1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modchips für Wii: Nintendo mahnt…

Wayne? Das Ding kann man sich tierisch leicht selbst bauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wayne? Das Ding kann man sich tierisch leicht selbst bauen.

    Autor: ZDragon 04.12.07 - 10:13

    Es ist sowieso deppert, dass sich die ganzen Kiddies die Modchips für über 50 Euro einbauen lassen. Das teuerste an der ganzen Angelegenheit ist der Triwing-Schraubenzieher, mit dem man die Konsole auf bekommt. Hat man das geschafft, ist der Rest absolut narrensicher. Ich hab's damals einfach ausprobiert obwohl ich Löt-Noob bin und es hat perfekt funktioniert. Man muss nirgends an irgendwelche Chips dranlöten, sondern hat 5-6 fette ~1mm-Lötstellen. Erst mit einer neuen Revision die seit Sommer auch hierzulande verkauft wird hat Nintendo die Lötpunkte entfernt, das wurde aber auch innerhalb kürzester Zeit geknackt.

    Man braucht nicht mehr als nen ATmega8L (es ist nur ein Drivechip und kein "echter" Modchip) und ein paar Drähte. Kostenaufwand ist also minimal. Ich hab privat schon über 10 Wiis umgebaut, selbst wenn man mal Mist baut läuft das Ding noch. Die Wii ist in der Hinsicht echt irgendwie unkaputtbar ;)

  2. Re: Wayne? Das Ding kann man sich...

    Autor: Shigeru Miyamoto 04.12.07 - 10:20

    ZDragon schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich hab privat schon über 10 Wiis umgebaut, selbst
    > wenn man mal Mist baut läuft das Ding noch. Die
    > Wii ist in der Hinsicht echt irgendwie unkaputtbar
    > ;)

    Hallo 88.15.98.184 !
    interessant. bekommst bald Post

    MFG Shigeru Miyamoto

  3. Nice try

    Autor: ZDragon 04.12.07 - 22:20

    Herr Miyamoto, das war leider die falsche. Meine IP fing heute morgen mit 84 an. Viel Spaß beim Raten der übrigen Ziffern ;)

  4. Re: Wayne? Das Ding kann man sich...

    Autor: Mittwoch 15.12.07 - 13:09

    Ja und? Er hat nichts verbotenes getan.

  5. Re: Wayne? Das Ding kann man sich...

    Autor: So ist es 26.06.08 - 13:30

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja und? Er hat nichts verbotenes getan.

    Richtig. Er kann so lange und so viel er will an seiner Wii rumbasteln (oder die seiner Freunde).


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CCS 365 GmbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19