1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourceforge eröffnet Marktplatz

Pülverchen, Wässerchen, Salben, Seife...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pülverchen, Wässerchen, Salben, Seife...

    Autor: Mein Senf 06.12.07 - 21:32

    Eigentlich wurden alle Marktplätze (Kalaydo, Kijijii, usw...) innerhalb weniger Tage von irgendwelchen halbseidenen Bauernfängern entdeckt und zugemüllt.
    Mal sehen was hier passiert.

  2. Re: Pülverchen, Wässerchen, Salben, Seife...

    Autor: DeinSenf 07.12.07 - 10:04

    Mein Senf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich wurden alle Marktplätze (Kalaydo,
    > Kijijii, usw...) innerhalb weniger Tage von
    > irgendwelchen halbseidenen Bauernfängern entdeckt
    > und zugemüllt.
    > Mal sehen was hier passiert.
    >

    "... Die Projektadministratoren haben hierfür einen extra Punkt in ihrem Verwaltungsbereich, um entsprechende Dienstleistungen hinzuzufügen. ..."

    Also müssten diese Halbseidenen Typen ein SourceForge Project haben und dann dafür Support anbieten mittels Pülverchen, Wässerchen, Salben, Seife usw.


    Lesen -> Umleitung über "Verstehen" und "Denken" -> Posten

  3. Re: Pülverchen, Wässerchen, Salben, Seife...

    Autor: Siga 07.12.07 - 14:06

    DeinSenf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "... Die Projektadministratoren haben hierfür
    > einen extra Punkt in ihrem Verwaltungsbereich, um
    > entsprechende Dienstleistungen hinzuzufügen. ..."
    >
    > Also müssten diese Halbseidenen Typen ein
    > SourceForge Project haben und dann dafür Support
    > anbieten mittels Pülverchen, Wässerchen, Salben,
    > Seife usw.
    ...
    > Lesen -> Umleitung über "Verstehen" und
    > "Denken" -> Posten

    Laut der Heise-Meldung ("natürlich" von heute und nicht schon gestern) tummeln sich dort schon Oracle-Berater. Man braucht also wohl nicht notwendig ein Projekt. Laut golem-Meldung kann man aber mit einem Projekt auch zu diesem Projekt etwas anbieten. Die Frage ist jetzt, ob jemand anderes z.B. Dienstleistungen zu einem Projekt anbieten kann, ohne den Projektverantwortlichen "gefällig" sein zu müssen.

    Vermüllung ist ein echtes Problem. Siehe z.B. Freiberuflerbörsen und die "Fake"-Angebots-Flut/Müll-Überschwemmung von Vermittlern.
    Im Prinzip muss eine Dienstleistung ("Linux installieren und als Router einrichten") auch nicht unbedingt einem konkreten Projekt angehören.
    Wenn Dienstleistungen nicht konkret mit Projekten verknüpft sein müssen, droht die verschmutzung mit Müll-Angeboten (Karten-Lesen, Horoskop, Wie-Alt-Wirst-Du-Werden,...) . Wenn man allerdings zu einem Projekt die passenden Anbieter finden kann, reicht das für Nachfrager und ehrbare Anbieter. So herum (Index/InverserIndex/...) schockt einen der Müll nicht, weil man ihn nicht zu Gesicht kriegt bzw. ignorieren kann.
    Das wäre der "Trick" dabei, und jede Horrorskop-Tussi erhöht nur die Zahl der "Anbieter" und Ruhm und Ehre für Sourceforge (Wir haben "xxx,000 Projekte, xxx,000 Dienstleister,..."). Das sie nur Zählvieh sind, ist ihre eigene Schuld.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Energie Südbayern GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 4,99€
  3. (-43%) 22,99€
  4. (-79%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45