
    > -
    > www.kauf-dir-deinen-politiker.de
    > -
    > www.der-bundestag-privat.de
    >
    > spekuliert.
    >
    > Hmm, das letzte klingt eher nach Pornos, als nach
    > nem Auktionshaus^^
    >
    > "Geile Politiker verwöhnen dich von Kopf bis Fuß.
    > Jetzt auch mit Live-Chat und Webcam. Beobachte
    > 'BumBum Angie' live 24h am Tag."
    >
    > *kotz* XD


    Hab ich auch grad gedacht^^

  41. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: GehtNet 04.12.07 - 09:26

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > XDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXDXD schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Marktlücke! Internetplattform für Pol
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Soeben wurde ein Patent
    > eingereicht für
    > eine
    >
    > Internetauktionsplattform für Politiker.
    > Name
    > noch
    > unbekannt. Es wird auf:
    >
    > - www.schmier-geld.de
    > -
    >
    > www.kauf-dir-deinen-politiker.de
    > -
    >
    > www.der-bundestag-privat.de
    >
    > spekuliert.
    >
    > Hmm, das letzte
    > klingt eher nach Pornos, als nach
    > nem
    > Auktionshaus^^
    >
    > "Geile Politiker
    > verwöhnen dich von Kopf bis Fuß.
    > Jetzt auch
    > mit Live-Chat und Webcam. Beobachte
    > 'BumBum
    > Angie' live 24h am Tag."
    >
    > *kotz* XD
    >
    > Hab ich auch grad gedacht^^


    Heeee.....die Seiten gehen garnicht!!!!
    Alles nur Schwindel :-P PAAAAAHH...

  42. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: wiifever.de 03.12.07 - 17:55

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gewährleistung ist 12 monate und durch
    > fahrlässigkeit zerkratzte dvds werden wohl kaum
    > ersetzt. porto ist auch teurer als n rohling.
    >
    > in deutschland hat man sogar das recht auf
    > software-sicherheitskopien und darf dafür auch
    > einen kopierschutz umgehen!
    >
    > allmählich bin ich kein nintendo-fanboi mehr.


    in wirklichkeit sieht es doch so aus das Nintendo aus Kolanz auch nach Selbstveschuldung und 12 Monaten die Ware umtauscht. Und Anwälte sind Einschüchterer und tragen immer dick auf.
    Für mich ist die Sache nur wegen Linux interessant. Würd mich mal interessieren was die Anwälte dagegen sagen können.

  43. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: dummdidumm 04.12.07 - 00:13

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gewährleistung ist 12 monate und durch


    du kennst den unterschied zwischen gewährleistung und garantie?

  44. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: klugscheisser 04.12.07 - 10:37

    dummdidumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alternative schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gewährleistung ist 12 monate und durch
    >
    > du kennst den unterschied zwischen gewährleistung
    > und garantie?

    eben. gewährleistung ist hierzulande (gesetzlich vorgeschrieben) 24 monate. ich verstehe sowieso nicht, wieso dann jemand 12 monate garantie auf etwas gibt. die gewährleistung wird davon ja sowieso nicht berührt.

    die einzigen die sich freuen sind die umbau-shops, da diese ja nur die herstellergarantie übernehmen (also 12 monate). für mich fast schon bauernfang...

  45. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: darKing 14.12.07 - 15:52

    klugscheisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dummdidumm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > alternative schrieb:
    >
    > eben. gewährleistung ist hierzulande (gesetzlich
    > vorgeschrieben) 24 monate. ich verstehe sowieso
    > nicht, wieso dann jemand 12 monate garantie auf
    > etwas gibt. die gewährleistung wird davon ja
    > sowieso nicht berührt.
    >
    > die einzigen die sich freuen sind die umbau-shops,
    > da diese ja nur die herstellergarantie übernehmen
    > (also 12 monate). für mich fast schon
    > bauernfang...


    Wieso sollte eine Firma denn nicht "nur" 12 Monate Garantie geben, nur weil in Dtl. 24 Monate Gewährleistung vorgeschrieben sind? Und ja, die Umbau Shops gehen auf Bauernfang damit. ;) Die haben davon ja echt was, dass sie nur die Herstellergarantie übernehmen. Daran verdienen sie sich eine goldene Nase. ;)


    @Topic

    Zu Diskettenzeiten wurde man bei den meisten Originalen sogar dazu aufgefordert eine Sicherheitskopie anzulegen und dann ausschließlich mit der Kopie zu spielen. Meistens gab es sogar eine Routine, die beim einlegen des Originals die Sicherheitskopie automatisch anfertigte.. man musste das Laufwerk nur mit Disketten füttern. Falls jetzt jemand behauptet die Disketten währen ja auch viel viel anfälliger als CDs... also meine original Disketten von "damals" gehen alle noch. Von einigen CDs kann ich dies nicht behaupten!

  46. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: Flying Circus 14.12.07 - 16:17

    darKing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sollte eine Firma denn nicht "nur" 12 Monate
    > Garantie geben, nur weil in Dtl. 24 Monate
    > Gewährleistung vorgeschrieben sind?

    Gewährleistung != Garantie. Bei Gewährleistung greift nach 6 Monaten die Beweislastumkehr, d.h. der Kunde muß nachweisen, daß der Mangel von Beginn an vorhanden war. Könnte mitunter schwierig werden. Bei Garantie nicht.

    > Und ja, die Umbau Shops gehen auf Bauernfang damit. ;) Die
    > haben davon ja echt was, dass sie nur die
    > Herstellergarantie übernehmen. Daran verdienen sie
    > sich eine goldene Nase. ;)

    Die Gewährleistung bleibt davon unberührt; abgesehen davon ist eine Garantie für den Händler ungünstiger, siehe oben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29