1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP Service Pack 3: Beta-Test…

Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

    Autor: Dietmar Jablonski 04.12.07 - 11:53

    Bei Linux wird das System nahezu täglich auf aktuellen Stand gehalten. Das macht es Hackern schwer, das System aunzugreifen. Bei Microsoft ist das anders, dort werden alle Jubeljahre ein Gesamtpacket an Patches geschnürt und Hacker haben Monatelang Zugriff auf offene Sicherheitslücken. Ich habe mich entschieden und habe nun zum sicheren Linux gewechselt.

  2. Re: Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

    Autor: Spooner 04.12.07 - 12:02

    Dietmar Jablonski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Linux wird das System nahezu täglich auf
    > aktuellen Stand gehalten. Das macht es Hackern
    > schwer, das System aunzugreifen. Bei Microsoft ist
    > das anders, dort werden alle Jubeljahre ein
    > Gesamtpacket an Patches geschnürt und Hacker haben
    > Monatelang Zugriff auf offene Sicherheitslücken.
    > Ich habe mich entschieden und habe nun zum
    > sicheren Linux gewechselt.

    Selten so gelacht. Ich denke, dass wolltest du auch damit bezwecken.
    Wenn nicht empfehle ich dir, dass Brett mal vom Kopf wegzunehmen.


  3. Selber schuld (kwt)

    Autor: RPGamer 04.12.07 - 12:07

    kwt

  4. Zuspät!

    Autor: irgendeiner 04.12.07 - 12:07

    Ist heut schon Freitag? ^^ Egal, was Linux oder Windows besser kann; jeder soll mit arbeiten, das er sich zutraut oder zumuten kann.


    --

    Dietmar Jablonski schrieb:
    > Bei Linux wird das System nahezu täglich auf
    > aktuellen Stand gehalten. Das macht es Hackern
    > schwer, das System aunzugreifen. Bei Microsoft ist
    > das anders, dort werden alle Jubeljahre ein
    > Gesamtpacket an Patches geschnürt und Hacker haben
    > Monatelang Zugriff auf offene Sicherheitslücken.
    > Ich habe mich entschieden und habe nun zum
    > sicheren Linux gewechselt.


  5. Re: Zuspät!

    Autor: Pear 04.12.07 - 12:11

    irgendeiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist heut schon Freitag? ^^ Egal, was Linux oder
    > Windows besser kann; jeder soll mit arbeiten, das
    > er sich zutraut oder zumuten kann.
    >
    > --
    >
    > Dietmar Jablonski schrieb:
    > > Bei Linux wird das System nahezu täglich
    > auf
    > aktuellen Stand gehalten. Das macht es
    > Hackern
    > schwer, das System aunzugreifen. Bei
    > Microsoft ist
    > das anders, dort werden alle
    > Jubeljahre ein
    > Gesamtpacket an Patches
    > geschnürt und Hacker haben
    > Monatelang Zugriff
    > auf offene Sicherheitslücken.
    > Ich habe mich
    > entschieden und habe nun zum
    > sicheren Linux
    > gewechselt.
    >
    >


    Falsches Forum ;)

  6. Re: Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

    Autor: Gandalf der 3. 04.12.07 - 12:14

    Weil Linux nahezu täglich auf aktuellen Stand gehalten wird ist das gleich sicherer? Das könnte man dann doch auch genau anders sehen :D
    Das mit dem SP3 solltest du dir noch mal gaaaanz laaaaangsam durchlesen...

  7. Re: Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

    Autor: TimTim 04.12.07 - 13:34

    Dietmar Jablonski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Linux wird das System nahezu täglich auf
    > aktuellen Stand gehalten. Das macht es Hackern
    > schwer, das System aunzugreifen. Bei Microsoft ist
    > das anders, dort werden alle Jubeljahre ein
    > Gesamtpacket an Patches geschnürt und Hacker haben
    > Monatelang Zugriff auf offene Sicherheitslücken.
    > Ich habe mich entschieden und habe nun zum
    > sicheren Linux gewechselt.

    Schon lustig, früher haben Linuxianer gemeckert, dass Microsoft per automatisch aktivierbaren Updates immer auf dem aktuellsten Stand halten "muss". Die meisten Linux-Distributionen haben das mitlerweile übernommen und jetzt kommt das gemeckere, dass Linux in diesem Punkt ja sehr viel besser sei... *autsch*

    Das SP ist doch nur eine Sammlung aller dieser Updates, damit man z.B. nach einer Neuinstallation einfach das ServicePack drüber installieren kann und somit nicht für jeden Rechner im Netzwerk alle Updates einzeln runterladen muss.

    Übrigens: Wie heißt eigentlich der WSUS-Server von Linux???

  8. Re: Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

    Autor: Dietmar Jablonski 04.12.07 - 13:48

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dietmar Jablonski schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Linux wird das System nahezu täglich
    > auf
    > aktuellen Stand gehalten. Das macht es
    > Hackern
    > schwer, das System aunzugreifen. Bei
    > Microsoft ist
    > das anders, dort werden alle
    > Jubeljahre ein
    > Gesamtpacket an Patches
    > geschnürt und Hacker haben
    > Monatelang Zugriff
    > auf offene Sicherheitslücken.
    > Ich habe mich
    > entschieden und habe nun zum
    > sicheren Linux
    > gewechselt.
    >
    > Schon lustig, früher haben Linuxianer gemeckert,
    > dass Microsoft per automatisch aktivierbaren
    > Updates immer auf dem aktuellsten Stand halten
    > "muss". Die meisten Linux-Distributionen haben das
    > mitlerweile übernommen und jetzt kommt das
    > gemeckere, dass Linux in diesem Punkt ja sehr viel
    > besser sei... *autsch*
    >
    > Das SP ist doch nur eine Sammlung aller dieser
    > Updates, damit man z.B. nach einer Neuinstallation
    > einfach das ServicePack drüber installieren kann
    > und somit nicht für jeden Rechner im Netzwerk alle
    > Updates einzeln runterladen muss.
    >
    > Übrigens: Wie heißt eigentlich der WSUS-Server von
    > Linux???
    >

    Dafür bedarf es keinen WSUS Server un Linux, das ist bereits im Kernel eingearbeitet und wird nicht wie mein MS als Bloatware dazu installiert.

  9. Re: Zuspät. Ich habe schon zu Linux gewechselt.

    Autor: Dietmar Jablonski 04.12.07 - 13:49

    Dietmar Jablonski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür bedarf es keinen WSUS Server un Linux, das
    > ist bereits im Kernel eingearbeitet und wird
    > nicht wie mein MS als Bloatware dazu installiert.
    >
    >


    "ein" MS Servertool - sollte es natürlich heißen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Release 18.06.)
  2. 79,99€ (Release 18.06.)
  3. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme