1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modchips für Wii: Nintendo mahnt…

gewährleistung... ganz toll

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gewährleistung... ganz toll

    Autor: alternative 03.12.07 - 12:09

    gewährleistung ist 12 monate und durch fahrlässigkeit zerkratzte dvds werden wohl kaum ersetzt. porto ist auch teurer als n rohling.

    in deutschland hat man sogar das recht auf software-sicherheitskopien und darf dafür auch einen kopierschutz umgehen!

    allmählich bin ich kein nintendo-fanboi mehr.

  2. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: ubuntchen 03.12.07 - 12:21

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > allmählich bin ich kein nintendo-fanboi mehr.

    Bei Sony oder Microsoft wirst du aber auch nicht besser dastehen. ;)

  3. ich weiß

    Autor: alternative 03.12.07 - 12:27

    deswegen finde ich jetzt alle gleich scheiße und kaufe zähneknirschend ihre produkte trotzdem (manchmal und wohlüberlegt natürlich). "nintendo über alles" ist jedenfalls für mich gegessen.

    ich fand ihre einführung der totalüberwachung bei teilnahme am bonusprogramm schon schäbig - seitdem hab ich keinen stern mehr eingelöst, aber nun haben sie bei mir nahezu auch den letzten rest sympathie verspielt.

  4. Re: ich weiß

    Autor: Junge 03.12.07 - 12:39

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > deswegen finde ich jetzt alle gleich scheiße und
    > kaufe zähneknirschend ihre produkte trotzdem
    > (manchmal und wohlüberlegt natürlich). "nintendo
    > über alles" ist jedenfalls für mich gegessen.
    >
    > ich fand ihre einführung der totalüberwachung bei
    > teilnahme am bonusprogramm schon schäbig - seitdem
    > hab ich keinen stern mehr eingelöst, aber nun
    > haben sie bei mir nahezu auch den letzten rest
    > sympathie verspielt.

    Armer Junge, darfst du deine Raubkopien jetzt nicht mehr nutzen? Schaaaade....

  5. <°(((><<

    Autor: alternative 03.12.07 - 12:43

    ich nutze keine schwarzkopien. penner.

  6. Re: <°(((><<

    Autor: Wominator 03.12.07 - 12:45

    schöner Fisch! =)

    If you make it idiot proof, someone will build a better idiot!

  7. Re: <°(((><<

    Autor: passwortvergessen 03.12.07 - 12:48

    Lol... Andersrum gefragt: gibt es den irgend jemanden der sich ernsthaft Sicherheitskopien seiner Spiele macht? So nen Blödsinn... Und vor allem lohnt sich das? Nen teueren Modchip kaufen nur um Sicherheitskopien zu erstellen... Klar...

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich nutze keine schwarzkopien. penner.


  8. Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: John2k 03.12.07 - 12:57

    Ich glaube ein Austausch bei EA kostet ca. 10 €. Dann darfst du natürlich auch noch alle anfallenden Portogebühren bezahlen. Ich glaube spätestens nach der dritten kaputten CD lohnt sich das. Außerdem dauert es wieder eine Weile bis das Ganze durch ist. Eine Sicherheitskopie nimmst du einfach aus dem Schrank und gut ist. Solange die Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen. Mit zunehmender Mach steigt auch die Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren, dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo Transportschäden davontragen.

  9. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: passwortvergessen 03.12.07 - 13:09

    Ich spiele Computer seit keine-Ahnung-wievielen Jahren und ich hab ein PC und eine 360.

    Rate mal wieviele Spiele CDs (ach egal zählen wir Musik CD´s gleich mit) ich schon zerkratzt habe? Genau: 0 noch mal in Worten: NULL

    Ps.: Und ich geh bestimmt nicht besonders ordentlich mit meinen CD´s um...


    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube ein Austausch bei EA kostet ca. 10 €.
    > Dann darfst du natürlich auch noch alle
    > anfallenden Portogebühren bezahlen. Ich glaube
    > spätestens nach der dritten kaputten CD lohnt sich
    > das. Außerdem dauert es wieder eine Weile bis das
    > Ganze durch ist. Eine Sicherheitskopie nimmst du
    > einfach aus dem Schrank und gut ist. Solange die
    > Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein
    > Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die
    > Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen.
    > Mit zunehmender Mach steigt auch die
    > Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf
    > den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren,
    > dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will
    > garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    > Transportschäden davontragen.


  10. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: blub 03.12.07 - 13:11

    > in deutschland hat man sogar das recht auf
    > software-sicherheitskopien und darf dafür auch
    > einen kopierschutz umgehen!

    Das ist nach wie vor umstritten. Im Gesetzestext steht ganz klar, dass __wirksame__ Sicherungen nicht umgangen werden dürfen. Aber wenn sie umgangen wurden, sind sie ja nicht mehr wirksam...

    Und das unsre ganzen Lobbygesetze im Widerspruch zur Verfassung stehen ist ja auch nichts neues.

  11. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: John2k 03.12.07 - 13:14

    Schön dass es bei dir so ist. Ich musste nicht einmal etwas dafür tun, dass sich ein Träger zerkratzt hat. Der lag seelenruhig im Schrank und hat sich dann beim Drehen in der Hülle von alleine zerkratzt mit dem Resultat, dass ich die CD stundenlang auslesen musste, damit sie wieder lief und ich weiterspielen konnte.
    Außerdem gibt es auch Familien, die Kinder haben. Diese können schonmal Datenträger zerstören. Ebenfalls kann man seine Datenträger verleihen und diese können dort zerkratzt werden. Das kann genauso beim Transport geschehen.
    Schau auch mal über den Tellerrand. Nur weil es bei dir nicht so ist, heißt es nicht, dass woanders die selben Bedingungen herrschen.

  12. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: quatch 03.12.07 - 13:23

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich spiele Computer seit keine-Ahnung-wievielen
    > Jahren und ich hab ein PC und eine 360.
    >
    > Rate mal wieviele Spiele CDs (ach egal zählen wir
    > Musik CD´s gleich mit) ich schon zerkratzt habe?
    > Genau: 0 noch mal in Worten: NULL
    >
    > Ps.: Und ich geh bestimmt nicht besonders
    > ordentlich mit meinen CD´s um...

    Dann hast Du einfach verdammt viel Glück bislang gehabt! CD's werden nicht ohne Grund
    NICHT zur Langzeitarchivierung genommen. Außer Kratzern (welche man oft noch leicht beheben kann), gibt es noch Fehlpressungen, Oxidierung am Rand der CD etc.

    Ich hatte zweimal das "Glück" eine Fehlerhafte CD zu kaufen. Outcast und Myst3 habe ich problemlos installieren können. Mitten im Spiel (bei Outcast Mitte, bei Myst3 am Ende) konnte ich nicht weiterspielen (Spiel stürtze ab), da die CD Datenfehler hatte. Eine andere Original-CD funktionierte hingegen dann problemlos. Trotz Test scheint es immer noch Fehler beim Pressen zugeben (den Kratzer waren keine auf der CD).

    Und an die Diskussionen beim Händler erinnere ich mich nur ungern zurück!


  13. Re: ich weiß

    Autor: Kakashi 03.12.07 - 13:24

    >
    > Armer Junge, darfst du deine Raubkopien jetzt
    > nicht mehr nutzen? Schaaaade....
    >


    Ach, und vorher "DURFTE" er es, oder wie? Wenn überhaupt sprechen wir hier von können, und auch das würde weiter funktionieren, da er in dem Fall bereits einen Chip besitzen würde...

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  14. Re: gewährleistung... ganz toll

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 13:55

    ubuntchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alternative schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > allmählich bin ich kein nintendo-fanboi
    > mehr.
    >
    > Bei Sony oder Microsoft wirst du aber auch nicht
    > besser dastehen. ;)


    Bei MS zumindest schon... Anruf beim Support, zerkratzte DVD zuschicken und neue DVD erhalten... kein Problem!!

  15. Sicherheitskopien

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:01

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >... Solange die
    > Hersteller nicht bereit sind alle kosten für ein
    > Produkt zu übernehmen, solange sollen sie uns die
    > Möglichkeit lassen Sicherheitskopien anzufertigen.
    > Mit zunehmender Mach steigt auch die
    > Verantwortung. Sie sollen nicht immer alles auf
    > den kunden abwälzen. Es kann immer mal passieren,
    > dass die CD herunterfällt oder zerkratzt. Ich will
    > garnicht wissen, wie viele CDs bei Nintendo
    > Transportschäden davontragen.

    Ich finde es immer wieder witzig, wie man die Erstellung von Sicherheitskopien rechtfertigt. Nur weil Dinge kaputt gehen können, habe ich doch rechtlichen Anspruch auf eine Sicherheitskopie....

    Wobei so ne Sicherheitskopie meines Auto oder meines Handys wäre gar nicht schlecht... Auto vor den Baum gesetzt, gar nicht schlimm... eben mal die Sicherheitskopie nehmen und alles ist gut...



    Ich spiele auch schon seit zig Jahren und mir ist noch nie ne CD oder DVD kaputt gegangen...

  16. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:08

    quatch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte zweimal das "Glück" eine Fehlerhafte CD
    > zu kaufen. Outcast und Myst3 habe ich problemlos
    > installieren können. Mitten im Spiel (bei Outcast
    > Mitte, bei Myst3 am Ende) konnte ich nicht
    > weiterspielen (Spiel stürtze ab), da die CD
    > Datenfehler hatte. Eine andere Original-CD
    > funktionierte hingegen dann problemlos. Trotz Test
    > scheint es immer noch Fehler beim Pressen zugeben
    > (den Kratzer waren keine auf der CD).
    >
    > Und an die Diskussionen beim Händler erinnere ich
    > mich nur ungern zurück!


    Dumme Frage, aber was hätte Dir ne Sicherheitskopie gebracht, wenn Du schon defekte CDs kaufst??

  17. Re: Sicherheitskopien

    Autor: John2k 03.12.07 - 14:09

    Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu widerlegen. Man kann einfach materielle Güter nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für deine CD, dann sind die Materialkosten im Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit dem Datenträger nicht verloren.

  18. Re: Sicherheitskopien? Na logo!

    Autor: John2k 03.12.07 - 14:10

    Nichts, weil es nicht darum geht. Lies nochmal!

  19. Re: Sicherheitskopien

    Autor: Staxx 03.12.07 - 14:12

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du
    > auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD, dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit
    > dem Datenträger nicht verloren.


    Ja dann fordere doch einfach vom Hersteller eine Ersatz-CD an

    Gegen Rücksendung deines Originals + geringe Bearbeitungsgebühr senden sie Dir ersatz zu.

  20. Re: Sicherheitskopien

    Autor: StereoJack 03.12.07 - 14:14

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde witzig, wie du versuchst das Ganze zu
    > widerlegen. Man kann einfach materielle Güter
    > nicht mit immateriellen Gütern vergleichen. Wenn
    > du dir ein Auto kopieren willst, dann musst du
    > auch die Ganzen Herstellungskosten bezahlen. Eben
    > das Selbe nochmal. Willst du einen Ersatz für
    > deine CD, dann sind die Materialkosten im
    > Centbereich zu suchen und zu vernachlässigen. Das
    > Nutzrecht hast du ja schon erworben. Das geht mit
    > dem Datenträger nicht verloren.


    Wenn das Auto kaputt ist, fahre ich wahrscheinlich in die Werkstatt und lasse es reparieren... am Ende stehen Kosten.

    Wenn ich die CD/DVD beschädige, kann ich diese einschicken und bekomme neue, es entstehen Portokosten... die Reperatur entspricht hier dem Austausch.

    Ich erkenne keine Rechtfertigung für die Erstellung von Sicherheitskopien...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. WDS GmbH, Lippstadt
  3. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)
  2. 149,90€
  3. 649,00€ (Bestpreis!)
  4. 189,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00