1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM wirft Asus Patentverletzungen…

schreibfehler in überschriften sind sexy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: mirdolatte 06.12.07 - 18:36

    "IBM wirft Asus Patenzverletzungen vor"

    es muss natürlich "Potenzverletzungen" heißen!

  2. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: ck (Golem.de) 06.12.07 - 18:39

    mirdolatte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "IBM wirft Asus Patenzverletzungen vor"
    >
    > es muss natürlich "Potenzverletzungen" heißen!

    Oha, danke für den Hinweis, ist korrigiert. :)

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  3. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: eIsBaEr 06.12.07 - 18:42

    mirdolatte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "IBM wirft Asus Patenzverletzungen vor"
    >
    > es muss natürlich "Potenzverletzungen" heißen!


    ja jetzt wo dus sagst fällt mir auch auf das es "Potenz" heißen muss *lol*

    Ähm ja aber zum Thema...
    Finde diese ganzen Rechtsstreitigkeiten ja doch irgendwie langweilig und letzten Endes leidet sowieso nur der Kunde darunter, da er neue Techniken nicht so schnell einsetzen, aber nun gut, es wird sich wohl nie ändern...

    greetz
    eIsBaEr

  4. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: xyzsadlfkj 06.12.07 - 18:54

    Im Prinzip stimme ich mit dir überein, das ganze Potenzgelaber wird mit der Dauer lästig und Verzögerungen für den Kunden verursacht es mit Sicherheit auch. Dennoch musst du mal überlegen was für Investitionen in moderne Technologieen fließen. Die Patente bzw. Lizensierung ermöglichen dem Erfinder die Unkosten die durch die Entwicklung entstehen wieder wett zu machen.

    Schau dir mal die Meldung zu IBMs neuen Silizium-Optischen chips an. Vorteile für den Endkunden? Ganz klar, riesiger Geschwindigkeitsschub. Wenn jetzt jeder die Technologie benutzt ohne zu deren Entwicklung beizutragen (bzw. zahlen), kann IBM sich nicht leisten weiter solche Technologieen zu entwickeln.

  5. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: Travel0r 06.12.07 - 19:29

    Sehr schön :)

    IBM wirft Anus Potenzverletzungen vor


    mirdolatte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "IBM wirft Asus Patenzverletzungen vor"
    >
    > es muss natürlich "Potenzverletzungen" heißen!


  6. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: qwerty 07.12.07 - 07:18

    Aber eine automatische Lüftersteuerung ?
    Wird wohl nicht viel gekostet haben diese entwicklung^^
    Kann man schliesslich auch selber zusammenbasteln.

  7. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: Schweinkarm 07.12.07 - 08:57

    YMMD!
    Danke, ich lache jetzt noch. :D

  8. Re: schreibfehler in überschriften sind sexy

    Autor: amateur2 07.12.07 - 10:30

    > Aber eine automatische Lüftersteuerung ?
    > Wird wohl nicht viel gekostet haben diese
    > entwicklung^^
    > Kann man schliesslich auch selber zusammenbasteln.

    Also, mach mal du Neunmalkluger...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Ihr Beitrag enthält Worte oder Wortgruppen, die von der Verwendung im Forum ausgeschlossen wurden. Im Allgemeinen betrifft dies Domains, die zuvor in SPAM-Beiträgen verwendet wurden, daher werden sie nicht aufgelistet.

Sollten Sie dies für einen Fehler halten, setzen Sie sich bitte mit Golem.de in Verbindung (optimal: E-Mail mit Referenznummer, gewünschtem Beitragstext und Nutzernamen.)
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das Golem.de-Team.

(Referenznummer: 14403)
Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  2. Software AG, Darmstadt
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Browser: Google warnt Edge-Nutzer vor Chrome-Erweiterungen
    Browser
    Google warnt Edge-Nutzer vor Chrome-Erweiterungen

    Wollen Nutzer des neuen Edge-Browsers auf Chromium-Basis Erweiterungen aus dem Chrome-Webstore installieren, erhalten sie derzeit eine Sicherheitswarnung und in Google-Diensten werden die Nutzer direkt zum Wechsel aufgefordert. Mit anderen Chromium-Browsern wie Opera geschieht dies nicht.

  2. Microsoft Flight Simulator: Landung auf 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  3. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.


  1. 14:03

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:00

  5. 11:54

  6. 11:46

  7. 11:38

  8. 11:25