1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Winziger A4-Einzugsscanner mit Duplex…

Linux Unterstützung vorhanden?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: billy 07.12.07 - 09:57

    Das Windows zeuch nervt langsam.

  2. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: Windoof 07.12.07 - 13:46

    billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Windows zeuch nervt langsam.


    Schreib doch als toller Linux-User deinen eigenen Treiber.

  3. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: se_ultimative 07.12.07 - 14:51

    Windoof schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schreib doch als toller Linux-User deinen eigenen
    > Treiber.

    Falsch!
    Was kaum jemand begreift ist, dass so gut wie sämtliche Windows-Only Treiber nicht Treibertypische Aufgaben (also Verbindungaufbau Computer<->Device) haben, sondern vielmehr Teile der Funktionalität selbst implementieren. Und das doppelt oder gar dreifach zu entwickeln ist einfach zu teuer.
    Wozu brauch ich einen "Raid-Controller" wenn der nur Windows einen Raid-Verbund vortäuscht anstatt transparent ein Device bereitzustellen das von allen Betriebssystemen verwendet werden kann? (ist ueberall das selbe)

    Auch bei diesem Gerät sieht es nicht anders aus [0], leider...

    [0] http://193.128.183.41/home/v3__product.asp?pid=566&inf=dsc&wg=75

  4. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: Vollspacken 07.12.07 - 19:00


    Wie gesagt, Vollprofi... schreib Deinen Treiber einfach selber.



    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schreib doch als toller Linux-User deinen
    > eigenen
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum jemand begreift ist, dass so gut wie
    > sämtliche Windows-Only Treiber nicht
    > Treibertypische Aufgaben (also Verbindungaufbau
    > Computer<->Device) haben, sondern vielmehr
    > Teile der Funktionalität selbst implementieren.
    > Und das doppelt oder gar dreifach zu entwickeln
    > ist einfach zu teuer.
    > Wozu brauch ich einen "Raid-Controller" wenn der
    > nur Windows einen Raid-Verbund vortäuscht anstatt
    > transparent ein Device bereitzustellen das von
    > allen Betriebssystemen verwendet werden kann? (ist
    > ueberall das selbe)
    >
    > Auch bei diesem Gerät sieht es nicht anders aus
    > [0], leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41

  5. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: menschenkenner 07.12.07 - 19:14

    du repräsentierst deinen namen voll und ganz.

    Vollspacken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wie gesagt, Vollprofi... schreib Deinen Treiber
    > einfach selber.
    >
    > >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schreib doch als toller
    > Linux-User deinen
    > eigenen
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum jemand begreift ist,
    > dass so gut wie
    > sämtliche Windows-Only
    > Treiber nicht
    > Treibertypische Aufgaben (also
    > Verbindungaufbau
    > Computer<->Device)
    > haben, sondern vielmehr
    > Teile der
    > Funktionalität selbst implementieren.
    > Und das
    > doppelt oder gar dreifach zu entwickeln
    > ist
    > einfach zu teuer.
    > Wozu brauch ich einen
    > "Raid-Controller" wenn der
    > nur Windows einen
    > Raid-Verbund vortäuscht anstatt
    > transparent
    > ein Device bereitzustellen das von
    > allen
    > Betriebssystemen verwendet werden kann? (ist
    >
    > ueberall das selbe)
    >
    > Auch bei diesem
    > Gerät sieht es nicht anders aus
    > [0],
    > leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41
    >
    >


  6. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: Halbspacken 07.12.07 - 21:21

    Nicht rumheulen... Treiber schreiben. Nun mal los los.

    menschenkenner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du repräsentierst deinen namen voll und ganz.
    >
    > Vollspacken schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wie gesagt, Vollprofi... schreib Deinen
    > Treiber
    > einfach selber.
    >
    > >
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schreib doch als
    > toller
    > Linux-User deinen
    > eigenen
    >
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum
    > jemand begreift ist,
    > dass so gut wie
    >
    > sämtliche Windows-Only
    > Treiber nicht
    >
    > Treibertypische Aufgaben (also
    >
    > Verbindungaufbau
    >
    > Computer<->Device)
    > haben, sondern
    > vielmehr
    > Teile der
    > Funktionalität selbst
    > implementieren.
    > Und das
    > doppelt oder gar
    > dreifach zu entwickeln
    > ist
    > einfach zu
    > teuer.
    > Wozu brauch ich einen
    >
    > "Raid-Controller" wenn der
    > nur Windows
    > einen
    > Raid-Verbund vortäuscht anstatt
    >
    > transparent
    > ein Device bereitzustellen das
    > von
    > allen
    > Betriebssystemen verwendet
    > werden kann? (ist
    >
    > ueberall das
    > selbe)
    >
    > Auch bei diesem
    > Gerät sieht
    > es nicht anders aus
    > [0],
    > leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41
    >
    >


  7. Re: Linux Unterstützung vorhanden?

    Autor: bubu 10.12.07 - 10:28

    traurig, traurig diese komunikation :(


    Halbspacken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht rumheulen... Treiber schreiben. Nun mal los
    > los.
    >
    > menschenkenner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > du repräsentierst deinen namen voll und
    > ganz.
    >
    > Vollspacken schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Wie gesagt,
    > Vollprofi... schreib Deinen
    > Treiber
    >
    > einfach selber.
    >
    > >
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schreib doch
    > als
    > toller
    > Linux-User deinen
    >
    > eigenen
    >
    > Treiber.
    >
    > Falsch!
    > Was kaum
    > jemand begreift
    > ist,
    > dass so gut wie
    >
    > sämtliche
    > Windows-Only
    > Treiber nicht
    >
    > Treibertypische Aufgaben (also
    >
    > Verbindungaufbau
    >
    > Computer<->Device)
    > haben, sondern
    >
    > vielmehr
    > Teile der
    > Funktionalität
    > selbst
    > implementieren.
    > Und das
    >
    > doppelt oder gar
    > dreifach zu entwickeln
    >
    > ist
    > einfach zu
    > teuer.
    > Wozu brauch
    > ich einen
    >
    > "Raid-Controller" wenn
    > der
    > nur Windows
    > einen
    > Raid-Verbund
    > vortäuscht anstatt
    >
    > transparent
    > ein
    > Device bereitzustellen das
    > von
    >
    > allen
    > Betriebssystemen verwendet
    > werden
    > kann? (ist
    >
    > ueberall das
    > selbe)
    >
    > Auch bei diesem
    > Gerät sieht
    > es
    > nicht anders aus
    > [0],
    >
    > leider...
    >
    > [0] 193.128.183.41
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), Trier
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  4. Analytic Company GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. 16,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme